Vor jeder Reise ist es wieder eine Qual: Koffer packen. Und weil immer wieder das Gleiche mit muss bzw. vergessen wird, hilft die App Packing Pro (2,39 Euro). Die achte Version bringt einen Packlistenabgleich via iCloud, wenn man mehere Geräte nutzt: Tagsüber im Büro an das Rasierzeug gedacht – abends beim Packen mit dem iPad gesehen.

Mit der Funktion kann man auch Listen teilen und mit anderen Familienmitgliedern oder Freunden über dasselbe iCloud-Benutzerkonto zusammenarbeiten. Zudem ist Packing Pro eine universelle App, die den Bildschirmgrößen von iPhone und iPad angepasst wurde. So kannst Du kinderleicht zu Hause mit Deinem iPad Listen erstellen und packen, später aber komfortabel mit Deinem iPhone oder iPod reisen – natürlich mit denselben zuvor erstellten Listen.

Packing Pro ist seit dem Start vor über drei Jahren immer eine der Apps mit Top-Platzierung im iTunes App Store gewesen und hat in der Kategorie Reise von iPhone & iPad in den USA, Kanada, Australien, Italien, China, Indien sowie in anderen Ländern die Plätze 1 bis 3 belegt.

Packing Pro wurde auch in Apples Winter 2011 Traveling Home Bereich, als eine der beliebtesten Apps unter den Mitarbeitern sowie in der Reiseführer-Werbung 2009 präsentiert. Außerdem wurde die App von National Geographic und in Travel + Leisure von American Express (zwei Jahre in Folge) als eine der besten Reise-Apps für das iPhone ausgezeichnet.

Neben den oben genannten Kernfunktionen (die auch in der normalen Packing-App enthalten sind), bietet Packing Pro seinen Benutzern auch komplette Kontrolle über das Aussehen der App (Themes, Layout, Schriftarten, Farben, Texturen), einen doppelt so großen Musterkatalog mit über 800 Elementen und Aufgaben, einen Profi-Assistenten für Packlisten, welcher „automatisch“ bei der Erstellung eigener Listen helfen kann, doppelt so viele Beispiellisten, eine intelligente Suchfunktion, iTunes & E-Mail File Sharing sowie die Möglichkeit zur Bearbeitung außerhalb der App.

  • Michael

    Wow – so was kann man sich mit Wunderlist für Umme auch selber machen …

      Kommentiere auch Du