Das ist eine App für alte Säcke. Naja, die 35 Jahre sollte man schon passiert haben, um noch zu wissen, wie ein Tape-Deck funktioniert. Stereolizer bringt auf das iPad, was in den 80er Jahren in keinem Jugendzimmer fehlen durfte: Tuner, Verstärker und Tape-Deck.

Jawoll, die gute alte Kassette – das erste Format massenhaft illegal mitgeschnittener, kopierter und verteilter Musikaufnahmen. Leider quatschten damals die Moderatoren immer in die Lieder rein. Das ist bei den meisten Webradiostationen nicht mehr der Fall – also Aufnahme frei.

Die App von den französischen LesMobilizers bietet zum Start eine Auswahl von 10.000 Radiostationen aus aller Welt. Man kann das Alphabet durchgehen, sich Sender nach Ländern geordnet anzeigen lassen oder gezielt nach Sendernamen suchen. Auf drei Preset-Tasten kann man jeweils zehn Stationen speichern – macht also 30 Speicherplätze. Das erinnert an die analoge Welt.

Doch hinter der App steckt beste Digitaltechnik. Im Test klappt der Wechsel zwischen den Stationen erstaunlich schnell, ohne lange Buffer-Zeiten. Man kann auch mit dem Tunning-Rad nach Sendern suchen, dann hört man sogar ein Rauschen im Äther.

Ein Fingertipp auf Rec startet die Aufnahme des aktuellen Senders. Hat man genug, tippt man auf Eject. Die Kassette wird ausgeworfen und man kann sie beschriften. Wobei Sendername und Aufnahmedatum schon vermerkt sind. Die Sammlung seiner Mitschnitte hat man in einem separaten Fenster im Blick und kann da die Kassetten zur Wiedergabe auswählen. Die Reihenfolge der Aufnahmen kann man nach eigenen Wünschen sortieren, was man nicht mehr hören mag, wird einfach gelöscht. Ein Export der Mitschnitte zu iTunes oder zu anderen Programmen ist nicht vorgesehen.

Steckt man ein Mikrofon in den Kopfhörereingang des iPads, kann man auch Sprach- oder Gesangsaufnahmen auf Kassette bannen. Die App funktioniert nur im Hochformat, AirPlay unterstützt sie noch nicht. Den perfekten 80er-Jahre-Look verderben eigentlich nur die Twitter- und Facebook-Knöpfe.

Meine Wertung
Fünf von fünf iPhones

Preis: 1,59 Euro, Größe: 16,5 MB

Kommentiere auch Du