Wenn der Geist willig ist, aber die Finger zu dick, dauert es länger mit der Flirt-SMS oder dem Kündigungsschreiben an die Firma. Ein Problem, das die iPhone Besitzer vom Tag eins an begleitet. Eine leichte Verbesserung gab es mit dem letzten Software-Update, denn nun kann das Gerät beim Mail- oder SMS-Schreiben auch quer verwenden.

Den eigentlichen Durchbruch erreicht aber erst die gerade erschienene Applikation “Double Qwerty“! Die Tastaturgröße entspricht nun beinahe der einer Alphanumerischen Norm-Tastatur (DIN 2137). In einer breit angelegten Studie wurde bewiesen, dass sich die Schreibgeschwindigkeit mit Double Qwerty um ein 1,6 faches verbessert hat. Der Rekord im Schnellschreiben auf einer Double-Qwerty iPhone Tastatur liegt zur Zeit bei 1.340 Anschlägen pro Minute. Weiterer Vorteil für alle Juristen, es gibt jetzt ein extra großes Paragraphenzeichen auf der Tastatur. Seit das neue Betriebssystem auch “Copy & Paste” unterstützt, ist das iPhone ja präferiertes Werkzeug von Rechtsanwälten. Da lassen sich Standardvertragswerke vom Golfplatz aus ändern und verschicken.

Kleiner Wermutstropfen bei Double Qwerty: man braucht zwei Telefone (!) – und man sieht leider nicht, was man schreibt. Abre egla! Huaptsache es ghet shcnell!


1 Comment Leave a comment

Kommentiere auch Du