Es wird wieder wärmer in der Gerüchteküche: Heute sollen die Einladung für eine Apple-Präsentation verschickt werden. Es geht um das iPad Mini. Recht verläßliche Quelle wie das Wall Street Journal berichten, dass Apple bei seinen asiatischen Fertigungspartnern zehn Millionen Stück der kleineren Tablet-Version bestellt habe. Das wären doppelt so viele Bestellungen wie Amazon für sein Kindle Fire platziert hat – gesundes Selbstvertrauen in Cupertino.

Tablet Nexus 7

Mit der 19,8 cm Version (7,85 statt 9,7 Inch Diagonale) will Apple sich gegen Googles Nexus 7, Samsungs Galaxy Tab 2 und den Kindle Fire positionieren. Das geht nur über den Preis, diese Geräte gibt es in den USA ab 200 bzw. 250 Dollar.

Daher heißt es, das iPad Mini werde es ohne Retina-Display und nur in einer WLAN-Version geben. Mit einem Mobilfunkchip wäre der Preis nicht mehr konkurrenzfähig. Der müsste zwischen 200 und 300 Dollar liegen. Dafür soll es bis Jahresende eine überarbeitete Version des großen iPad 3 mit europatauglichem LTE-Chip geben. Bislang funkt das neue iPad nur in Nordamerika. Gleichzeitig solle der Lightning-Connector im großen iPad verbaut werden.

Bislang ist Apple dominanter Marktführer in Sachen Tablets. Apple hatte im zweiten Quartal 2012 einen weltweiten Marktanteil von 69,6 Prozent. 2010 lag dieser noch bei 84 Prozent. Laut Marktforscher iSuppli holen die Wettbewerber auf. Samsung liegt als zweitgrößter Anbieter bei 9,2 Prozent.

amazon kindle fire

Nachtrag am 16.10.2012:

Die Einladungen sind raus. Apple lädt Medienvertreter am 23. Oktober 2012 um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr unserer Zeit) ins California Theater nach San Jose.

Huch, ein neuer Ort! Nein, nicht ganz. Hier fanden vor einigen Jahren mehrere iPod-Präsentationen statt. Naja, und im Prozess gegen Samsung hat die Stadt Apple  auch Glück gebracht…

Das Wort “little” in der Einladung darf man wohl getrost als Hinweis auf das kleinere iPad interpretieren.

apple ipad mini einladung

 

 


Kommentiere auch Du