Facebook kauft WhatsApp – Das Messenger-Phänomen

Kauf Übernahme Facebook Whatsapp

Facebook kauft sich den Messenger WhatsApp. 19.000.000.000 Dollar in Bar und Aktien ist Mark Zuckerberg das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Clara mit seinen 50 Mitarbeitern wert. Und man dachte schon, eine Milliarde Dollar für den Bilderdienst Instagram wäre viel gewesen. Klar, WhatsApp ist populär, hat 450 Millionen aktive Nutzer pro Monat, von denen 70 Prozent die App täglich benutzen. Doch mir ist WhatsApp vor allem durch Negativ-Schlagzeilen aufgrund scheunentorgroßer Sicherheitslücken im Kopf. Der Popularität des Dienstes konnte das nichts anhaben. Soweit ich mich erinnern kann, war WhatsApp immer in den Top Ten des App-Stores vertreten. Aktuell steht die App auf Platz 6 der kostenlosen Apps. Dabei gibt es harten Wettbewerb bei den Mitteilungs-Apps, vom Facebook Messenger bis zu Apples iMessage (Nachrichten). Doch eventuell hat ein Umdenken in Sachen Sicherheit eingesetzt, bei den Bezahl-Apps hat es Threema gerade auf Platz 1 geschafft. Für 1,79 Euro bekommt man vergleichbare Chat-Funktionen, aber… Read More →

Facebook bietet mit Paper ein beeindruckendes Leseerlebnis

Paper App von Facebook

Paper von Facebook ist keine Ergänzung, sondern ein Ersatz für die bisherige App. Schließlich ist die Timeline des sozialen Netzwerks kaputt. Immer öfter verpasse ich Nachrichten von Freunden, die mich wirklich interessieren und bekomme uninteressante Meldungen an unterschiedlichen Tagen mehrfach angezeigt. Von der vermeintlichen Personalisierung der Werbung will ich gar nicht reden. Zehn Jahre nach seiner Gründung, droht Facebook am eigenen Erfolg zu ersticken. In Deutschland nutzen täglich 19 Millionen Menschen das Netzwerk. Zu viele Freunde posten zu vielen Nachrichten. Im Durchschnitt hat jeder 342 Freunde. Wenn jeder von denen drei Meldungen pro Tag schreibt und man acht Stunden am Tag wach ist, sind das 2,1 neue Meldungen pro Minute. Das schafft niemand. Darum errechnet ein Algorithmus, was mir angezeigt wird. Für mich ist die Formel schon länger defekt. Ob das die neue App Paper behebt, kann ich noch nicht sagen, aber sie präsentiert Texte, Fotos, Videos und Links in… Read More →

iOS 6: Karten, YouTube, Weiterleitung, Siri, Facebook, VIP-Mails

iOS 6 iPhone

Schon das Update auf iOS 6 gemacht? Zwei Dingen fallen sofort ins Augen: Die Karte-Anwendung sieht komplett anders aus und YouTube fehlt. Wer nicht ohne Videos kann, muss Googles Videoplattform in Safari aufrufen. Wer eine Apple-ID im US-Store besitzt, kann sich dort bereits die YouTube-App installieren. Alle anderen müssen warten, bis es die Video-App auch im deutschen App-Store gibt. Apple hat das Know-How aus Firmenübernahmen und Kooperationen in eine neue Karten-App gegossen. Karten ist nun eine vollwertige Navi-App mit dynamischer Routenberechnung, Verkehrsinformationen und POIs (Points of Interest). Die Routenführung kann man auch per Sprache mit Siri starten. Die Dame sagt dann auch, wenn es Zeit ist, abzubiegen. Die Satellitenaufnahmen scheinen noch nicht für alle Regionen in höchster Auflösung vorhanden zu sein. Der 3D-Flyover (Helikopter-Perspektive) ist erst für 26 Städte verfügbar. In Europa kann man über Lion oder Manchester fliegen, Metropolen wie Paris fehlen zum Start. In Deutschland sind die Innenstadtbereiche… Read More →

Facebook-Kamera auch in Deutschland verfügbar

facebook-kamera-app

Das hat ein wenig gedauert: Die Facebook-Kamera App ist nun auch in Deutschland im App-Store angekommen. In den USA ist sie bereits seit Mai für iPhone-Nutzer erhältlich.Was kann sie? Zwei Dinge: die Fotos der Freunde schöner darstellen. Die eigenen Fotos bearbeiten, mit Filter bearbeiten und leichter hochladen. Vor dem Hochladen kann man Bilder drehen, beschneiden oder à la Instagram (gehört ja nun Facebook) einen Filter drüberziehen. Nichts geht über den Retro-Look, so als sei das Bild 20 Jahre alt und aus einer Rollfilmkamera. Auch die Auswahl von mehreren Bildern ist deutlich komfortabler. Sind Menschen auf dem Foto zu sehen, kann man diese mit Namen (Tag) versehen. So sind sie später leichter von Dritten zu finden, erhalten aber auch eine Nachricht über die Markierung (falls die Benachrichtigungsoption in deren Facebook-Profilen aktiviert ist). Lädt ein Freund mehrere Bilder hoch, wischt man in der App quer durch die Fotosammlung. Schon in der Vorschau… Read More →

Facebook bringt eigene Foto-App heraus – vorerst nur in den USA

Börsentechnisch läuft es gerade nicht so rund, aber fleißig sind sie bei Facebook. Nach der Ausgliederung der Chat-Funktion in eine App, folgt nun eine separate Foto-App. Facebook Camera gibt es allerdings seit gestern nur im US-App-Store. Ich habe mal einen Blick drauf geworfen. Voll kommen klar, die Anleihen zu den Funktionen stammen von Instagram. Fotos, die mit der App geschossen wurden, kann man per Filter verändert. Außerdem lassen sich Bilder beschneiden. Der Nutzer lädt ein einzelnes Bild oder gleich ganze Serien in sein FB-Profil. Die App ist auch für das Betrachten von Fotos konzipiert. Der Nutzer sieht alle Foto-Beiträge seiner Freunde. Dabei liegen die Anzahl der Kommentare und Likes auf dem Bild. Ein Fingertipp auf das Bild zeigt es im Vollformat. [youtube]8fJjt068s6s[/youtube]

Facebook kauft sich ein Foto-Album für eine Milliarde Dollar

Das war ein dickes Oster-Überraschungs-Ei: Mark Zuckerberg kündigt an, man werde die Foto-Gemeinschaft Instagram für eine Milliarde US-Dollar in Aktien und Bargeld übernehmen. Eine Hammer-Nachricht, wenn man sich anschaut, was bislang für Foto-Communitys bei Übernahmen gezahlt wurde – für flickr gab es gerade mal 30 Milionen Dollar. Der Kauf ist umso erstaunlicher, wenn man sich anschaut, dass Instagram bislang keinen Umsatz generiert. Das Unternehmen aus South Park in San Francisco hat 13 Angestellte und 9 Investoren. Die beiden Gründer Kevin Systrom (40 Prozent der Anteile) und Mike Krieger (10 Prozent der Anteile) fingen im März 2010 an, im September des Jahres kam die erste App-Version in den Store. Die Android-App ist gerade mal wenige Tage alt. Die beiden begeisterten sich für alte Fotoapparate. Mit ihrer App sollte es möglich sein, wie mit einer Polaroid oder einer analogen Spiegelreflexkamera, auf einem Smartphone zu fotografieren. Mithilfe von Filtern werden die Aufnahmen “gealtert”…. Read More →