Kevin (links) und Alex von digg

photo credit: Andrew*

Apples neue Version von iTV komme bereits im September 2010 auf den Markt, schreibt Kevin Rose in seinem Blog. Rose ist einer der Köpfe hinter digg und lag bisher mit seinen Apple-Vorhersagen ziemlich gut.

Nach seinen Informationen bleibt iTV eine Set-Top-Box und wird kein Fernseher, wie ich das hier beschrieben habe.

  • Der Preis liegt bei 99 Dollar.
  • Auf dem System (iOS) funktionieren auch Apps. Damit wird es Aufnahme-, Schneide- und Streaming-Apps geben.
  • Auch Fernsehsender können ihre eigenen (kostenpflichtigen) Apps einstellen. Das ermöglicht Spartensendern neue Vertriebsmöglichkeiten und verringert weiter die Bedeutung einer Kabel-, Satellit-, und terrestrischen Distribution.
  • Zwischen verschiedenen iTVs kann man Fotos und selbst gedrehte Videos hin- und herschieben. Damit löst sich der Versand der Familien-Fotos vom Rechner.
  • Das iPad (und das iPhone) werden zur Fernbedienung, auf der man nicht nur die Programmzeitung (EPG) hat, sondern auch eigene Filme schneidet.

Kommentiere auch Du