Fernbus-Fahrt per App buchen – Mein Fernbus

Mein Fernbus

MeinFernbus bietet die Reisebuchung per Fernbus jetzt auch per App an.  iPhone-Nutzer können damit ihr Ticket unterwegs bestellen. Die Bezahlung funktioniert per Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte. Fahrgäste können sich außerdem über die nächstgelegene Haltestelle und alle dort anstehenden Abfahrten informieren. Die App beantwortet darüber hinaus die wichtigsten und häufigsten Fragen zum Reisen mit MeinFernbus. Mitbewerber Flixbus ist schon etwas länger mit einer App dabei. Wer die Preise unterschiedlicher Anbieter auf einer Route vergleichen möchte, dem sei Busliniensuche – Fernbus App empfohlen. QR-Code auf dem iPhone Alle Buchungen über die zweisprachige App (Deutsch/Englisch) von Mein Fernbus werden direkt auf dem Smartphone gespeichert. Außerdem können Fahrgäste Buchungen, die sie auf der Webseite getätigt haben, ganz einfach zur App hinzufügen. Dazu müssen nur die Buchungsnummer und der Name oder die E-Mail-Adresse angegeben werden. Mit dem Express Check-In Feature können Fahrgäste auf diese Weise direkt mit dem QR-Code in den Bus eingecheckt werden. Die… Weiterlesen →

Dropbox bessert nach – Bearbeitung in MS Office

Dropbox Update bringt neue Funktionen und MS Office Integration

Dropbox, der Cloudspeicherdienst aus den USA, bessert bei seinem Angebot nach. In der Version 3.6 der App kann man jetzt Dateien und Ordner direkt umbenennen. Außerdem sieht man die Dateiinfos wie Größe und andere Informationen. Verbindung zu MS Office Der größte Schritt nach vorn ist allerdings die Anbindung der Microsoft Office Apps. Eine Datei (Text, Tabelle, Präsentation) lässt sich aus der Dropbox-App in der jeweiligen Microsoft-App öffnen, bearbeiten und wieder in der Dropbox ablegen. Dropbox und Microsoft haben erst kürzlich eine Kooperation ihrer Dienste vereinbart. Dateibearbeitung in der Dropbox App Ein Fingertipp auf das Bearbeiten-Symbol öffnet die Optionen. Ist beispielsweise Microsoft Word auf dem iPhone oder iPad installiert, erscheint die App zur Auswahl. Ein Fingertipp darauf öffent die Textdatei, dabei werden allerdings Formatierung eventuell verändert. Nun kann man seinen Text bearbeiten. Ein Fingertipp auf OK und den Pfeil zurück speichert das Dokument wieder in der Dropbox – mit allen Änderungen…. Weiterlesen →

Update für den miCal-Kalender und Kombiangebot mit Contaqs

Kalender App miCal

Wer mit dem Standard-Kalender auf dem iPhone oder iPad nicht zufrieden ist, findet mit miCal eine gute Alternative im App-Store. Die Version 7.5.4 passt sich an iOS 8 und die höhere Auflösungen vom iPhone 6 und iPhone 6+ an. Außerdem gibt es damit ein miCal-Widgets für die Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale. Neben einer aktuellen Terminübersicht bietet die App auch einen Monatskalender. Zur Feier der neuen Version bietet die Entwicklungsschmiede ein Kombiangebot aus miCal und Contaqs bis zum 23. November 2014 für 1,99 Euro an – statt 2,99 Euro. Mehr Terminübersichten Automatisch übernimmt miCal alle Termine, die auch im normalen Kalender auf dem iPhone oder dem iPad zu sehen sind. Ein Wechsel zu miCal ist somit nach der Installation ganz einfach. miCal bietet als Alternative zum Standard deutlich mehr Terminübersichten an, die sich sowohl im Hochkant- oder Quermodus betrachten lassen. Ob Liste, Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresansicht: So bekommt der Anwender immer… Weiterlesen →

Aus Skobbler wird Scout – Erste kostenlose Navigations-App

Navi App Scout GPS Navigation

Bis auf den Namen wird alles einfacher: GPS Navigation, Maps & Traffic – Scout gibt es ab sofort als kostenlose Navigations-App im Store. “Wir läuten das Ende der kostenpflichtigen Premium-Navis ein“, sagt Marcus Thielking selbstbewusst. Er ist Geschäftsführer der Telenav GmbH, einem Tochterunternehmen der börsennotierten Telenav Inc. in den USA. Zusammen mit anderen ehemaligen Navigon-Mitarbeitern gründete Thielking 2008 in Berlin das Unternehmen Skobbler. Sie boten die Karten-App ForeverMap an, später kam die Navi-App Skobbler hinzu, beiden mündeten in der App GPS Navigation 2 + Blitzer. Anfang 2014 übernahm das kalifornische Unternehmen Telenav das Berliner Startup und bietet seine Navigations-Apps jetzt unter der Marke Scout an. Als Kartenmaterial wurde und wird Open Street Map (OSM) eingesetzt. Die Landkarten können länderweise heruntergeladen und so offline für die Navigation genutzt werden. Der Brite Steve Coast, Gründer von Open Street Map, steht heute ebenfalls im Dienste von Telenav. Unter der Marke Scout will das… Weiterlesen →

Sonos überarbeitet seine Musiksteuerungs-App

Sonos App Update

US-Anbieter Sonos bringt in Version 5.0 seiner Universal-App (für iPhone und iPad) optisch und inhaltlich einiges Überarbeitungen. Nach der Aktualisierung fällt auf, dass der Look dem “flachen Design” von iOS 7 angepasst wurde. Die Bedienung ist deutlich intuitiver geworden. Für mich die beste Neuerung: Die Suche nach Titeln oder Interpreten über alle Quellen hinweg. Wenn ich beispielsweise nach “The Baseballs” suche, schaut die App im iPhone, auf meinem NAS-Laufwerk und in den Streaming-Diensten nach der Band. Sonos vereint inzwischen 38 Musik-Streaming-Dienste vom Amazon Cloud Player über Napster bis Spotify (jeweils ein Kundenkonto vorausgesetzt). Lieder aus unterschiedlichen Quellen können einfacher in einer Playlist kombiniert werden. Alarme setzen (die Weckfunktion) und der Wechsel zwischen Räumen mit Sonos-Lautsprechern wurde vereinfacht. Sonos ist ein modulares Audiosystem mit unterschiedlichen Lautsprecher-Größen (Play 1, 3, 5) für die Musikwiedergabe in verschiedenen Räumen der Wohnung bis hin zum Heimkino-System mit Subwoofer.

Mitfahrer einfacher treffen – Update in Mitfahrgelegenheiten.de

Mitfahrgelegenheit App Meet me Now

Der Name ist Programm: Mitfahrgelegenheit.de vermittelt Mitfahrgelegenheiten im Auto und in der Bahn. Die App kommt mit einem praktischen Update: Die Funktion “Meet me now” erleichtert die gemeinsame Abfahrt. „In zahlreichen Umfragen und Gesprächen haben unsere Nutzer uns gesagt, dass wir ihnen das Zusammentreffen am Startpunkt erleichtern sollen. Die Fahrtteilnehmer finden leicht zueinander und können die gemeinsame Fahrt unbeschwert starten“, sagt Geschäftsführer Markus Barnikel. In einem Kartenausschnitt sehen Fahrer und Mitfahrer ihren jeweiligen Standort. So sieht der Fahrer, das sein Mitfahrer Nummer 1 um die Ecke wartet und Mitfahrer Nummer 2 sich gerade auf den Treffpunkt zu bewegt. Sollte sich einer der Teilnehmer verspäten, kann er oder sie aus der App heraus eine Mitteilung verschicken und erspart sich den Anruf. Die GPS-Daten der Fahrteilnehmer sind nur in einem Zeitfenster von jeweils eine Viertel Stunde vor und nach der vereinbarten Abfahrtszeit sichtbar. Die Funktion wird vom Nutzer für jede Fahrt separat aktiviert…. Weiterlesen →

Oster-Ei: Meteo Earth günstiger zu haben

Meteo Earth

Die Meteo-Group aus Berlin reduziert in der Karwoche den Preis seiner MeteoEarth-Apps – egal ob für welches Smartphone, Tablet oder den heimischen Rechner – auf 0,99 Euro. Wer also für seinen Osterausflug einen genaueren Blick auf die Wettervorhersage werfen möchte, sollte zuschlagen. Die App verbindet 3D-Darstellungen mit leistungsstarker Gaming-Technologie. Wie im TV-Wetterbericht können Nutzer Animationen zu Wind, Bewölkung, Temperatur etc. anschauen – nahezu in Echtzeit und in einer 24-Stunden-Vorhersage. Spielerisch lässt sich die Weltkugel hin und herschieben, um verschiedene Achsen drehen und ein stufenloser Zoom ermöglicht Ihnen stets die beste Übersicht – egal, ob Du ein Regengebiet über Deutschland oder den nahenden Hurrikan vor Florida beobachten möchtest. Die App eignet sich für Hobby-Meteorologe, Piloten, Segler und Technik-Freak. Auf professioneller Ebene nutzen etliche Fernsehstationen auf der ganzen Welt die Anwendung. Seit 2012 können auch private Nutzer MeteoEarth genießen. Seit kurzem ist MeteoEarth auch in noch höherer Auflösung und Detailtiefe auf dem… Weiterlesen →