HTC verletzt zwei Patente von Apple

Im Streit zwischen den Betriebssystemen iOS und Android hat Apple am Wochenende einen Teilsieg errungen. Die US-Handelsbehörde ITC entschied, dass der taiwanesische Hardwarehersteller HTC unerlaubt geschützte Technologien verwendet. Allerdings gilt dies nur für zwei von insgesamt zehn Patenten, zu denen Apple im März 2010 Beschwerde eingelegt hatte. Die Entscheidung der US-Behörde ist noch vorläufig. HTC will Widerspruch einlegen. Sollte der allerdings abgelehnt werden, droht dem Hersteller ein Importverbot seiner Android-Geräte in den USA. All Things D schreibt, betroffen seien die Patente mit den Titeln “System and method for performing an action on a structure in computer” sowie “Real-time signal processing system for serially transmitted data”. Für den Laien ist schwer zu beurteilen, welche Funktionen im Smartphone davon betroffen sind. Doch Patent-Experte Florian Müller schreibt, dass die beiden Patente Android in seinem Kern betreffen. Eine finale Entscheidung der ITC könnte Hardware-Hersteller, die Android verwenden, dazu verdonnern, Patent-Gebühren an Apple zu zahlen.

In den USA arbeiten noch mehr Geräte mit iOS statt Android

Zahlen, Zahlen, Zahlen. Außerhalb von Gerichtssälen kämpfen Apple und Google (Android) über die Zahlen der Marktanteile ihrer Betriebssysteme gegeneinander. Je nachdem, wem man mehr glaubt, hat mal Android und mal Apple die Nase vorn. Laut Comscroe MobiLens liegen in den USA die Geräte mit iOS, also iPhone, iPod touch und iPad mit 37,9 Millionen Stück ganze 59 Prozent über den Android-Zahlen. Lediglich 23,8 Millionen Smartphones und Tablets in den USA laufen danach mit Android. Die Zahlen überraschen ein wenig, denn mit Acer, Dell, HTC, LG, Motorola, SonyEricsson und Samsung, setzen etliche Hardware-Hersteller auf Android. Apple iOS vs. Android OS Across Media Devices  3 Month Average Ending February 2011 Total U.S. Mobile Subscribers, Age 13+ Source: comScore MobiLens Total Installed Base (000) Share (%) of Mobile Subscribers Total Subscribers 234,000 100.0% Apple iOS 37,868 16.2% Android OS 23,763 10.2%

Apple klagt gegen Amazon wegen Appstore

Amazon.com startet in den USA mit seinem eigenen Appstore for Android. Auf der Webseite und auf Android-Smartphones verkauft der Versandhändler Apps. Dabei gibt es jeden Tag eine App kostenlos, den Start machen die Angry Birds. Der App-Laden ist eine direkte Konkurrenz zu Googles Marketplace. Doch Aufregung kommt aus einer ganz anderen Ecke. In Cupertino lässt man die Anwälte von der Leine, denn Apple hat sich den Begriff App Store als Marke schützen lassen. Laut Unternehmensaussage hat das U.S. Patent and Trademark Office dem Antrag auf Markenschutz auch zugestimmt. Bleibt abzuwarten, wie ein Gericht beim Schutz zu allgemeiner Begriffe wie App (Kurzform für Application) und Store entscheidet.

Echtzeit Klub Berlin diskutiert über Apps

Apple hat mit dem iPhone und dem AppStore Standards gesetzt, doch die Plattform werde langfristig die Marktführerschaft verlieren, so das Fazit der Redner auf dem ersten Echtzeit Klub von deutsche-startups.de. Android sei die Plattform der Stunde, doch gleichzeitig kritisierten die Referenten im Berliner Frannz-Club die noch mangelnden Bezahlmöglichkeiten, die Segmentierung der App-Markets und die Komplexität der Smartphone-Vielfalt. Neben Android sieht Benjamin Thym von checkitmobile (Barcoo, Woabi) Nokias Ovi-Store und Samsungs Bada im Kommen. „Bei Bada treffen viele Endgeräte auf einen noch schlecht gefüllten App-Laden“, so Thym. Im ersten Monats des Betriebssystems lag der Bada-Anteil bei checkitmobile bei rund 40 Prozent. Zum Vergleich: iOS bei 42 und Android bei 12 Prozent. „Doch Android wächst konstant“, sagt Thym. Für Windows Phone 7 werde sein Unternehmen mit den Scan- und Preisvergleich-Apps nicht entwickeln. Microsoft verweigere noch den Zugriff auf den Videostream der Kamera, den die Apps zum Scannen eines Barcodes nutzen. Thym rät… Weiterlesen →

Apps, Apps, Apps: Apple führt uneinholbar

Aktuell führt Apples App-Store mit 285.000 Apps vor allen anderen App-Läden. Android hat rund 100.000 Apps im Angebot und bei RIM sind es gerade mal 10.000. Obwohl Android noch weit hinter Apple liegt, ist die Geschwindigkeit, mit der das App-Angebot wächst, beachtlich. Es sind 233 Prozent von März bis Oktober 2010. Wenn das so weiter geht, ist Apples App-Store doch einholbar…