Nachdem Schoko-Adventskalender ungesunde, öligen Naschereien enthalten, sollte man in diesem Jahr besser digitale Türchen öffnen. Der Sucheintrag “Adventskalender” im deutschen App-Store liefert 86 Einträge.

Besser für Gesundheit, Bauchumfang und Geldbörse ist der Adventskalender des App-Entwicklerverbandes Vieda. Hinter jeder Tür stecken täglich bis zu drei reduzierte Apps aus heimischen Entwicklerstuben. “Wir haben wieder über einhundert der besten deutschen Apps zusammentragen können. Sie werden mit Rabatten von bis zu 50 Prozent und mehr angeboten. Das Schnäppchenpotenzial ist enorm. Viele hochwertige Apps, die man sich bislang vielleicht noch nicht leisten wollte, können in der Adventszeit mit dem kleinen Taler besorgt werden. Pro Tag werden drei bis sechs preisreduzierte Apps angeboten, die oft genug direkt aus den Top 100 der deutschen Charts stammen”, sagt Hanno Welsch, Mitgründer von Vieda. Die Universal-App Adventskalender gibt es kostenlos für iPhone und iPad oder man schaut auf der Seite Apps for Sale.de.

Auch der Adventskalender – Christman Best 25 Free Apps von MagicSolver liefert jeden Tag eine kostenlose App. Wie gut die Schokolade in den Windel Adventskalendern ist, vermag ich nicht zu sagen, doch finde ich die Idee der “Marker” nett. Reißt man das Türchen vom Kalender ab, sieht man auf der Rückseite eine Zeichnung, mit der passenden App erwacht ein Weihnachtsmann auf dem iPhone-Bildschirm und führt etwas vor. Dieses Video zeigt, wie´s geht. Georg Claudius Brueckmann hat hinter jeder Tür seines Kalenders einen Witz versteckt. Ob die Investition von 0,89 Euro lohnt, kann ich nicht sagen, da man ja vorab kein Türchen öffnen darf. Aber die Idee der Weihnachtswitze 2012 finde ich vorstellenswert.

Liste wird laufend erweitert.


Kommentiere auch Du