iPhone-Fan http://www.iphone-fan.de Alles über das smarte Handy Sat, 24 Sep 2016 13:33:31 +0000 de-DE hourly 1 http://i2.wp.com/www.iphone-fan.de/wp-content/uploads/iphonefan_icon3.jpg?fit=32%2C32 iPhone-Fan http://www.iphone-fan.de 32 32 104852911 Angehört: Blaupunkt WF 500 Lautsprecher http://www.iphone-fan.de/bluetooth-lautsprecher-blaupunkt-test/ http://www.iphone-fan.de/bluetooth-lautsprecher-blaupunkt-test/#respond Fri, 23 Sep 2016 12:43:26 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49085

„PAIRED!“, bei der Ansage fällt man fast vom Stuhl, brüllend laut teilt einem der Blaupunkt WF 500 die erfolgreiche Verbindungsherstellung via Bluetooth mit. Leider kann man diese Ansage weder deaktivieren, noch leiser stellen. Nach Rücksprache mit dem Hersteller soll die Verbindungsmeldung in einem kommenden Update durch einen dezenteren Ton ersetzt werden. Der silberne Lautsprecher von

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

„PAIRED!“, bei der Ansage fällt man fast vom Stuhl, brüllend laut teilt einem der Blaupunkt WF 500 die erfolgreiche Verbindungsherstellung via Bluetooth mit. Leider kann man diese Ansage weder deaktivieren, noch leiser stellen. Nach Rücksprache mit dem Hersteller soll die Verbindungsmeldung in einem kommenden Update durch einen dezenteren Ton ersetzt werden.

Der silberne Lautsprecher von Blaupunkt ist universell einsetzbar: einzeln, als Stereopaar und als Multiroom-System in unterschiedlichen Räumen. Die Musik kommt entweder per Bluetooth (3.0+ EDR, A2DP, AVRCP, HFP, HSP), WLAN, Apples AirPlay oder Aux-Verbindung auf den Stereolautsprecher (2 x 20 Watt RMS). Ja, der hat noch einen Eingang für einen 3,5 mm Klinken-Stecker!

Ausreichend Energie − auch für andere

Der wiederaufladbare Lithium-Akku mit 2.200 mAh sorgt an Orten ohne Steckdose für bis zu zehn Stunden (bei halber Lautstärkleistung) für Musikgenuss. Falls das iPhone zwischendurch beim Picknick schlapp macht, gibt der Akku über die USB-Schnittstelle sogar noch Energie ab.

Die Empfangsqualität des Bluetooth-Lautsprechers viel im Test mittelmäßig aus. Beim Einsatz in einem Ferienhaus gab es bereits bei zwei, drei Metern Entfernung zum iPhone Aussetzer bei der Wiedergabe. Dabei hatte der Lautsprecher „freie Sicht“ auf das iPhone. Im Büro bereiten dem Gerät gut sechs Meter durch zwei Glaswände mit offenen Türen Wiedergabe-Probleme. Dabei sollten zehn Meter sollten bei Bluetooth eigentlich drin sein.

AirPlay vom Mac oder iPhone

AirPlay funktioniert mit dem iPhone, iPad und iPod touch (iOS) als auch Mac-Rechnern (OS X bzw. macOS). Dazu stellt man eine WLAN-Verbindung zwischen Abspielgerät und Lautsprecher her. Der WF500 stellt dafür einen Hotspot zur Verfügung. Auf der Rückseite des Lautsprechers ist ein Pair-Knopf, der die Verbindung herstellt. In der WLAN-Auswahlliste auf dem Mac taucht der Lautsprecher als „AirPlay Konfiguration“ auf. Danach war die Wiedergabe vom iPhone und Mac über das AirPlay-Symbol sofort möglich.

Drahtloser Lautsprecher Blaupunkt WF 500Geräte ohne AirPlay kann man dennoch per WLAN mit dem WF 500 verbinden. Dann agiert der Lautsprecher als Access Point, stellt also einen eigenen WLAN-Hotspot für die Verbindung zur Verfügung. Praktisch, hat aber auch einen Nachteil: Man kann mit seinem Smartphone die WLAN-Verbindung nicht mehr für den Internetzugriff nutzen.

Eigene App für Mehr-Raum-Steuerung

Für die Kopplung von zwei Lautsprechern zu einem Stereo-Paar oder der Steuerung eines Multiroom-Systems, benötigt man diese App. Ich habe sie installiert, konnte aber weder per Bluetooth noch per WLAN eine Verbindung zum Lautsprecher herstellen. Da ich auch nur ein Testgeräte hatte, hat sich das mit dem Stereopaar und dem Einsatz in mehreren Räumen schnell erledigt.

Das Logo auf der matten Oberseite hat nichts mit Kaffeekapseln zu tun. Es steht für NFC (Nearfield Communications), was (noch) ausschließlich Android-Smartphone zur Musikwiedergabe nutzen können.

Drahtloser Lautsprecher Blaupunkt WF 500 von oben
Das Logo steht für NFC

Lizenzhandel mit Markennamen

Noch ein Wort zur Marke: Blaupunkt… „Ja klar kenne ich. Gute, alte, deutsche Marke.“ Von wegen. Dieser Anbieter hat nichts mit dem 1923 in Berlin gegründeten Unternehmen zu tun. Der Lautsprecher kommt von Max Power Products aus Frankfurt. Das Unternehmen gehört zur Hamburger Wünsche Gruppe. Das Handelshaus ist mit der Belieferung von Discountern groß geworden. Max Power kauft bzw. lässt in Asien die Elektrogeräte fertigen. Gleichzeitig haben sie eine Lizenz für die Verwendung der Marke „Blaupunkt“ im Bereich Radios und Lautsprecher erworben.

Das ist an sich nichts Schlechtes und spricht auch nicht gegen die Geräte. Man sollte es nur wissen. Und Max Power liegt damit auch voll im Trend. Grundig gehört heute zur türkischen Arçelik A.Ş. Telefunken existiert nur noch als Telefunken Licenses GmbH, in der Hand des türkischen TV-Herstellers Vestel. Philips ist längst nicht mehr Philips. Der niederländische Konzern konzentriert sich auf Medizin, Wellness- und Licht-Technik. Die Sparte mit Lautsprechern und Kopfhörern gehört zu Gibson Innovation, zusammen mit Marken wie Onkyo und eben Gibson (Gitarren).

Der Blaupunkt WF 500 ist schon ein Hingucker. Der Stereoautsprecher ist für jedes Sideboard mit seinen 26 x 9 x 12,7 cm ein Schmuckstück. Und mit 1,39 kg ist er auch noch nicht zu schwer für den Picknick-Ausflug. Der kabellose Lautsprecher ist bei Amazon für rund 170 Euro zu haben.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/bluetooth-lautsprecher-blaupunkt-test/feed/ 0 49085
Copy & Paste von iOS 10 zu MacOS Sierra http://www.iphone-fan.de/copy-paste-von-ios-10-zu-macos-sierra/ http://www.iphone-fan.de/copy-paste-von-ios-10-zu-macos-sierra/#respond Thu, 22 Sep 2016 07:37:34 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49314

iOS 10 und macOS Sierra, das Betriebssystem für die Desktop-Rechner von Apple, rücken enger zusammen. Die Continuity-Funktionen sind zwar schon länger bekannt, doch nun kann man auf dem iPhone beispielsweise eine Textstelle in einem Artikel in Safari markieren und kopieren (Copy) und auf seinem Mac-Rechner wieder einfügen (Paste). Die iCloud dient als Zwischenablage. Auch kann

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

iOS 10 und macOS Sierra, das Betriebssystem für die Desktop-Rechner von Apple, rücken enger zusammen. Die Continuity-Funktionen sind zwar schon länger bekannt, doch nun kann man auf dem iPhone beispielsweise eine Textstelle in einem Artikel in Safari markieren und kopieren (Copy) und auf seinem Mac-Rechner wieder einfügen (Paste). Die iCloud dient als Zwischenablage. Auch kann man seinen Schreibtisch vom Desktop-Rechner mit dem iPhone synchron halten. So hat man alle Dokumente, an denen man aktuell arbeitet, auch unterwegs in der App iCloud Drive zur Hand.

iCloud hält Daten synchron

iCloud Drive Schreibtisch Finder
iCloud Drive im Finder auf dem Mac

Damit das funktioniert, muss auf dem iPhone der iCloud Drive unter Einstellungen › iCloud aktiviert sein. Auf dem Mac setzt man in den macOS-Systemeinstellungen bei iCloud › iCloud Drive › Optionen ein Häkchen bei den Ordnern „Schreibtisch“ und „Dokumente“. Danach werden sämtliche Dateien vom Rechner in den iCloud Drive hoch geladen und stehen auch auf dem iPhone bereit. In der App iCloud Drive sehen Sie zwei neue Ordner Schreibtisch und Dokumente. Textdateien aus diesen Ordnern lassen sich mit Pages oder Word auf dem iPhone bearbeiten. Im Finder auf dem Mac tauchen unter der Rubrik iCloud die synchronisierten ebenfalls Ordner auf.

Kopieren wie von Zauberhand

Will man kein komplettes Dokument von einem Gerät zum anderen „schieben“, sondern nur einen Text-Abschnitt, hilft die Copy & Paste-Funktion. Das gewünscht Objekt auf dem Mac markieren und kopieren (cmd)+(c). Auf dem iPhone an gewünschter Stelle den Finger länger auf dem Bildschirm halten, bis die Option Einsetzen erscheint (auf dem Desktop: (cmd) + (v)) den Satz in die eigenen Pages-Dokument auf dem Desktop einfügen. Das funktioniert mit Text, Fotos und Videodateien. Je größer die zu kopierende Datei, desto länger dauert die Übertragung vom iPhone in die Zwischenablage der iCloud hin zum Desktop-Rechner oder in umgekehrte Richtung.

Continuity: perfektes Zusammenspiel

Mac, iPhone und iPad bilden ein Team, sofern sie mit derselben Apple-ID genutzt werden, die iCloud verwenden und sich in direkter Nähe zueinander befinden. Die Continuity-Funktionen umfassen:

  • Vom Mac aus den persönlichen Hotspot im iPhone aktivieren.
  • SMS am Mac schreiben und über das iPhone verschicken.
  • Eingehende Telefonate werden am Rechner bzw. iPad signalisiert
  • Per Mac mit dem iPhone Telefonate führen und Gespräche annehmen.
  • Mac und iPhone teilen sich Dokumente und den Schreibtisch.
  • Handoff: Einen Arbeitsschritt am iPhone beginnen und an einem anderen Geräte beenden.

Handoff übergibt die aktuelle Aktion des Anwenders an ein anderes Gerät. Eine Webseite auf dem Mac öffnen und beim Wechsel zum iPhone an gleicher Stelle weiter lesen. Vom Mac kommend zeigt ein App-Icon unten links auf dem Sperrbildschirm am iOS-Gerät an, womit die Arbeit fortgesetzt werden kann. Am Mac taucht links am Dock eine weitere Schaltfläche auf, mit der die Arbeit aus einer kompatiblen App fortgesetzt werden kann. Zu den Mac-Apps, die Handoff unterstützen, zählen Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte. App-Entwickler können die Funktion in ihre Anwendungen übernehmen. Die Option Handoff aktivieren Sie auf iOS-Geräten unter Einstellungen › Allgemein › Handoff.

Voraussetzungen für Continuity

Damit Sie Continuity-Funktionen nutzen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Nutzung der identischen Apple-ID auf allen Geräten.
  • Die Geräte müssen im selben WLAN angemeldet sein.
  • Bluetooth muss eingeschaltet sein. Dabei ist Bluetooth LE (Low Energy) eine zwingende Voraussetzung.
  • Hardware: Funktioniert ab iPhone 4S und iPad 3. MacBook Air und Mac mini sind ab Mitte 2011, MacBook Pro ab Mitte 2012, der iMac ab Ende 2012 und der Mac Pro ab 2013 kompatibel.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/copy-paste-von-ios-10-zu-macos-sierra/feed/ 0 49314
Hier ist das iPhone 7 am günstigsten − iPhone 7-Hülle gewinnen! http://www.iphone-fan.de/preis-weltweit-iphone-7/ http://www.iphone-fan.de/preis-weltweit-iphone-7/#comments Wed, 21 Sep 2016 07:38:01 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49299

KaufDa und der iPhone-Fan haben sich die Preise für die Einstiegs-Variante des iPhones 7 in den Ländern der ersten Veröffentlichungsrunde angeschaut und dabei ordentliche Preisunterschiede festgestellt: Die Infografik zeigt, dass man in Ungarn z.B. 43 Prozent mehr zahlt als in den USA, auch die Italiener und Norweger müssen tiefer in die Tasche greifen, Deutschland liegt

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

KaufDa und der iPhone-Fan haben sich die Preise für die Einstiegs-Variante des iPhones 7 in den Ländern der ersten Veröffentlichungsrunde angeschaut und dabei ordentliche Preisunterschiede festgestellt: Die Infografik zeigt, dass man in Ungarn z.B. 43 Prozent mehr zahlt als in den USA, auch die Italiener und Norweger müssen tiefer in die Tasche greifen, Deutschland liegt mit einem „Aufschlag“ von 32 Prozent gegenüber den USA im Mittelfeld.

iPhone-Kauf im Ausland lohnt selten

Diese Übersicht ist nicht als Einkaufstipp zu verstehen. Zum einen werden Preise in den USA ohne Mehrwertsteuer angegeben. Sie variieren je nach Bundesstaat, in Kalifornien sind es 7,5 Prozent. Bei der Einfuhr eines im Ausland erworbenen iPhones wird eine Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent berechnet. Bei Warenwerten über 700 Euro wird eine zusätzliche Zollgebühr berechnet. Außerdem hat man bei etlichen Ländern (z.B. USA) einen Netzstecker im Paket, mit dem man hier nichts anfangen kann. Also, der Erwerb im Ausland ist mit vielen „Wenns“ verbunden.

Günstiger mit Provider-Subvention

Schaut lieber mal bei Eurem Mobilfunkprovider nach. Hier ist ein Rechenbeispiel für einen Vertrag bei der Deutschen Telekom mit einem subventionierten iPhone 7 mit 128 GB Speicher. In der Regel ist eine Subvention über die 24 monatige Vertragslaufzeit günstiger.

Apple O2
Blue All-in M
Vodafone
Red M
Telekom
MagentaMobil M
Einmalzahlung 869,00 € 39,00 € 329,90 € 329,95 €
Mobilfunk-Tarif 24 x 39,95 €1 12 x 59,99 €
12 x 64,99 €
24 x 58,49 €2 24 x 58,45 €
 Summe 1.827,80 € 1.538,76 € 1.733,66 € 1.732,75 €

1 – Telekom-Tarif ohne Smartphone, 2 – Nur bei Online-Abschluss eines Neuvertrages, sonst 44,95 €

Lederhülle für das iPhone 7 gewinnen

Ein iPhone 7 kann der iPhone-Fan leider nicht verlosen, aber fünf iPhone 7 Hüllen von StilGut sind drin. Der Berliner Anbieter spendiert fünf Lederhüllen nach Wahl. Für die Teilnahme an der Verlosung müsst Ihr nur einen Kommentar bis zum 30. September 2016 unter diesem Beitrag hinterlassen. Einfach in den Kommentar schreiben, welche der Lederhüllen im Wert von 29,99 Euro Ihr gern hättet. Bei mehr als fünf Kommentaren zieht die iPhone-Fan-Glücksfee fünf Gewinner. Ich benachrichtige die Gewinner per Mail (also bitte eine Mailadresse angeben) und erfrage die Versandadresse. Den Versand der Hüllen übernimmt StilGut.

Preise global iPhone 7

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/preis-weltweit-iphone-7/feed/ 5 49299
Google Trips übernimmt die Reiseplanung http://www.iphone-fan.de/google-trips-uebernimmt-die-reiseplanung/ http://www.iphone-fan.de/google-trips-uebernimmt-die-reiseplanung/#respond Tue, 20 Sep 2016 07:50:26 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49288

Den günstigsten Preis für eine Flugreise zu finden, ist das eine Ding. Das bietet Google bereits mit Flights an. Aber zur Reiseplanung gehört mehr. Und dieses Mehr hat der Suchmaschinen-Konzern nun in die App Google Trips gepackt. Flugtickets, Mietwagen- und Hotelreservierung sowie Stadtführer für mehr als 200 Städte – alles in einer App. Dabei sind

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Den günstigsten Preis für eine Flugreise zu finden, ist das eine Ding. Das bietet Google bereits mit Flights an. Aber zur Reiseplanung gehört mehr. Und dieses Mehr hat der Suchmaschinen-Konzern nun in die App Google Trips gepackt. Flugtickets, Mietwagen- und Hotelreservierung sowie Stadtführer für mehr als 200 Städte – alles in einer App. Dabei sind die Sightseeing-Touren auf dem iPhone gespeichert, also offline verfügbar.

Vorschläge für Sightseeing-Touren

Google Trips ReiseplanungInformationen zu Reservierungen (Hotel, Flug, Mietwagen) zieht die App aus dem Gmail-Account. Trips erinnert dann an den rechtzeitigen Aufbruch zum Flughafen und zeigt den Weg zur Autovermietung oder dem Hotel. In jeder Stadt gibt es Vorschläge für Cafés und Restaurants, Dinge, die man machen und sehen sollte, inklusive Selfie-Spots. Neben vorbereiteten Routen, kann man sich seine Tage selbst mit Programm füllen. Die App zeigt Verkehrsverbindungen zwischen zwei Sehenswürdigkeiten bzw. Laufzeiten an.

In der Rubrik „Need to know“ findet man praktische Informationen wie Notrufnummern, medizinische Versorgung, Mehrwertsteuersatz und Tax-free Shopping (für außereuropäische Reise bzw. Amerikaner in Europa). Auch die üblichen Gepflogenheiten wie beispielsweise Trinkgelder sind bei vielen Zielen beschrieben. Noch ist die App nur auf Englisch verfügbar.

Reiseplanung für den Wochenendtrip

Natürlich gibt es bereits diverse Ticket- und Reiseplaner-Apps von TripIt bis zur sehr coolen Flughafen-App Flio. Doch Trips wendet sich weniger an Geschäftsreisende. Die App bietet Menschen auf Städtetouren alles in einer App. Und das von einer Marke, die man kennt und der man vertraut. Hmmmm naja, man sollte sich schon im Klaren sein, dass hier ein Tausch vollzogen wird. Kostenlose und praktische App im Tausch gegen Informationen. Google weiß damit noch besser, mit wem man fliegt, wo man schläft und was man mag. Alles hilfreiche Daten bei der Anzeigenvermarktung. Für die Nutzung der App benötigt man natürlich ein Google-Konto.

Wer in seinem Hotel WLAN hat, erzählt den Daheimgebliebenen mit WLAN Call der Telekom zum Inlandstarif wie schön es am Reiseziel ist.

WP-Appbox: Google Trips (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/google-trips-uebernimmt-die-reiseplanung/feed/ 0 49288
Besserer Empfang mit WLAN Call der Telekom http://www.iphone-fan.de/wlan-call-telekom-besser-empfang/ http://www.iphone-fan.de/wlan-call-telekom-besser-empfang/#respond Mon, 19 Sep 2016 07:17:43 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49253

„Den Anruf habe ich verpasst, habe in meinem Hobby-Keller keinen Mobilfunkempfang.“ Diese Ausrede hat ausgedient. Wo man WLAN hat, kann man mit WLAN Call auch Anrufe auf dem iPhone annehmen − zumindest als Kunde der Deutschen Telekom. Beim WLAN Call wechselt das Telefon automatisch vom Mobilfunknetz zum WLAN, der Nutzer bekommt davon nichts mit. Man

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

„Den Anruf habe ich verpasst, habe in meinem Hobby-Keller keinen Mobilfunkempfang.“ Diese Ausrede hat ausgedient. Wo man WLAN hat, kann man mit WLAN Call auch Anrufe auf dem iPhone annehmen − zumindest als Kunde der Deutschen Telekom.

Beim WLAN Call wechselt das Telefon automatisch vom Mobilfunknetz zum WLAN, der Nutzer bekommt davon nichts mit. Man sieht es lediglich an der Provider-Kennung, oben links im iPhone-Bildschirm. Der große Vorteil: In Wohnungen mit dicken Stahlbetonwänden, im Keller oder auf den „weißen Flecken“ der Mobilfunklandkarte kann man damit telefonieren, SMS und MMS versenden – sofern man WLAN-Empfang hat. Für WLAN Call bei der Telekom benötigt man zwei Dinge: Eine kostenlose Tarif-Option sowie ein Update der Netzbetreiter-Software (Version 25.1). Einfach mal unter Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate schauen. Vielleicht hat man das Update der Telekom auch schon zeitgleich mit iOS 10 installiert. Wenn unter Einstellungen > Allgemein > Info. Bei Netzbetreiber Version 25.1 der Telekom steht, funktioniert es bereits. Jetzt muss man nur noch im Kundenkonto der Telekom die kostenlose Option WLAN call/VoLTE (Voice over LTE) hinzubuchen. Die ist leider nicht sofort und so wie in der Beschreibung zu finden, aber irgendwann taucht sie auf. Laut Telekom sollten alle Mobilfunkverträge ab 2009 diese Option ermöglichen.

WLAN Call ist VoIP

Telefonieren über das Internet kennt man eigentlich als VoIP (Voice over IP). Anfänglich waren die Provider gegen VoIP à la Skype und WhatsApp. Schließlich raubte es ihnen Geschäft bei den Telefonminuten. Doch inzwischen ist das bei Flat-Tarifen nicht mehr so wesentlich. Zudem haben alle Telefonunternehmen auf diese Technologie umgestellt. Sämtliche Telefonate werden als digtale Datenpakte (IP Technologie) über Internetverbindungen übertragen. WLAN Call ist dabei eine Lösung für die letzten Meter. Die Telekom nutzt dabei öffentliche als auch private WLAN-Verbindungen, bei denen ihre Kunden angemeldet sind.

Günstiger im Ausland telefonieren

WLAN Call bietet auf Auslandsreisen einen großen Vorteil: Man telefoniert zu  Inlandstarifen. Telefonminuten nach Deutschland werden wie Inlandstelefonate abgerechnet. Wer eine Telefon-Flatrate hat, kann diese mit WLAN Call auch im Ausland nutzen. Lediglich Telefonate im Ausland in Drittländer werden gesondert abgerechnet.
Im Ausland wird Telefonie über WLAN priorisiert. Das heißt, wenn Sie ins WLAN Ihres Hotels / Ferienhauses eingeloggt sind, kommunizieren sie automatisch über WLAN Call.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/wlan-call-telekom-besser-empfang/feed/ 0 49253
iOS 10 ist das größte iPhone-Update aller Zeiten − ernsthaft? http://www.iphone-fan.de/ios-10-groesste-iphone-update-ernsthaft/ http://www.iphone-fan.de/ios-10-groesste-iphone-update-ernsthaft/#comments Sat, 17 Sep 2016 10:20:45 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49221

In iOS 10 vermisse ich mein Slide to Unlock, die Wischbewegung zum Entsperren ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Das Drücken des Home-Knopfs funktioniert auf meinem iPhone 6 so leidlich. Meist muss ich den Code eingeben. Wem es noch so geht, sollte unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Home-Taste die Option Zum Öffnen Finger auflegen

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

In iOS 10 vermisse ich mein Slide to Unlock, die Wischbewegung zum Entsperren ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Das Drücken des Home-Knopfs funktioniert auf meinem iPhone 6 so leidlich. Meist muss ich den Code eingeben. Wem es noch so geht, sollte unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Home-Taste die Option Zum Öffnen Finger auflegen aktivieren. Damit ist kein Druck, sondern lediglich das Auflegen des Fingers (der Haut) zum Entsperren notwendig.

Ja, iOS 10 ist besser als die Vorgängerversion. Keine Diskussion, aber zu behaupten, es sei das größte Update überhaupt, da hat sich Tim Cook von seinen PR-Leute zu einer gewagten Aussage verführen lassen. Es gibt viele Veränderungen, aber es sind alles kleine Schritte. Der große Wurf fehlt. Zumindest beim Betriebssystem hätte man einen Paukenschlag erwartet, wo sich das iPhone 7 doch lediglich zur besseren Digitalkamera entwickelt.

Das Kabel zum Kopfhörer kappen sie, aber das Ladekabel brauchen wir weiterhin, dabei finde ich induktives Laden über den Qi-Standard einfach nur praktisch. Selbst Ikea bietet bereits Möbel mit dem kabellosen Ladestandard an.

iOS Entwicklung AppleStandard-Apps löschen

Endlich kann man nicht benötigte Standard-Apps wie Aktien, Wetter, Kompass, Sprachmemos oder Mails löschen. Doch will man die Mail-App durch eine andere ersetzen, rennt man an anderer Stelle gegen die Wand. „Siri, schreib eine Mail an meinen Chef„, funktioniert dann nicht mehr. Siri, akzeptiert nur die Standard-App für Mail. Dabei ist Siri in iOS 10 besser geworden, langsam werde ich warm mit der Dame.

Siri fertigt inzwischen auch Abschriften von Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter an. Geile Idee. Man liest einfach das Transkript der Visual Voicemail. Zu früh gefreut. Lesen statt hören gibt es erst mal nur auf Englisch und Chinesisch.

Voll coole Nachrichten in iOS 10

iMessage Sticker AppIntuitiv? Ja, das war einmal. Die animierten Hintergründe und die Geheimtinte bei den Nachrichten blieben in den ersten Tagen ein Geheimnis für mich. Dann bekam ich den Tipp: länger auf den blau-weißen Senden-Pfeil bei den Nachrichten drücken. Wunderbar, nur bei mir passierte da rein gar nichts. Nächster Tipp: Deaktiviere mal Bewegung reduzieren bei den Bedienungshilfen in den Einstellungen. Hä? Aber tatsächlich, das war die Lösung. Nun kann ich Blasen, Feuerwerk und Nachrichten mit Geheimtinte verschicken.

Ich kann mir für 1,99 Euro auch noch Sticker in einer neuen Rubrik des App-Stores für meine Nachrichten kaufen. Damit kann ich Mickey Mouse und Star Wars-Figuren einfügen. Toll, für 16-jährige, doch die können sich in der Regel keine Smartpones jenseits der 700 Euro leisten.

Das Redesign von Nachrichten erinnert mich stark an den Vorstandsvorsitzenden, der die Krawatte ablegt und damit seinen Konzern zum hippen, digitalen Start-up verjüngt.

Wo ist die News-App?

Zusätzliche Apps für Nachrichten (iMessages) sind also vorhanden, doch die News-App von Apple fehlt noch immer. Dabei kann ich in den Widgets bereits Schlagzeilen von deutschsprachigen Medien sehen. News gibt es im amerikanischen App-Store schon lange, fehlt aber in Deutschland noch immer.

Was ist mit ApplePay?

USA und Kanada in Nordamerika, China, Singapur und Australien im asiatisch-pazifischen Raum und Frankreich, Großbritannien sowie die Schweiz in Europa. Warum findet sich in Deutschland keine Bank, die da mitmachen will? Könnte es an der Aufteilung der Gebühren für Transaktionen liegen, bei denen sich Apple, sagen wir mal, extrem selbstbewusst gibt?

Da wird für Japan extra der NFC-Chip (Nearfield Communications) im iPhone für das von Sony entwickelt FeliCa fit gemacht. Aber wir können hierzulande immer noch nicht ApplePay nutzen. Und den NFC-Chip gibt Apple auch nicht für andere Anwendungen frei.

Immerhin kann meine MasterCard-Kreditkarte das bereits. Beim Drogerie-Markt um die Ecke muss ich sie nur ans Lesegerät halten, Peep, Peep. Fertig. Auf Wiedersehen. Das ist schneller als Bezahlen mit Bargeld und vor allem komfortabler.

Fotos: Gesichter erkennen

Ich finde die Gesichtserkennung bei den Fotos gut. Aber was machen Menschen, die gar nicht davon angetan sind? Man kann den Ordner bzw. die Funktion nicht deaktivieren. Die Namenszuordnung läuft über die Kontakte. Dass nur der Vorname angezeigt wird, ist ok bzw. typisch amerikanisch. Aber warum gibt es keine Verbindung zu den Kontakten? Wenn man einen Ordner namentlich benannt hat, wäre es doch praktisch, das Porträt-Bild auch für den Kontakteintrag zu übernehmen. Fehlt. Wechsle ich in die Kontakte und öffne die Option Foto hier, bekomme ich in der Fotoauswahl den Ordner Personen nicht angezeigt. Irgendwie ist das noch nicht rund.

Wo sind die Liedtexte?

Bruce Springsteen, Depeche Mode, Dire Straits, Meghan Trainer, Ed Sheeran. Ich kann abspielen was ich will, ich sehe keine Liedtexte. Ich habe sogar meine Musik-Mediathek neu mit dem Rechner synchronisiert, doch weder im iPhone mit iOS 10 noch in iTunes (12.5.1) sind Liedtexte zu finden. Das muss an meiner lokalen Mediathek liegen, also schließe ich ein Apple Music-Abo ab. Und siehe da: Bei Zara Larsson taucht plötzlich der Text zu Lush Life auf. Doch die Liedtext-Datenbanken scheint noch löchrig zu sein. Dabei hat Bozoma Saint John, Apples Marketing-Verantwortliche für Musik, bereits im Juni 2016 mit der Funktion die Bühne beim Entwicklerkongress WWDC gerockt.

Game Center hat ausgespielt

Mit einer halben Million Apps ist die Rubrik Spiele die erfolgreichste im App Store. Und dennoch gibt Apple in iOS 10 das Game Center. Spielen die Leute nicht mit- / gegeneinander. Will man sich nicht im Spiel messen? Ich bin überrascht.

Das Apple „Social Media“ nicht kann ist seit Ping (2010 bis 2012) bekannt. Connect, der Nachfolger, war wohl auch kein Erfolg. Wie sonst kann man erklären, dass das „Facebook für Künstler“ keine eigene Rubrik in der Musik-App mehr ist? Die Künstler-Beiträge wurden unter „Für Dich“ versteckt.

Dabei liefert Apple immer mal wieder Futter für das unbändige Social Media-Monster. Im Februar 2016 twitterte Tim Cook aus dem Levi’s Stadium in Santa Clara ein Foto vom 50. Superbowl (Football-Endspiel). Die iPhone-Aufnahme war total unscharf und verwackelt. Zur gleichen Zeit warb Apple weltweit auf Plakaten mit brillanten iPhone-Fotos für das Smartphone. Irgendwie passte das nicht zusammen, auf den Spott musste man nicht lange warten.

Flyover ist abgestürzt

Klar, die Karten sind deutlich besser geworden. Keine Frage. Aber Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann die App in Hamburg, immerhin Deutschlands zweitgrößte Stadt, immer noch nicht. Kann sich noch jemand an den Flyover-Modus erinnern? Der hatte wirklich einen schlechten Start wie die gesamte Karten-App. Doch von dem 3D-Blick von oben ist nirgends mehr die Rede. In der App heißt die Ansicht Satellit. Anfänglich gab es ein, zwei deutsche Städte im Flyover-Modus, inzwischen sollen es 13 sein, doch mein Vergleich der Screenshots vom Berliner Dom von September 2012 und September 2016 zeigt, es ist heute nur noch eine gewöhnliche Satellitenaufnahme mit Nachcolorierung.  Ich vermute ja, Flyover ist auch still und leise verschwunden.

Karten iOS 10 Flyover 3D Satellit
Berliner Dom im FlyOver-Mode (2012) und als Satelliten-Ansicht in iOS 10 (2016)

Verhaltener Umstieg auf iOS 10

Somit überrascht es wenig, dass die Update-Rate auf iOS 10 verhalten ausfällt. Das Publikum ist skeptisch. Nach dem Fehlstart warten viele erst mal ab. Während iOS 9 drei Tage nach dem Start bei 71 Prozent der Nutzer auf dem Gerät war, sind es bei iOS 10 nur rund 24 Prozent, so die Analyse von Mixpanel.

iOS10 Installationen in den USA
iOS 10-Installationen in den USA drei Tage nach Veröffentlichung (c) Mixpanel

In Sachen Lifestyle verrannt

Apple hat irgendwann das Wort Computers aus seiner Firmierung gestrichen. Den Trends Smart Home (Homekit), Wearables (Apple Watch) und mobilen Geräten (iPhone, iPad) folgend, will Apple zum Lifestyle Konzern werden. Dafür spricht auch die Verpflichtung von Angela Ahrendt als Chefin für die Läden. Sie war zuvor für Burberry tätig. Hermès-Armbänder für die Uhr sind für Fashion-Victims genau das Richtige. Doch was sagt man Käufern der goldenen Apple Watch? Sie habe vor 18 Monaten 18.000 Euro dafür bezahlt. Jetzt gibt es die wasserdichte Series 2 mit GPS-Empfänger und schneller startenden Apps. Was machen die mit ihrer goldenen Uhr? In die Vitrine legen? Bei eBay verkaufen? Kann mir eigentlich egal sein, denn wer so viel Geld hat, wird sich keinen Kopp machen. Mein Punkt: Technische Geräte eigenen sich aufgrund des Erneuerungszykluses nicht als hochwertige Lifestyle-Produkte.

Aber Apple kann es nicht lassen. Das iPhone kommt in Jet Black oder Diamantschwarz auf Deutsch. Design-Chef Jony Ive erklärt lang und breit in einem Video, wie das hochglänzende Schwarz zustande kommt: rotierendes Polieren im Sandband, Kapillareffekt, Eloxieren, magnetisiertem Eisen-Bad und, und, und. Aber in den Fußnoten steht, das Ding ist so empfindlich, dass ich es besser in eine Hülle stecke: „Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Prozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart, wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen verfügbaren Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.“

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/ios-10-groesste-iphone-update-ernsthaft/feed/ 5 49221
Liedtexte in Musik-App und iTunes mitlesen http://www.iphone-fan.de/liedtexte-mitlesen-musik-iphone/ http://www.iphone-fan.de/liedtexte-mitlesen-musik-iphone/#respond Fri, 16 Sep 2016 08:01:44 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49241

Liedtexte sind so ein Ding‘: „See that girl, watch her scream, kicking the dancing queen„, singt Abba bei Dancing Queen, hören zumindest einige. Unter der Rubrik Misheard Lyrics findet man tausende ähnlicher „Verhörer“. Natürlich singen die Schweden: „See that Girl. Watch the scene. Dig in the dancing queen.“ In der App Musik auf dem iPhone

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Liedtexte sind so ein Ding‘: „See that girl, watch her scream, kicking the dancing queen„, singt Abba bei Dancing Queen, hören zumindest einige. Unter der Rubrik Misheard Lyrics findet man tausende ähnlicher „Verhörer“. Natürlich singen die Schweden: „See that Girl. Watch the scene. Dig in the dancing queen.

In der App Musik auf dem iPhone (mit iOS 10) und auf dem Desktop in iTunes (ab 12.5.1) kann man Liedtexte jetzt endlich mitlesen. Bislang benötigte man dazu Hilfswerkzeuge und Umwege (bei iTunes auf dem Desktop rein kopieren). Wobei: Nicht zu früh freuen. Ich hatte große Probleme, das auf meinem iPhone zum Laufen zu bekommen. Meine lokale Mediathek wurde nicht erkennt. Erst als ich das Apple Music-Abo aktivierte wurden einige der Streaming-Songs erkannt.

Einige, man könnte auch sagen wenige. Zum Start des Dienstes macht Apple keine gute Figur. Selbst bei großen Namen der englischsprachigen Musik fehlt noch der Liedtext. Erstaunlich, hatte Apple doch bereits vor drei Monaten auf der Entwicklerkonferenz WWDC die Funktion vorgestellt. Damals rockte Bozoma Saint John, Apples Marketing-Verantwortliche für Musik, die Bühne mit einem Rap.

Auf dem iPhone mitlesen

Bei der Wiedergabe eines Songs müsst Ihr mit dem Finger den Bildschirm ein wenig nach oben ziehen. Dann sollte Liedtext zu sehen sein. Ist es das nicht, gibt es auch noch keine Lyrics. Ansonsten tippt auf Anzeigen. Alternativ öffnet Ihr die Optionen über die drei Punkte. In der Auswahl steht ziemlich weit unten Liedtext. Die 3D Touch-Funktion lässt sich ebenfalls nutzten. In einer Playliste einen Titel länger gedrückt halten, bis die Optionen erscheinen. Hier steht Liedtexte ebenfalls zur Auswahl.

Liedtexte in der Musik AppLiedtexte in iTunes

Die Erkennung der Liedtexte funktioniert auch auf Desktop-Rechnern in iTunes (ab 12.5.1). Bei der Wiedergabe oben rechts neben dem Titel-Fenster auf das Symbol mit den drei Linien klicken, Liedtext auswählen.

iTunes Liedtext mitlesenFalls bei Euren Lieblingsliedern noch nichts steht − nur Geduld. Apple hat im August 2016 nach weiteren „Lyrics Curators“ in Jobausschreibungen gesucht. Der Konzern kauft nicht einfach einen Lyrics-Katalog oder bekommt die Texte von den Musikverlagen gestellt. Da sitzen wirklich Leute in Cupertino, hören den ganzen Tag Musik und schreiben Liedtexte mit. Hoffentlich verhören die sich nicht…

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/liedtexte-mitlesen-musik-iphone/feed/ 0 49241
Lederhülle für´s iPad und geteilter Bildschirm http://www.iphone-fan.de/lederhuelle-ipad-geteilter-bildschirm/ http://www.iphone-fan.de/lederhuelle-ipad-geteilter-bildschirm/#respond Thu, 15 Sep 2016 08:05:13 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=48962

Mit dem iPad zu arbeiten, wird mit iOS 10 noch komfortabler. In Safari kann man zwei Webseiten nebeneinander öffnen. Die Split-Screen-Funktion ist natürlich nur für das Querformat (Landscape) gedacht. Aber dank meiner Hülle steht das iPad Air 2 perfekt für eine Medienwiedergabe und liegt leicht schräg für eine Texteingabe über die Bildschirmtastatur. Bildschirm teilen Safari

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Mit dem iPad zu arbeiten, wird mit iOS 10 noch komfortabler. In Safari kann man zwei Webseiten nebeneinander öffnen. Die Split-Screen-Funktion ist natürlich nur für das Querformat (Landscape) gedacht. Aber dank meiner Hülle steht das iPad Air 2 perfekt für eine Medienwiedergabe und liegt leicht schräg für eine Texteingabe über die Bildschirmtastatur.

Bildschirm teilen

Safari öffnen. Einen bestehenden oder neuen Tab (+) mit dem Finger halten und ein Stück nach unten links oder unten rechts zum Bildrand ziehen. Loslassen und der Bildschirm ist zweigeteilt. Die Breite kann man leider nicht individuell einstellen. Es geht nur halbe-halbe. Die zwei Tabs zusammenführen kann man, indem man den Finger länger auf der unteren Menüleiste auf dem Fenster-Icon lässt (zwei Vierecke).

Lederhülle von StilGut aus Berlin

Mein iPad steckt seit einiger Zeit in einer iPad Air 2 Hülle von StilGut. Die Berliner haben mir das Zubehör zum Testen überlassen. Meine Version ist ein Couverture aus echtem Leder in Navyblau. Der dreigeteilte Deckel lässt sich zum Ständer für das iPad zusammen falten. Natürlich nutzt die Hülle auch die Sleep/Wake Funktion des Tablets. Ein Magnet in der Hülle weckt das iPad auf, sobald die Abdeckung geöffnet wird und versetzt es in den Standby-Modus, sobald der Bildschirm wieder bedeckt ist.

Das angeraute Leder verleiht dem iPad nicht nur einen edlen Look, ich liebe auch den Ledergeruch, wenn ich das iPad aus meiner Tasche ziehe oder es aufklappe. Sämtliche Anschlüsse für den Lightning-Stecker, der Kopfhörer-Eingang, die Kamera-Linse als auch die Knöpfe sind trotz Hülle gut zugänglich. Das Stilgut Couverture Case mit dem angerauten Leder auf der Außenseite, einem widerstandsfähigen Polycarbonat in der Mitte und weichem Mikrofaserbezug auf der Innenseite wirkt stoßabsorbierend. Das iPad ist gut geschützt, was seinen Wiederverkaufswert stabil hält.

Einfacher `Copy & Paste´ mit der iPad-Tastatur

ipad-tastatur-copy-paste LederhülleDie Tastatur in Safari hat oberhalb der Buchstabenreihen Symbole für Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Das erleichtert das Ausschneiden von Textpassagen in Webseiten oder das Kopieren der URL. Auf dem iPhone kann das Markieren, Auswählen und Kopieren einer Webseitenadresse schon eine fummelig Angelegenheit sein.

Die Verarbeitung der Lederhülle, die hellen Nähte, das macht alles einen sehr guten Eindruck. Die StilGut-Hüllen sind handgenäht, wenn auch nicht in Berlin. Die Lederhülle fällt mit 190 Gramm nicht weiter ins Gewicht und nimmt dem iPad Air 2 auch nicht den Eindruck eines extrem schlanken Tablets. Das Couverture Case aus Leder gibt es in Navyblau sowie acht weiteren Farben zum Preis von 59,99 Euro direkt bei StilGut oder Amazon.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/lederhuelle-ipad-geteilter-bildschirm/feed/ 0 48962
OTA-Update auf iOS 10 bereitet Probleme http://www.iphone-fan.de/ota-update-auf-ios-10-bereitet-probleme/ http://www.iphone-fan.de/ota-update-auf-ios-10-bereitet-probleme/#respond Wed, 14 Sep 2016 10:19:12 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49190

Etliche iPhone- und iPad-Nutzer, die in den ersten Stunden der Freigabe per WLAN-Verbindung auf iOS 10 umsteigen wollten, hatten Probleme. Massive Probleme, das iPhone oder iPad hing sich beim OTA-Update (Over the Air) komplett auf und flehte nur noch um eine Kabel-Verbindung zu iTunes auf einem Desktop-Rechner. Die Smartphones waren „bricked“ (nur noch ein Ziegelstein)

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Etliche iPhone- und iPad-Nutzer, die in den ersten Stunden der Freigabe per WLAN-Verbindung auf iOS 10 umsteigen wollten, hatten Probleme. Massive Probleme, das iPhone oder iPad hing sich beim OTA-Update (Over the Air) komplett auf und flehte nur noch um eine Kabel-Verbindung zu iTunes auf einem Desktop-Rechner. Die Smartphones waren „bricked“ (nur noch ein Ziegelstein) Was aber tun, wenn man gar keinen Rechner mehr besitzt oder nutzt?

Apple schrieb in einer ersten Stellungnahme, dass nur wenige Nutzer betroffen seien und das Problem wäre nach wenigen Stunden behoben gewesen. Doch hat es sehr prominente iPhone-Nutzer erwischt, darunter auch Seth Weintraub, den Gründer von 9to5mac.com, dessen Bild ich hier auch verwende. Entsprechend hoch schlagen die (Schlagzeilen-) Wellen. Auch im News-Widgets ist das Thema zu finden.

iOS 10 Update
Im News-Widget auf dem iPhone ist der Ausfall gleich das erste Thema.

Es hilft nichts, das gesperrte iPhone oder iPad muss an einen Rechner. Wer kein solches Gerät mehr besitzt, sollte sich heute mit Freunden, Bekannten oder Verwandten verabreden. Verbinden Sie beides mit dem weißen USB-Kabel. Vorher sollten Sie jedoch schauen, dass die aktuellste Version von iTunes (12.5.1) auf dem Rechner installiert ist. Nun muss das iPhone oder iPad mit der aktuellen Version iOS 10 wiederhergestellt werden. Dazu hat Apple eine Anleitungsseite im Netz.

Backup vorhanden?

Was passiert mit den Inhalten? Ja, nun wird´s bitter. Die Inhalte aus den Apps und die Fotos sind erst mal gelöscht. Es bleibt nur das letzte Backup, sei es in der iCloud oder auf der Desktop-Festplatte. Wer fleißiger iCloud-Nutzer ist, den trifft es nicht ganz so hart. Fotos, Musik, Mail und die diversen Apps, die die iCloud nutzen, spielen die Inhalte wieder aufs iPhone, sobald es mit iOS 10 läuft.

Wer das Update noch nicht gemacht hat, sollte vielleicht noch eine Weile mit dem OTA-Update warten, wobei Apple sagt, es läuft alles wieder. Auf jeden Fall ist es ratsam, vor dem Update ein Backup der Daten zu erstellen. Wie sieht das bei Euch aus? Schreibt Eure Erfahrungen in die Kommentare.

 

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/ota-update-auf-ios-10-bereitet-probleme/feed/ 0 49190
Es wird bunt: Die Nachrichten in iOS 10 http://www.iphone-fan.de/es-wird-bunt-die-nachrichten-in-ios-10/ http://www.iphone-fan.de/es-wird-bunt-die-nachrichten-in-ios-10/#respond Wed, 14 Sep 2016 08:59:11 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49132

Snapchat und Whatsapp, Facebook Messenger und WeChat. Die Welt der Messenger ist bunt – und das ist durchaus inhaltlich gemeint. Da will Apple mithalten und hat seiner App Nachrichten (iMessage) einige neue Effekte und viel Farbe spendiert. Text-Effekte und animierte Hintergründe Haben Sie Ihren Text geschrieben, tippen Sie länger auf den blau-weißen Absende-Pfeil. Es öffnet

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Snapchat und Whatsapp, Facebook Messenger und WeChat. Die Welt der Messenger ist bunt – und das ist durchaus inhaltlich gemeint. Da will Apple mithalten und hat seiner App Nachrichten (iMessage) einige neue Effekte und viel Farbe spendiert.

Text-Effekte und animierte Hintergründe

Effekte Nachrichten iOS 10Haben Sie Ihren Text geschrieben, tippen Sie länger auf den blau-weißen Absende-Pfeil. Es öffnet sich das Effekte-Fenster. Oben wählen Sie zwischen Sprechblasen und Hintergründen. Bei den Sprechblasen können Sie zwischen Wucht, Auffällig, Unauffällig und Geheimtinte wählen. Bei Letzterem muss der Empfänger die Textnachricht frei rubbeln. Bei den Hintergründen haben Sie die Wahl zwischen Ballons, Konfetti, Laserlicht, Feuerwerk und einer Sternschnuppe.

Bewegung reduzieren

Falls es nicht klappt und der blau-weiße Pfeil nicht auf Druck reagiert: Schauen Sie mal in die Einstellungen unter Bedienungshilfen. Da darf Bewegung reduzieren nicht aktiviert sein. Warum? Keine Ahnung. Was das eine mit dem anderen (Parallaxeeffekt) zu tun hat, ist mir schleierhaft. Aber jetzt funktioniert es bei mir.

Beim Empfänger kommen die Nachrichten entsprechend dem Effekt an, da wackelt die Textzeile (wuchtig), erscheint als Blase (auffällig) oder muss frei gerubbelt werden (Geheimtinte).

Tapback: Daumen hoch

Tapback iOS 10 NachrichtenAuf ein Bild oder Video kann der Empfänger direkt mit einem Tapback reagieren. Das sind sechs Symbole, die direkt am Medium angezeigt werden. Zur Auswahl stehen Herz, Daumen hoch und runter, Haha, Ausrufe- und Fragezeichen.

Halten Sie das Foto oder Video länger gedrückt, dann können Sie ein passendes Symbol als Reaktion auswählen.

Emoji iOS 10 NachrichtenWer sowieso lieber in Symbolen schreibt, wird die Emoji-Ersetzung lieben. Nachdem Sie eine Textnachricht geschrieben haben, wechseln Sie zur Emoji-Tastatur (über die Weltkugel links neben der Leertaste). iOS 10 markiert nun Wörter, die sich durch ein Emoji ersetzen lassen. Tippen Sie ein Wort an, sehen Sie die infrage kommenden Symbole. Wählen Sie eins aus, wird der Text ersetzt. Wer braucht schon Worte, wenn man in kleinen, bunten Bildchen kommunizieren kann 😉

Handschrift verwenden

Drehen Sie das iPhone ins Querformat. Springt die Anzeige nicht direkt zur Handschrift, müssen Sie auf das geschwungene Symbol unten rechts auf der Tastatur tippen. Jetzt können Sie mit Ihrem Finger schreiben. Klar, der iPhone-Bildschirm reicht nicht aus, darum rutscht er beim Schreiben auch ein wenig nach links, so dass die Schreibfläche größer wird. Doch mit meinem groben Männerfinger bekomme ich nicht mehr als zwei, drei lesbare Wörter da rein. Falls man sich verschreibt, einfach auf Widerrufen tippen, dann wird der letzte Buchstabe (das zuletzt Gemalte) gelöscht. Ein Fingertipp auf Fertig übernimmt das Geschriebene und Sie können es abschicken.

Handschrift Nachrichten iOS 10Musikalische Nachrichten und Sticker

Musik iOS 10 NachrichtenSie können Lieder als 30-sekündige Hörprobe verschicken. Klar, das ist Werbung für Apple Music, der passende Link ist auch gleich dabei. Tippen Sie auf das App-Symbol (Stifte) und Sie sehen unter der Texteingabe die zuletzt gespielten Lieder.

Über die vier grauen Punkte in der unteren Menüleiste öffnen Sie die App-Auswahl. Hier kommen Sie zum App-Store mit kompatiblen Nachrichten-Apps. Beispielsweise Sticker, damit kann man seinen Nachrichten Comicfiguren hinzufügen. Doch Mickey Mouse und Darth Vader kosten jeweils 1,99 Euro.

Natürlich können Sie auch weiterhin ein Foto, Video oder Screenshot verschicken. Tippen sie auf das Kamera-Symbol und wählen ein Motiv aus der Fotomediathek aus oder schießen eine Aufnahme mit der iPhone-Kamera.

Digital Touch verschickt Herzklopfen

Digital touch Nachrichten iOs 10Eine Digital Touch-Nachricht aktivieren Sie über das Herz-Symbol mit den zwei Fingern drauf. Auf dem schwarzen Feld können Sie mit einem Finger zeichnen, den Bildschirm antippen oder mit zwei Fingern einen Kuss, Feuerball oder Herzschlag hinzufügen.

Das Ganze können Sie auf ein Foto oder Video legen. Dazu tippen Sie links die Kamera, nehmen etwas auf und die animierte Zeichnung wird darüber gelegt.

Beim Empfänger verschwinden diese Nachrichten nach kurzer Zeit wieder, außer man tippt auf Behalten.

Mehr Tipps & Tricks zu iOS 10: Widgets und die Medienwiedergabe sowie die neue Gesichtserkennung bei Fotos.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/es-wird-bunt-die-nachrichten-in-ios-10/feed/ 0 49132
iOS 10: Widgets und das Kontrollzentrum http://www.iphone-fan.de/ios-10-widgets-und-das-kontrollzentrum/ http://www.iphone-fan.de/ios-10-widgets-und-das-kontrollzentrum/#respond Tue, 13 Sep 2016 08:25:59 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49115

Widgets! Die kleinen Helferlein gibt es bei Apple schon länger, doch in iOS 10 wird ihnen auf dem iPhone mehr Raum eingeräumt. iOS 10 funktioniert übrigens von den beiden neuen 7er-Versionen bis runter zum iPhone 5, auch wenn es dort etwas langsamer laufen dürfte. Widgets: Wann fährt der nächste Bus? Eine App suchen und starten

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Widgets! Die kleinen Helferlein gibt es bei Apple schon länger, doch in iOS 10 wird ihnen auf dem iPhone mehr Raum eingeräumt. iOS 10 funktioniert übrigens von den beiden neuen 7er-Versionen bis runter zum iPhone 5, auch wenn es dort etwas langsamer laufen dürfte.

Widgets: Wann fährt der nächste Bus?

Eine App suchen und starten dauert. Das geht mit Widgets schneller. Jeder Entwickler kann für seine Anwendung so ein „Helferlein“ anbieten. Wischen Sie im ersten Startbildschirm auf dem iPhone nach rechts. Ganz oben ist das Spotlight-Suchfeld, gleich darunter Wochentag und Datum. Nun folgen die Widgets. Es sind Informationen aus installierten Apps. Man sieht die Informationen, ohne die eigentliche App öffnen zu müssen. Ist mein Paket schon angekommen? Wann fährt der nächste Bus an meiner Haltestelle? Gibt es hier in der Nähe ein nettes Café? Wann und vor allem wo beginnt mein nächster Termin? Die Widgets liefern Antworten.

Im Widget-Fenster sieht man auch Nachrichten-Schlagzeilen aus der Apple-App News. Praktisch, doch kann man die Inhalte leider nicht seinen Wünschen anpassen, da die App immer noch nicht im deutschen App-Store (Stand: 13. September 2016) verfügbar ist. Ich hoffe, das holt Apple bald nach.

Welche Widgets und vor allem in welcher Reihenfolge Sie sehen, legen Sie fest. Wischen Sie bei den Widgets ganz nach unten und tippen auf Bearbeiten. Nun können Sie installierte Widgets löschen (Einfahrt-verboten-Symbol) oder verschieben (drei Linien gedrückt halten und verschieben). Weiter unten finden Sie verfügbare Widgets Ihrer installierten Apps, die Sie mit einem Fingertipp auf das grün-weiße Plus aktivieren.

Widgets iOS 10 iPhone

Kontrollzentrum: alles im Griff

Kontrollzentrum iOS 10
Das Kontrollzentrum bietet Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen des iPhones

Im Kontrollzentrum wird es bunter. Die Icons zum Flugmodus, WLAN, Bluetooth, Nachtmodus und der Ausrichtungssperre werden farbig, sobald sie aktiviert sind. Wer sich jetzt fragt: Kontrollzentrum, wo ist das denn? Einfach mit dem Finger vom unteren Bildschirmrand hoch wischen.

Hier kommen Sie schneller zu den Einstellungen für AirPlay, AirDrop und dem NightShift-Modus. Außerdem bietet es Zugriff auf die Taschenlampe, Taschenrechner, Kamera und alle Uhr-Funktionen (Wecker, Stoppuhr, Weltuhr, Timer und jetzt neu: die Schlafenszeiten.)

Ein Wisch des aktiven Kontrollzentrums bringt Sie zur Mediensteuerung. Hier sieht man, welcher Titel gerade (im Hintergrund) läuft. Sie können pausieren, in der Playliste vor- oder zurückspringen und die Lautstärke verändern (was natürlich mit den seitlichen Knöpfen am iPhone schneller geht). Praktisch ist am unteren Rand die Auswahl des Wiedergabegeräts. Musik- und Hörbücher können nicht nur über die iPhone-Lautsprecher gehört werden. Hier sehen Sie die zur Verfügung stehenden Kopfhörer, AirPlay- und Bluetooth-Geräte.

Ob Sie das Kontrollzentrum auch bei aktiven Apps oder im Sperrbildschirm „hoch wischen“ können, legen Sie unter Einstellungen > Kontrollzentrum fest. Nachteil: Bei wilder Spiel-Action wischen Sie eventuell das Kontrollzentrum ins Bild und Ihr Spiel ist unterbrochen. Vorteil: Sie lesen einen Artikel, schauen in einer App während gerade Musik läuft. Der aktuelle Titel ist doof, einfach das Kontrollzentrum hoch wischen, ein Wisch nach links und in der Mediensteuerung einen Song weiter springen.

Medienwiedergabe iOs 10
Die Medienwiedergabe über das Kontrollzentrum auf dem iPhone steuern

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/ios-10-widgets-und-das-kontrollzentrum/feed/ 0 49115
iOS 10: Neue Funktionen bei den Fotos http://www.iphone-fan.de/ios-10-neue-funktionen-bei-den-fotos/ http://www.iphone-fan.de/ios-10-neue-funktionen-bei-den-fotos/#comments Mon, 12 Sep 2016 10:26:55 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49096

Ab dem 13. September 2016 gibt es iOS 10. Das Update enthält auch einige Neuerungen in der Fotos-App. Bei den iPhones 7 und 7 Plus dürfte vor allem die Kamera den größten Sprung machen. Beide Versionen erhalten eine optische Bildstabilisierung und einen True Tone-Blitz mit vier LEDs. Ein Flacker-Sensor kann mit Aufnahmen bei Kunstlicht besser

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Ab dem 13. September 2016 gibt es iOS 10. Das Update enthält auch einige Neuerungen in der Fotos-App. Bei den iPhones 7 und 7 Plus dürfte vor allem die Kamera den größten Sprung machen. Beide Versionen erhalten eine optische Bildstabilisierung und einen True Tone-Blitz mit vier LEDs. Ein Flacker-Sensor kann mit Aufnahmen bei Kunstlicht besser umgehen. Und das große iPhone bekommt eine Dual-Kamera. Neben der 12 MP Weitwinkel-Linse kommt noch eine 12 MP Tele-Linse hinzu. Damit ist ein zweifacher optischer sowie ein zehnfacher digitaler Zoom möglich. Später kommt auch noch ein iOS-Update für mehr Tiefenschärfe bei Aufnahmen mit dem iPhone 7 Plus.

Foto-Suche nach Schlagworten

iOS 10 Fotos Suche Schlagworte
iOS 10 findet Fotos nach Schlagworten

Aber nun zur Fotos-App: Gesichtserkennung, Orte, Andenken und eine Suche nach Schlagworten. Und was ist an Schlagworten so toll? Sie müssen die Schlagworte nicht mal vergeben haben. iOS analysiert die Bilddaten und weiß, wann ein Hund, ein Strand oder ein Auto zu sehen ist. So kann man über die Lupe oder Siri nun nach Bildern vom Strand suchen und bekommt sämtliche Treffer angezeigt. „Zeig mit alle Bilder vom Wochenende in Timmendorf, Siri„, funktioniert auch. Da Zeit und Ort (GPS-Daten) mit den Fotos gespeichert sind, funktioniert eine Sprachsuche nach Aufnahmen an einem Feiertag oder einem Urlaubsort.

iOS 10 Fotos Orte
Fotos nach Aufnahmeorten suchen.

Wer sich bei der Suche erinnert: „Das tolle Bild habe ich doch in Berlin geschossen.“, wird die Kartendarstellung in der Fotos-App lieben. In der Rubrik Alben › Orte sieht man auf der skalierbaren Landkarte, wo man schon überall mit dem iPhone Fotos geschossen hat. Eine Zahl am Rand der Icons verrät, wie fleißig man auf den Auslöser gedrückt hat. Einzige Voraussetzung: Die Ortungsdienste dürfen für die Kamera unter Einstellungen  Datenschutz nicht deaktiviert sein.

Zeig alle Fotos von Thomas

Fotos Alben iOS 10
Neue Alben in iOS 10

Das iPhone bietet mit iOS 10 eine Gesichtserkennung, wie man sie schon aus der Desktop-Software iPhoto kannte. Sie finden die Funktion bei Alben ›  Personen in der Fotos-App. Zu Beginn müssen Sie etwas helfen. Zum einen sollten Sie Favoriten, also Personen, die Ihnen wichtig sind, in das vorgesehene Feld oberhalb der Linie ziehen. Zum anderen müssen Sie Zusammenstellungen einer Personen, die in unterschiedliche Ordner sortiert wurden, zusammenführen (Auswählen ›  Ordner antippen › Zusammenführen). Hat das iPhone noch nicht alle für Sie wesentlichen Personen erkannt, können Sie über das Plus-Symbol weitere Gesichter hinzufügen. Tippen Sie einen Personen-Ordner an, sehen Sie alle zugeordneten Bilder. Sie können der Person auch einen Namen bzw. Eintrag aus Kontakte zuordnen. Je mehr Fotos einer Person iOS 10 zur Auswahl hat, desto besser funktioniert die  automatische Gesichtserkennung.

Ordner-Bild auswählen

Gefällt Ihnen das automatisch gewählte Bild für den Personen-Ordner nicht, können Sie es austauschen. Öffnen Sie den gewünschten Personen-Ordner und tippen auf Auswählen › Gesichter anzeigen. Wählen Sie nun ein neues Foto aus, so dass es mit einem Häckchen markiert wird. Drücken Sie auf den Weiterleitungspfeil und wählen unten die Option Hauptgesicht festlegen. Der Personen-Ordner zeigt in der Übersicht nun dieses Foto an.

Automatische Andenken

Fotos Andenken iOS 10
Detaileinstellungen für ein Andenken

iOS 10 erstellt aus Bilderserien zu Personen, Aufnahmearten (Porträts), Zeiten (Wochenende) und Orten automatische Dia-Shows mit Musik und Bewegung (Ken Burns-Effekt). Diese Zusammenstellungen nennt Apple Andenken.
Möchten Sie die Dia-Show mit anderen teilen, bietet sich eine Video-Datei an. Drehen Sie das iPhone ins Querformat und drücken den Play-Knopf. In der oberen Menüleiste tippen Sie auf den Weiterleitungspfeil und dann auf Video sichern. Das fertige Video finden Sie im Video-Album der Fotos-App. Sie können die Datei per Mail versenden, bei Facebook veröffentlichen oder per AirPlay auf einem größeren Monitor wiedergeben.
Sind Sie mit der automatischen Zusammenstellung der Aufnahmen noch nicht zufrieden, können Sie an einigen „Schräubchen“ drehen. Starten Sie die Wiedergabe im Querformat. Ein Fingertipp auf die Dia-Show öffnet die Musik- und Längen-Optionen am unteren Bildschirmrand. Mit dem Wechsel der Musikstimmung ändern Sie auch das Tempo der Schnitte sowie die Schriftart des Titels. Bei der Länge haben Sie die Wahl zwischen Kurz, Mittel und Lang. Die Dauer in Minuten und Sekunden wird Ihnen jeweils daneben angezeigt.
Falls noch einige Fotos bzw. Videosequenzen ausgetauscht werden sollen oder Sie lieber einen Musiktitel aus Ihrer Sammlung hören möchten, tippen Sie oben in der Menüleiste auf das Regler-Symbol. (Leiste wird eingeblendet, wenn Sie auf den Bildschirm tippen.) Nun können Sie unter Musik › Meine Musik einen Titel auswählen. Die Auswahl der Bilder / Videos (hinzufügen oder Aufnahmen löschen) erledigen Sie unter Fotos & Videos. Weitere Detaileinstellungen zur Länge der Dia-Show sowie dem Titel-Text können Sie ebenfalls an dieser Stelle Ihren Wünschen anpassen.
Sollte Ihnen ein Andenken überhaupt nicht zusagen, finden Sie ganz unten in der Bildauswahl die Option Andenken löschen. Finden Sie hingegen ein Andenken besonders gelungen, tippen Sie ganz unten auf Zu Andenkenfavoriten, damit entsteht in der Alben-Übersicht ein neues Album mit dem Titel Lieblingsandenken.
Die Andenken bieten Ihnen eine vordefinierte Bildauswahl (auf Basis von Ort oder Zeit). Wollen Sie freier in der Auswahl sein, öffnen Sie unter Alben ein neues Album (+). Geben Sie dem einen Namen. Tippen Sie in der Bildübersicht oben rechts auf Pfeil nach rechts, sehen ganz oben einen Play-Knopf, wie bei den Andenken. Ganz unten steht die Option Zu Andenken. Sie können das Album bzw. Andenken nun auch mit den eben beschriebenen „Schräubchen“ Ihren Wünschen anpassen.

Foto-Details: zugehörige Orte, Personen oder Andenken

Fotos Details
Details eines Fotos anzeigen

Wenn Sie ein Bild betrachten, sehen Sie oben rechts die Option Details. Ein Fingertipp darauf zeigt Ihnen die erkannte Person (falls ein Mensch zu sehen ist und dieser erkannt wurde) sowie die genaue Adresse, an der die Aufnahme entstanden ist. Fotos in der Nähe einblenden ist praktisch, falls man genau weiß, dass man dort noch mehr Aufnahmen gemacht hat, nach denen man gerade verzweifelt sucht. Ganz unten sehen Sie noch  zugehörigen Andenken, die entweder aufgrund der Ortsangabe oder der erkannten Personen diesem Foto zugeordnet werden.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/ios-10-neue-funktionen-bei-den-fotos/feed/ 36 49096
Viel Glanz, wenig Substanz – iPhone 7 http://www.iphone-fan.de/viel-glanz-wenig-substanz-iphone-7/ http://www.iphone-fan.de/viel-glanz-wenig-substanz-iphone-7/#comments Thu, 08 Sep 2016 08:58:14 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49065

Tim Cook hätte auf James Cordon hören sollen. Der britische Moderator fuhr Apples CEO im Auto zum Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco. Mit seinem Carpool Karaoke ist Cordon derzeit schwer angesagt. Sein Rat an Cook, geh auf die Bühne und sag einfach: „This is it, bitches. Get in line.“ Damit wäre alles gesagt

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Tim Cook hätte auf James Cordon hören sollen. Der britische Moderator fuhr Apples CEO im Auto zum Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco. Mit seinem Carpool Karaoke ist Cordon derzeit schwer angesagt. Sein Rat an Cook, geh auf die Bühne und sag einfach: „This is it, bitches. Get in line.

Damit wäre alles gesagt gewesen und wir hätten uns die folgenden 122 Minuten sparen können. Ab dem 16. September 2016 gibt es das iPhone 7 mit iOS 10 (das Betriebssystem gibt es für alle ab schon dem 13. September), also stellt Euch schon mal für das neue Smartphone an.

Die 7er-Version des iPhones sieht aus wie die 6er-Version. Um das ein wenig zu überdecken, gibt es eine glänzende, schwarze Version, dazu später mehr. Neu ist: Das iPhone 7 ist (für kurzes Untertauchen) wasserdicht sowie staubgeschützt (IP67). Es hat Stereo-Lautsprecher, dafür haben keinen 3,5mm Eingang für den Klinkenstecker des Kopfhörers. Der Bildschirm soll bis zu 25 Prozent heller sein und die Batterie soll zwei Stunden länger halten als beim iPhone 6s. Die Home-Taste reagiert noch sensibler auf Druck und gibt haptisches Feedback.

Zwei Kamera-Linsen beim iPhone 7 Plus

Den größten Sprung dürfte die Kamera machen. In beiden Versionen hat die 12 MP Kamera einen optischen Bildstabilisator. Die Linse besteht aus sechs Elementen und hat eine ƒ/1.8 Blende. Der True Tone Blitze besteht aus vier LEDs. Mit einem Flicker-Sensor sollen Aufnahmen in Umgebungen mit Kunstlicht besser werden. Das größere iPhone 7 Plus hat zwei Linsen: eine Weitwinkel- und eine Tele-Linse. Damit ist ein 2x optischer Zoom und 10x digitaler Zoom drin. Phil Schiller verbrachte viel Zeit mit der Vorstellung der Tiefenschärfe. Objekte im Vordergrund lassen sich scharf stellen, während der Hintergrund verschwimmt. Wobei der Schärfentiefe-Effekt eine iOS-Funktion ist, die erst über ein Update bis Ende des Jahres freigeschaltet wird.

The best ever…

Dieses ständige Betonen der Redner, die Kamera, der Chip (A10 Fusion), das iPhone sei das leistungsstärkste, beste, schnellste, das jemals gebaut wurde, nervt gewaltig. Das darf man bei der Vorstellung einer neuen Generation ja wohl voraussetzen.

Endlich verabschiedet sich Apple von dem längst zu kleinen 16 GB Speicher. Nun hat man die Wahl zwischen 32, 128 und 256 GB. Auch die iPhone 6s-Modelle erhalten ab sofort ein Speicher-Upgrade (32, 128 GB).

Über den Wegfall der Kopfhörerbuchse kann ich mich nicht aufregen. Apple hat rückblickend immer Recht behalten beim Weglassen von Schnittstellen. Wer seinen alten Kopfhörer weiter benutzen will, kann das tun. Dem iPhone 7 liegt ein Lightning-Klinkenstecker-Adapter bei. Ich für meinen Teil werde demnächst Bluetooth-Kopfhörer testen. Der kabellose Byron BTA von Beyerdynamic ist als erstes dran, der nutzt sogar Apples AAC-Codec. Bin gespannt, ob man den Unterschied hört.

iPhone 7 LieferumfangZahnbürste im Ohr

Bei Apples AirPods war meine erste Assoziation: Zahnbürstenkopf meiner elektrischen Zahnbürste. Ne, Jony Ive, die Dinger sehen nicht gut aus. Zudem sind mir bislang alle Apple-Kopfhörer aus den Ohren gerutscht. Da sind 179 Euro einfach zu viel, um sie direkt zu verlieren / verlegen.

AirPods AppleBei allem Gejammer über fehlende Innovationen muss man sich auch einmal selber fragen: Was hätten sie denn bringen sollen? Den kabellosen Ladestandard Qi zum Beispiel. Den finde ich großartig. Aber nach neun Jahren iPhone und jährlichen Updates werden die technischen Sprünge nun mal kleiner. Und Apple hebt sich mit Sicherheit die eine oder andere Idee für 2017 – dem zehnten Geburtstag des iPhones auf.

Kabelloses Laden wäre schön gewesen

Die hervorstehende Kamera-Linse sieht nicht mehr so schlimm aus wie in der 6er-Version, doch hätte man die Aluminium-Hülle dicker machen können, so dass die Linse damit abschließt. Den gewonnen Raum hätte man der Batterie oder eben Qi zuschlagen können.

Dafür bauen sie extra für Japan FeliCa ein. Das ist deren NFC-Standard für die Funkkommunikation mit dem Kassenterminal bei Apple Pay. In Deutschland ist das Bezahlsystem nicht in Sicht. Dass Apple keine Bank in Deutschland findet, dürfte an der Aufteilung der Gebühren für Transaktionen liegen.

Empfindliches Diamantschwarz

Apples Chef-Designer Jonathan Ive beschreibt ausführlich – mal wieder nur im Video, nicht auf der Bühne (Warum eigentlich?) –  die komplexen Eloxier- und Sandbad-Vorarbeiten für die neue Farbe Diamantschwarz. Doch auf Apples Webseite lese ich in den Fußnoten: „…können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen verfügbaren Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Ich soll mein glänzendes, schwarzes iPhone 7, bei dem man endlich die Antennenbänder nicht mehr sieht, in einer Hülle verstecken? Ich gebe doch keine 759,- bzw. 899,- Euro aus, um dann das technische Statussymbol in einer Hülle verschwinden zu lassen.

Apropos Preis. Den 1:1 Wechselkurs zwischen Euro und Dollar hat Apple endgültig aufgegeben. In Euro kosten die günstigsten iPhone 7-Versionen 110,- und 130,- Euro mehr als in Dollar. Da muss wohl jemand Euros für Steuernachzahlungen in Europa zurücklegen?

Wasserdichte Smartwatch – Series 2

Es lohnt sich, auf die zweite Generation eines neuen Produkts zu warten. Apple bringt die Series 2 seiner Apple Watch auf den Markt. Die Sport-Version ist bis zu 50 Meter tief wasserdicht und zählt bei den Bahnen im Schwimmbecken mit. Die Uhr bekommt einen GPS-Empfänger und wird damit etwas unabhängiger vom iPhone. Für Läufer bringt Apple in Kooperation mit Nike eine spezielle Version heraus. Die Series 2 Uhren starten bei 419 Euro, die Series 1 Version bei 319 Euro, doch bekommt die erste Generation den überarbeiteten Chip als auch das neue Betriebssystem WatchOS 3.

Tim Cook nannte immer noch keine Verkaufszahlen der Smartwatch. Nur so viel: Apple landete 2015 mit seiner Uhr auf Platz zwei hinter Rolex in Sachen Umsatzvolumen.

Früher habe ich bei den Keynotes live mitgeschrieben. Das machen mir inzwischen zu viele. Angesehen habe ich mir die 123-minütige Show natürlich schon. Wer so viel Zeit nicht aufbringen mag, dem sei diese 107-sekündige Zusammenfassung von Apple empfohlen.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/viel-glanz-wenig-substanz-iphone-7/feed/ 4 49065
Tetris-App für Smarts und Daimlers Pläne http://www.iphone-fan.de/tetris-app-smart-daimler-plaene-zukunft/ http://www.iphone-fan.de/tetris-app-smart-daimler-plaene-zukunft/#respond Mon, 05 Sep 2016 07:12:40 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=49041

Was passt in meinen Smart? Da hilft nur langjährige Erfahrung oder die App pacTris. Das ist ein Tetris für die Beladung des Zweisitzer-Autos. Man scannt beim Einkaufen den Barcode auf der Verpackung, die App kennt die Ausmaße. pacTris kennt viele Produke aus SB-Möbelhäusern, darunter natürlich auch das große schwedische blau-gelbe Möbelhaus. Wir das Produkt nicht

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

Was passt in meinen Smart? Da hilft nur langjährige Erfahrung oder die App pacTris. Das ist ein Tetris für die Beladung des Zweisitzer-Autos.

Man scannt beim Einkaufen den Barcode auf der Verpackung, die App kennt die Ausmaße. pacTris kennt viele Produke aus SB-Möbelhäusern, darunter natürlich auch das große schwedische blau-gelbe Möbelhaus. Wir das Produkt nicht erkannt, kann man Länge, Breite und Höhe in der App manuell eintragen. Dazu haben die Macher bereits die Formate von Bier- und Wasserkisten, Umzugskartons und Klappkisten eingefügt.

Die App ist das Ergebnis eines Daimler-internen Start-up Wettbewerbs. Die Macher Toni Hoang, Gabriel Selbach und Sebastian Thiemt gewannen mit ihrer Idee des „Trunk Tetris“ den ersten Preis beim DigitalDay 2015 von Daimler. Innerhalb eines Jahres realisierten sie die App pacTris. Die drei durften ihr Projekt Anfang September 2016 auf der Internationalen Funkausstellung (ifa) in Berlin im Rahmen einer Keynote von Daimler-Boss Dr. Dieter Zetsche präsentieren. Er sprach am Eröffnungstag der ifa über die „Quality Time Machine“ Auto.

Dr Dieter Zetsche Daimler ifa 2016Das Auto findet einen freien Parkplatz

Zetsche präsentierte einige Ideen von Daimler für die Zukunft, als auch einige Projekte, die sich bereits in der Umsetzung befinden. Mit dem Auto ist man schneller am Ziel, doch den Zeitvorteil frisst häufig die Parkplatzsuche auf. Genau daran arbeiten Mercedes-Benz und Bosch mit ihrem Projekt Community-based Parking. Der Großraum Stuttgart dient  als Testgebiet für das Pilotprojekt. Mit Hilfe der On-Board-Sensoren erfassen die Fahrzeuge freie Stellplätze am Straßenrand, die sie melden. „Fast alle unsere Pkw bei Mercedes-Benz sind intelligent vernetzt. Sind diese dann auch noch mit den entsprechenden Sensoren ausgestattet, ist es für uns nur ein konsequenter Schritt, die quasi beim Vorbeifahren generierten Daten für eine schnelle Parkplatzsuche zu nutzen“, so Sajjad Khan, Leiter Digital Vehicle and Mobility bei Mercedes-Benz.

Die im Auto vorhandenen Ultraschallsensoren scannen bei Fahrten mit bis zu 55 Stundenkilometern den Straßenrand kontinuierlich ab. Die Daten über freie Parklücken werden per gesicherte Verbindung an die Bosch IoT-Cloud geschickt. Mit Methoden des Data Mining werden Lücken am Straßenrand zweifelsfrei als Stellplatz identifiziert: Wird etwa in einer viel befahrenen Straße an einer bestimmten Stelle wiederholt eine freie Lücke erkannt, ist dies mit hoher Wahrscheinlichkeit kein verfügbarer Stellplatz, sondern eher eine Ausfahrt.

Daimler Parkplatzsuche

Im nächsten Schritt und bei einer größeren Marktdurchdringung des Community-based Parking soll es möglich sein, die Verfügbarkeit und Abmessungen von Parkplätzen am Straßenrand in Echtzeit anzuzeigen. Zusammen mit weiteren Informationen über freie Parkplätze, beispielsweise in öffentlichen Parkhäusern werden die Daten des Community-based Parking anschließend als digitale Parkplatzkarte im Display oder in der „Mercedes me“-App angezeigt. Autofahrer können diese als Ziel über ihr Navigationssystem anwählen und sich zu einem freien Stellplatz navigieren zu lassen.

Im Zusammenspiel mit Parkassistenz­systemen wie etwa dem Remote Park-Pilot, der erstmals in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse verfügbar ist, minimiert das Community-based Parking den Stress beim Parken deutlich. An der Einfahrt zu einem Parkhaus soll man seinen Wagen einfach abgeben, zur freien Parklücke fährt der Pkw dann selbstständig.

Paket im Kofferraum ablegen lassen

Daimler DHL drop PaketAlle arbeitenden Menschen kennen das Problem: Man ist nicht zuhause, wenn der Paketbote kommt. Oder wie in meinem Fall: Der hat nur selten Lust, in die vierte Etage zu laufen und klebt lieber gleich einen Zettel an die Haustür. Die Lösung: Abgabe im Kofferraum meines Autos.

Im Herbst startet der Beta-Test zu „ready to drop“ in Stuttgart. Wenige Monate später folgen Köln, Bonn und Berlin. Insgesamt soll das Angebot für Smart-Fahrer auf sieben deutsche Städte ausgedehnt werden. Zetsche: „Mit DHL haben wir einen starken Partner gefunden, um diesen Service in Deutschland zu starten. Unsere Kunden können im Rahmen des Tests Bestellungen bei beliebten Online-Shops wie Amazon, Allyouneed fresh und Fashion ID, dem Online-Shop von Peek & Cloppenburg, aufgeben und direkt in den Kofferraum ihres Smart liefern lassen.

Wer als Smart-Fahrer am Beta-Test teilnimmt, für den übernimmt der Autohersteller die nötige Nachrüstung des Fahrzeugs mit der „Connectivity Box“ beim Händler. Ab Herbst 2016 ist zudem das exklusive Sondermodell smart fortwo ready to-edition erhältlich, das dieses Lesegerät bereits serienmäßig besitzt.

Sitzen ist das neue Rauchen

Wir sitzen zu viel: beim Frühstück, auf dem Weg ins Büro, im Büro und Abends im Restaurant oder auf dem Sofa. Der mit dem Sitzen wird Daimler kaum ändern können (keiner will im Auto stehen), doch das dynamische Sitzen lässt sich fördern. Mit „dynamisch“ ist gemeint, dass man seine Sitzposition alle paar Minuten verändert, sodass verschiedene Muskelgruppen aktiviert werden. Mit „Motion Seating“ möchte Daimler das Autofahren gesunder für den Rücken machen. Der Sitz verändert automatisch die Sitzposition, was auf langen Autofahrten den Rücken entlastet.

Der Concierge kümmert sich

Ebenfalls mehr Komfort bringt der Concierge Service, vergleichbar mit dem OnStar-Service von Opel. Erste Modelle der E-Klasse verfügen bereits über diesen telefonischen Assistenten: Ob Reservierung im Restaurant, touristische Routentipps, Theatertickets buchen oder das Senden von Navigationszielen direkt ins Fahrzeug. Angemeldete Mercedes me connect-Nutzer stellen eine telefonische Verbindung zum Concierge Service in ihrer Sprache in europaweit 19 Ländern über den iCall-Button in der Dacheinheit oder über die Mercedes Me-App her.

Das Auto wird zum rollenden Büro

Um im Auto sicher und bequem E-Mails zu beantworten, Anrufe zu führen und sogar Videokonferenzen abzuhalten, hat Daimler „In Car Office“ entwickelt. Es wird ab der ersten Hälfte 2017 in einigen Neuwagen von Mercedes eingebaut sein und ermöglicht dem Fahrer während der Fahrt auf Chat- und Mailfunktionen zuzugreifen. „So können Sie die Zeit im Auto auch zum Arbeiten nutzen“, sagte Dr. Dieter Zetsche. Zunächst werden Office-Anwendungen von Microsoft im Fahrzeug integriert sein. In China arbeitet Daimler an einer Integration von WeChat.

WP-Appbox: pacTris (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/tetris-app-smart-daimler-plaene-zukunft/feed/ 0 49041
iTunes Guthabenkarten: Rabatt auf Musik, Filme, TV und Apps http://www.iphone-fan.de/itunes-guthabenkarten-rabatte-2/ http://www.iphone-fan.de/itunes-guthabenkarten-rabatte-2/#comments Tue, 23 Aug 2016 09:00:17 +0000 http://www.iphone-fan.de/?p=10649

iTunes Guthabenkarten werden in regelmäßigen Abständen bei Discountern, Fach- und Supermärkten mit Rabatt zwischen 15 und 20 Prozent angeboten. Das iTunes-Guthaben gilt für alle Apple-Online-Stores, also iTunes Store, App Store, iBook Store und den Zeitungskiosk. Damit lassen sich Apps, Spiele, Filme, TV-Serien, Musik und Zeitungs-Abos auf iPhone, iPad, Apple TV und Computer günstiger erwerben. Ausgeschlossen

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>

iTunes Guthabenkarten werden in regelmäßigen Abständen bei Discountern, Fach- und Supermärkten mit Rabatt zwischen 15 und 20 Prozent angeboten.

Das iTunes-Guthaben gilt für alle Apple-Online-Stores, also iTunes Store, App Store, iBook Store und den Zeitungskiosk. Damit lassen sich Apps, Spiele, Filme, TV-Serien, Musik und Zeitungs-Abos auf iPhone, iPad, Apple TV und Computer günstiger erwerben. Ausgeschlossen sind leider eBooks (wg. dt. Buchpreisbindung).

Das Einlösen der Codes erfolgt per iPhone- oder Macbook-Kamera. Sollte das nicht funktionieren, tippt man  den Code einfach ab.

Laufende Rabatt-Aktionen für iTunes Guthabenkarten :

  • Lidl bietet vom 26. September bis 1. Oktober 2016 zehn Prozent Rabatt auf die Guthabenwerte 15,-; 25,- und 50,- Euro.
  • Real bietet vom 26. September bis 1. Oktober 2016 zehn Prozent Rabatt auf alle Guthaben-Werte.
  • Hagebau-Markt legt einen 5,- Euro iTunes-Guthaben oben drauf, wenn man einen 10 Liter-Farbeimer „Schöner Wohnen Plarweiss-Mix“ kauft. Den Guthaben-Code gibt es per Mail, wenn man sich nach dem Kauf hier registriert. Die Aktion läuft bis zum 15. Dezember 2016.

Abgelaufende Rabatt-Aktionen 2016

  • Penny legt vom 19. bis 24. September 2016 noch 15 Prozent Guthaben oben drauf. Wer eine 25,-; 50,- oder 100,- Euro Guthabenkarte kauft, erhält auf seinem Kassenbon noch einen Code für zusätzliche 15 Prozent des Kartenwerts.
  • Netto bietet vom 5. bis 10. September auf die Werte 15,-; 25,- und 50,- € einen Rabatt von zehn Prozent. Gilt auch im Netto-Online-Shop.
  • Bahnhofskioske bieten vom 23. August bis 6. September 2016 auf iTunes-Guthabenkarten im Wert zwischen 15,- und 500,- Euro einen Rabatt von 15 Prozent an. Allerdings ist das Angebot nach Verfügbarkeit begrenzt. Ist ein Guthabenwert in einer Filiale ausverkauft, endet das Angebot vor dem zeitlichen Ablauf. Mit dabei sind die P&B-, k kiosk-, k presse + buch-, cigo- sowie U-Store-Filialen in Fernbahnhöfen sowie U- und S-Bahn-Stationen im gesamten Bundesge
  • Media Markt bietet vom 4. bis 9. August 2016 einen gestaffelten Rabatt an: 15,- Euro iTunes-Guthaben kosten 13,- Euro, 25,- gibt es für 22,- Euro; 50,- für 42,- und 100,- gibt es für 90,- Euro.
  • Die Postbank bietet ihren Kunden 10 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Guthabenwerte – bis zum 31. Juli 2016. Der Kaufpreis kann direkt vom Postbank-Girokonto abgebucht werden.
  • Marktkauf bietet vom 25. bis 30. Juli 2016 bis zu 22 Prozent Rabatt an. Die 50,- Euro Guthabenkarte kostet 39,00 Euro, 25,- Euro Guthaben gibt es für 21,25 Euro und 15,- Euro Guthaben für 13,50 Euro. Allerdings ist das Angebot nicht überall verfügbar, ein Blick auf die Webseite hilft weiter.
  • Edeka veranstaltet bis zum 31. Juli 2016 ein Gewinnspiel, bei dem es iTunes-Guthabenkarten zu gewinnen gibt.
  • Cyberport legt bis zum 31. Juli 2016 beim Kauf eines Sonos Play:1 Lautsprechers (219,- €) noch 30 Euro iTunes-Guthaben oben drauf.
  • Edeka bietet vom 18. bis 23. Juli 2016 einen Rabatt von 20 Prozent auf die 25,- und 50,- Euro Guthabenkarten. Das Bonus-Guthaben wird über eine Nummer auf dem Kassenbon online eingelöst und dem iTunes-Konto gut geschrieben.
  • Die Postbank bietet ihren Online-Kontoinhabern bis zum 4. Juli 2016 einen zehnprozentigen Rabatt auf iTunes-Guthaben (alle verfügbaren Werte)
  • Netto bietet vom 27. Juni bis 2. Juli 2016 einen gestaffelten Rabatt: 20 Prozent gibt es auf 50,- Euro Guthaben, 15 Prozent auf 25,- Euro Guthaben und 10 Prozent auf 15,- Euro Guthaben.
  • Lidl staffelt den Rabatt vom 13. bis 18. Juni 2016: 10 Prozent gibt es auf 15,- Euro Guthaben, 15 Prozent auf 25,- Euro und 20 Prozent auf 50,- Euro iTunes Guthaben.
  • Rossmann bietet einen gestaffelten Rabatt. Bis zum 3. Juni 2016 gibt es 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- und 50,- Euro sowie 20 Prozent auf 100 Euro Guthaben.
  • Edeka gewährt 20 Prozent Rabatt auf 25,- und 50,- Euro Guthben – und zwar bis zum 3. Juni 2016
  • Real bietet vom 23. bis 28. Mai 2016 auf die Guthabenkarten 15 Prozent Rabatt.
  • Postbank-Kunden können im Online-Banking oder im Finanzassistenten iTunes-Codes mit 20 Prozent Rabatt erwerben. Das Angebot gilt bis zum 18. Mai 2016.
  • Media-Markt bietet vom 12. bis 17. Mai 2016 ebenfalls einen gestaffelten Rabatt:
    • iTunes 15 €: 13 % sparen, Preis: 13,00 €
    • iTunes 25 €: 16 % sparen, Preis 21,00 €
    • iTunes 50 €: 16 % sparen, Preis 42,00 €
  • Vom 9. bis 14. Mai 2016 bietet Rewe bis zu 20 Prozent Rabatt. Wie schon öfters, ist der Rabatt nach Guthabenwert gestaffelt:
    • iTunes 15 €: 10 % sparen, Preis: 13,50 €
    • iTunes 25 + 50 €: 15 % sparen, Preis 21,25 € + 42,50 €
    • iTunes 100 €: 20 % sparen, Preis 80,00 €
  • Kaufland tut es Rewe gleich. Ebenfalls vom 9. bis 14. Mai 2016 bieten die Filialen der Supermarktkette iTunes-Guthabenkarten zum gestaffelten Rabatt:
    • iTunes 15 €: 10 % sparen, Preis: 13,50 €
    • iTunes 25 + 50 €: 15 % sparen, Preis 21,25 € + 42,50 €
    • iTunes 100 €: 20 % sparen, Preis 80,00 €
  • Zinsen gibt es bei der Bank zwar kaum noch, aber iTunes-Rabatte. Die Deutsche Bank, ja richtig gelesen, die Deutsche Bank gewährt Kontoinhabern bis zum 9. Mai 2016 in ihrem Produktshop 20 Prozent Rabatt auf iTunes Guthabenkarten.Deutsche Bank iTunes Guthaben Rabatt
  • In Bahnhofsbuchhandlungen und Kiosken der Valora-Gruppe gibt es bis zum 10. Mai 2016 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Guthabenkarten. Zur Gruppe gehören u.a. die Service Stores der DB, presse + buch, P&B Books, k-kiosk. Hier ist eine komplette Standortliste.
  • Edeka und Marktkauf legen bis zum 7. Mai 2016 beim Kauf einer 25,- oder 50,- Euro iTunes-Guthabenkarte noch mal 20 Prozent Guthaben oben drauf (Code steht auf dem Kassenbon). Maximal fünf Guthabenkarten pro Person.
  • Bei Kaiser´s (Seite 13) gibt es bis Samstag, 7. Mai 2016 einen Rabatt in Höhe von 15 Prozent auf die 15,-; 25,- und 50,- Euro-Guthabenkarten.
  • Penny legt vom 25. bis 30. April 2016 Guthaben oben drauf: Auf die 25,-; 50,- und 100,- Euro iTunes-Karten gibt es nochmals 20 Prozent des Wertes dazu. Zum Einlösen müsst Ihr den Code auf dem Kassenbon im iTunes-Store einlösen.
  • Rewe legt etwas oben drauf: 20 Prozent Rabatt. Auf die 25,-; 50,- und 100,- Euro iTunes-Guthabenkarte gibt es vom 11. bis 16. April 2016 nochmals 20 Prozent des Wertes dazu. Dazu müsst Ihr den Code auf dem Kassenbon im iTunes-Store einlösen.
  • Saturn bietet vom 29.3. bis 3.4.2016 einen gestaffelten Rabatt zwischen 10 und 20 Prozent.
  • Penny zieht 15 Prozent auf sämtliche Kartenwerte und sogar auf die flexibel aufladbare Guthabenkarte (15 bis 500 Euro möglich) ab. Das gilt vom 21. bis 26. März 2016 – also perfekt für Ostergeschenke.
  • Media Markt gewährt vom 17. bis 22. März 2016 einen gestaffelten Rabatt zwischen 13 und 20 Prozent.
  • Paypal bietet vom 16. bis 20. März auf die Karten mit 25, 50 und 100 Euro Guthaben 15 Prozent Rabatt, wenn sie online über PayPal Digital Gifts erworben werden.
  • Müller Drogerie legt 5 Euro auf die 25 Euro und 10 Euro auf die 50 Euro Guthabenkarten oben drauf. Das zusätzliche Guthaben wird in Form eines Codes auf den Kassenbon gedruckt und kann wie gewohnt im iTunes Store eingelöst werden. Die Aktion gilt vom 14. bis 19. März 2016.
  • Rewe gibt vom 29. Februar bis zum 5. März 2016 einen gestaffelten Rabatt: 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- sowie 50,- Euro und 20 Prozent auf 50,- Euro Guthaben.
  • Netto gibt am Samstag, 27. Februar 2016 auf die 50 Euro Guthabenkarte 20 Prozent Rabatt.
  • Netto bietet einen gestaffelten Rabatt an: 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- Euro und 20 Prozent auf 50,- Euro Guthaben. Das gilt vom 15. bis 20. Februar 2016. Die Guthaben-Karten mit Rabatt gibt es ab dem 18.2.16 auch online.
  • Netto gewährt am Freitag, 12. Februar 15 Prozent Rabatt auf die 25,- Euro Guthabenkarte.
  • Netto bietet vom 1. bis 6. Februar 2016 einen Rabatt von 15 Prozent auf die 15,-, 25,- und 50,- Euro Guthabenkarten.
  • Rewe bietet vom 25. bis 30. Januar 2016 einen gestaffelten Rabatt: 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- und 50,- Euro und 20 Prozent auf 100,- Euro Guthaben.
  • Penny bietet vom 11. bis 16. Januar 2016 einen gestaffelten Rabatt: 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- und 50,- Euro und 20 Prozent auf 100,- Euro Guthaben.
  • Rewe bietet bis zum 4. Januar 2016 einen gestaffelten Rabatt: 10 Prozent auf 15,- Euro, 15 Prozent auf 25,- und 50,- Euro und 20 Prozent auf 100,- Euro Guthaben.
  • Paypal bietet bis zum 3. Januar 2016 einen gestaffelten Rabatt zwischen 10 und 20 Prozent.

Der Deutsche Buchhandel hat Apple aufgrund der bestehenden Buchpreisbindung abgemahnt. Der Käufer zahlt im iBookstore zwar den regulären Preis, doch hat er oder sie das Guthaben rabattiert erworben – ein Verstoß in den Augen der Buchhändler. Die Konsequenzen: eBooks werden vom Kauf aus diesen rabattierten Guthabenkarten ausgeschlossen.

Rewe iTunes Bon-Code auf dem Kassenbon - iTunes Guthabenkarten
Penny druckt zusätzliches iTunes Guthaben in Form eines Codes auf den Kassenbon

Setzt einfach bei diesem Beitrag einen Bookmark, denn ich werde zukünftig die Angebote aktualisieren, sobald ich über sie stolpere. Für Hinweise bin ich natürlich dankbar.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

]]>
http://www.iphone-fan.de/itunes-guthabenkarten-rabatte-2/feed/ 27 45134