Wo ist mein Zug gerade? Der DB Zugradar liefert die Antwort

Deutsche Bahn Zugradar

Beim Zugradar bewegen sich rote Punkte mit weißem Lok-Symbol über die Landkarte. Cool! Das kannte man auf dem iPhone bislang nur von MyTaxi und aus James-Bond-Filmen. Dabei bietet die Deutsche Bahn bereits seit Sommer 2013 eine Online-Version des Zugradars im Desktop-Browser an. Ab sofort kann man auf seinem iPhone, Android-Gerät oder Windows Phone 8 mit der App DB Zugradar die aktuelle Position von Zügen verfolgen. Das funktioniert laut Bahn nicht nur mit Fernzügen, sondern auch allen Nahverkehrsbahnen im deutschen Streckennetz. Errechnete Positionen Der Nutzer wählt in den Einstellungen, ob er ausschließlich die Arten ICE und Intercity/Eurocity oder auch Regional-Express bzw. Regionalbahnen auf der Karte sehen möchte. Die Suche nach Zügen erfolgt entweder nach Zugnummern oder Bahnhöfen. Die Live-Animation der Icons in der Landkarte basiert nicht auf GPS-Daten, sondern auf den Postitionmeldungen der Züge zwischen zwei Betriebsstellen. Wenn ein Zug zwischen zwei solchen Messpunkten die Geschwindigkeit ändert oder sogar stehen bleibt,… Weiterlesen →

Mitfahrgelegenheiten mit BlaBlaCar finden

BlaBlaCar App

Lange Autofahrten können als Fahrer extrem langweilig sein. Kurzfristig mit Bahn oder Flugzeug zu reisen, ist meist teuer. Da sind Mitfahrgelegenheiten die logische Konsequenz. Gefühlt gibt es derartige Börsen bereits seit Jahrzehnten, doch mithilfe von Smartphone-Apps ist das Zusammenbringen von Fahrer und Mitfahrern deutlich einfacher und vor allem schneller geworden. Ein neuer Anbieter – zumindest auf dem deutschen Markt – ist BlaBlaCar. Dahinter steckt das 2006 gegründete französische Unternehmen Comuto. Inzwischen ist BlaBlaCar in 12 europäischen Ländern aktiv und hat rund sechs Millionen Mitglieder. Laut Unternehmensangaben fahren jeden Monat eine Million Mitglieder via BlaBlaCar. Mitfahrgelegenheit suchen In der App gibt man an, wann man von welcher Stadt wohin fahren möchte. Die Trefferliste zeigt Abfahrzeiten und Preise. Bereits hier hat man Name, Alter und Bild des Fahrers sowie die Anzahl der Bewertungen im Blick. Zusätzlich zeigen Icons, was man bei der Fahrt erwarten darf (Nichtraucher, Tiermitnahme, Musikgeschmack). Unterschiedlich große “BlaBlas” signalisieren… Weiterlesen →

Facebook bietet mit Paper ein beeindruckendes Leseerlebnis

Paper App von Facebook

Paper von Facebook ist keine Ergänzung, sondern ein Ersatz für die bisherige App. Schließlich ist die Timeline des sozialen Netzwerks kaputt. Immer öfter verpasse ich Nachrichten von Freunden, die mich wirklich interessieren und bekomme uninteressante Meldungen an unterschiedlichen Tagen mehrfach angezeigt. Von der vermeintlichen Personalisierung der Werbung will ich gar nicht reden. Zehn Jahre nach seiner Gründung, droht Facebook am eigenen Erfolg zu ersticken. In Deutschland nutzen täglich 19 Millionen Menschen das Netzwerk. Zu viele Freunde posten zu vielen Nachrichten. Im Durchschnitt hat jeder 342 Freunde. Wenn jeder von denen drei Meldungen pro Tag schreibt und man acht Stunden am Tag wach ist, sind das 2,1 neue Meldungen pro Minute. Das schafft niemand. Darum errechnet ein Algorithmus, was mir angezeigt wird. Für mich ist die Formel schon länger defekt. Ob das die neue App Paper behebt, kann ich noch nicht sagen, aber sie präsentiert Texte, Fotos, Videos und Links in… Weiterlesen →

WeatherPro wird 5 Jahre alt – Rabatt für Alle

fuenf-jahre-weatherpro

Am 10. November 2013 wird WeatherPro fünf Jahre alt. Die MeteoGroup feiert den AppGeburtstag mit einer Rabattaktion: Am Wochenende vom 8. bis 10. November sind beide Apps des Wetterdienstes für Tablets und Smartphones auf 99 Cent reduziert – das ist ein Rabatt von bis zu 75 Prozent. Damit auch diejenigen etwas von dem Geburtstag haben, die bereits beide Apps besitzen, gibt es einen Rabatt auf die Premiumdienste von WeatherPro und MeteoEarth mit drei Monaten Schnupper-Premium ebenfalls für 99 Cent. Fünf Jahre nach dem Launch von WeatherPro for iPhone besteht das App-Portfolio des Berliner Unternehmens aus WeatherPro, MeteoEarth und Magical Weather: WeatherPro liefert die Vielfalt der Wetterdaten und eine mehrfach prämierte Prognosegüte, um das Wetter am aktuellen Standort und an über zwei Millionen Orten weltweit zu verfolgen. Premium-Nutzer erhalten zusätzlich stündliche Vorhersagen für die kommenden 14 Tage, Windstream-Animationen, Skiwetter und Wassertemperaturen für die beliebtesten Baderegionen. Die globale 3D-Wetter-App MeteoEarth macht die… Weiterlesen →

Finger auf´s Griffbrett und Gitarre spielen lernen

Guitarre lernen mit der App Coach Guitar

Apps mit denen man iPhone oder iPad zur Gitarre, Piano oder Schlagzeug machen kann, gab es eine Weile im Dutzend. Doch wer noch kein Instrument spielen kann, sollte es erstmal lernen. Im Fall Gitarre lernen empfehle ich die Universal-App für iPhone und iPad Coach Guitar – Lernen Sie Gitarre spielen ohne Tabulator ohne Akkorde für Anfänger. App-Entwickler Boris Douarre setzt auf eine audiovisuelle Lehrmethode, mit der auch Menschen ohne Vorkenntnisse das Instrument erlernen können. Allerdings: Ein allgemeines Verständnis von Noten bzw. Noten lesen zu können ist extrem hilfreich. Auch zu wissen, was ein Akkord ist, schadet nicht. Die Lektionen werden für Links- und Rechtshänder angeboten (die Videos sind einfach gespiegelt). Die kostenlose App enthält zwei Riffs sowie zwei Lieder. Stairway to Heaven von Led Zeppelin ist beispielsweise in 31 Videos (8 bis 46 Sekunden) aufgeteilt. Dazu wird jedes Lied in Kapitel wie Intro, Zwischenspiel oder Solo Rhythmus unterteilt. In den Videos… Weiterlesen →

Aus Klebenotizen werden digitale Bildnotizen: Post-it und Evernote kooperieren

Aus einer Papierhaftnotiz wird eine digitale Aufgabe mit Erinnerungsfunktion

Dinge, die man aufschreibt, kann man sich beim Lernen besser merken. Eine Telefonnummer mit iPhone am Ohr notiert man besser auf Papier. Es gibt immer noch viele Gründe die praktischen Klebenotizzettel (Post-Its) zu verwenden. Nach der Kooperation mit Notizbuchhersteller Moleskin schlägt Evernote auch mit 3M, Hersteller von Post-It eine Brücke zwischen Papier und App. Die Kamerafunktion in der Evernote-App für erkennt die Notiz und wandelt sie in eine Bildnotiz im iPhone um. Wer unterschiedliche Farben für private, geschäftliche oder schulische Notizen einsetzt, erspart sich die Zuordnung in der App. Dann werden alle gelben Notizen automatisch der Rubrik Lernen und alle Blauen der Rubrik Job zugeordnet. Natürlich kann man die Notiz noch mit Schlagworten und einem Erinnerungsdatum versehen. Eine Schrifterkennung findet nicht statt, wenn ich die Pressemitteilung richtig verstanden habe. „Die aktuelle Kooperation ist eine natürliche Ergänzung für beide Marken und zeigt, wie komplexe Technologie und Einfachheit der Post-it Notizen sinnvoll… Weiterlesen →

Damit auch Preußen den Boaschneider tanzen können – iPlattl

Schuhplattlern mit Anleitungs-App

Es ist wieder Oktoberfest-Zeit und damit rücken auch die Tradition des bayrischen Freistaats ins Blickfeld der restlichen Republik. Dazu gehört auch der Schuhplattler. Der Traditionstanz, der bereits 1050 in einer Ritterdichtung als “Sprung und Handgebärde im Tanz” beschrieben wurde, ist heute noch in vielen Vereinen lebendiger Teil der Kultur. Mit der App iPlattl des Traunsteiner Entwicklers Hans Breitenfellner steht für 0,99 Euro ein digitaler Schuhplattel-Kurs für Menschen jenseits der Alpen auf iPhone und iPad zur Verfügung. Die App hat es bereits in die Top Ten der Rubrik Unterhaltung im App-Store geschafft. Die App bietet zu den sechs vorgestellten Tänzen anschauliche Videos zum Nachplatteln. Vorgeplattelt wird vom Lankes Lois, langjähriger Vorplattler des GTEV Eisenärzt. Zusätzlich ist die passende Musik, gespielt von Hias Schmid, zum jeweiligen Tanz auch noch ohne Bildmaterial hinterlegt. Damit ist das getanzte Schlagen der Hände auf die Schuhsohlen künftig an jedem Ort möglich. Der erste leichte Plattler „Häusei“… Weiterlesen →