Zugegeben, die Leseliste ist eine feine Sache, aber leider macht sie nur wirklich Sinn, wenn man auch Daheim Safari benutzt. Wer das nicht tut und wie ich Firefox bevorzugt, hat nicht viel von diesem schon sehr praktischen Extra. Also was tun, wenn man den Mozilla Brwoser nicht missen möchte, aber auch die Funktionen der Leseliste haben will?

Die Lösung heisst Read It Later. Dabei handelt es sich um ein Add-On im Browser, verküpft mit einer App auf dem iPhone/iPad. Man erstellt sich einen Account, und schon sind iPhone und PC verbunden. Markiert man auf dem PC eine Website mit dem gelben Fähnchen in der Adresszeile, erscheint sie in der App auf dem Handy. Von Dieser aus kann man direkt Safari starten oder sich die Seite (offline) im integirerten Reader ansehen. Das ist sehr praktisch für Nutzer des iPod Touch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich funktioniert das auch umgekehrt. Nach dem Anmelden in der App kann man sich das Tool in Safari auf dem Handy einrichten. Hierbei handelt es sich um eine Java-Anwendung, die als Lesezeichen gespeichert wird. Für deren Installation öffnet sich automatisch eine Anleitung.
Möchte man jetzt eine Seite vom Handy hinzufügen, so ruft man diese in Safari auf, geht danach auf die Lesezeichen und tippt das neu gesetzte Read It Later Lesezeichen an. Damit öffnen sie keine neue Website, sondern speichern den Link in der Liste. Damit wird er auch auf dem PC abrufbar.

Die App gibt es in der kostenlosen Lite- und in der Pro Version für 2,39€. Die oben beschriebenen  Grundfunktionen sind allerdings auch schon in der Lite enthalten. Mit der Pro Version erhält man unter anderem die Möglichkeit, Videos in der Artikelansicht zu sehen, eine Integration von Google Reader sowie das Twitter Tool, damit man alles schnell posten kann.

Kommentiere auch Du