Bei den Zulieferern und Monteuren des iPhone 5 (dem Smartphone der nächsten Generation) sind die Bänder angelaufen. Laut dem Zulieferer-Fachblatt Digitimes wechseln bereits 150.000 iPhone 5 pro Tag bei Foxconn vom Fließband in die Verpackung. Die Produktion soll sogar noch gesteigert werden, um fünf bis sechs Millionen Geräte bis Monatsende fertig zu haben. Im vierten Quartal des Jahres soll die Zahl auf 22 Millionen gefertigte iPhones anwachsen.

Es wird erwartet, dass die nächste Version des iPhones im Laufes des Oktobers (2011) im Handel und bei den Providern zu haben sein wird. Digitimes lüftet noch ein wenig den Vorhang, wer welches Bauteil liefert. So stammt die Fotolinse von Largan Precision, der Touchscreen von der TPK Holding, das Glas von G-Tech Optoelectronics und die Batterie von Simplo sowie Dynapack.

 


Kommentiere auch Du