passbookPassbook ist die neue Standard-App für Kundenkarten, Bord- und Eintrittskarten sowie Reservierungen und Rabattangebote. Das funktioniert nur, wenn die passende App auf dem iPhone installiert ist und die Entwickler die Schnittstelle zum Passbook verwenden. Erste Anbieter zum Start in Deutschland sind die Lufthansa, die Hotelsuche HRS sowie Reposito mit Angeboten von Euronics XXL.

Apple hat hier weiter gedacht und die Karten auch in das eigene Mail-Programm auf dem Rechner (ab Mountain Lion 10.8.2) eingebunden. Erhälst Du eine Mail mit einem passenden Passbook als Anhang (*.pkpass), erkennt die Software die Karte und bietet die Option “Zu Passbook hinzufügen” an. Schließlich macht die Karte mit QR-Code nur auf dem iPhone Sinn, man will am Kino oder Flughafen nicht den Laptop aufklappen müssen. Wenn alles gut läuft, erkennt das iPhone die Ankunft seines Nutzers am Flughafen und blendet automatisch die Bordkarte im Sperrbildschirm ein – kein langes Suchen, kein Aktivieren von Apps.

Voraussetzung für die Weiterleitung: Dazu muss auf dem Mac-Rechner die iCloud aktiviert sein, auf dem iPhone muss unter Einstellungen / iCloud das Passbook aktiviert sein. Zusätzlich muss die passende App auf dem iPhone vorhanden sein. Eine Bordkarte oder Reservierung weiterzuleiten, ohne die App der Fluggesellschaft oder des Hotels funktioniert nicht.

Die hier gezeigten Passbook-Einträge sind nur Beispiele und wurden mit Passsource erstellt.

Praktisch ist die automatische Aktualisierung der Einträge auf den Karten, beispielsweise bei einer Gate-Änderung am Flughafen. Nicht mehr gebrauchte Karten und Coupons kommen einfach in den Schredder.

passbook


Kommentiere auch Du