Googles Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft – Teil 2

Abholung per Uber Chauffeur

Teil 1 noch nicht gelesen? Hier geht´s zum Anfang. Selbstfahrende Autos: Mobilität als Service Google arbeitet an selbstfahrenden Autos, damit die Menschen ihre Augen nicht auf den Verkehr sondern auf einen Bildschirm mit Google-Diensten richten können. Das ist eine Deutung. Doch machen wir einen Schritt zurück: Das Dilemma mit der erneuerbaren Energie ist, man weiß nie ob der Wind ausreichend stark bläst und die Sonne intensiv genug scheint, wenn der Strom benötigt wird. Strom zu speichern ist nach wie vor eine große Herausforderung. Mal angenommen, eines Tages rollen tausende selbstfahrende Elektroautos über die Straßen unserer Metropolen, dann könnte Google deren Batterien als Speicher nutzen. (Vielleicht stehen bis dahin auch Batterien in den heimischen Kellern.) Weiter angenommen, die selbstfahrenden Autos machen sich aus einem zentralen Depot auf den Weg zum Kunden, könnte man dem noch seine im Internet bestellten Waren in den Kofferraum legen. „Mobilität als Service“ lautet der Paradigmen-Wechsel. Die… Weiterlesen →

Googles Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft – Teil 1

Google Übernahme Weltherrschaft © apfelweile - Fotolia.com

Change tends to be revolutionary, not evolutionary. Larry Page, Google-Gründer Ich stelle mir das wie bei „Pinky und der Brain“ vor. In der Cartoon-Serie arbeiten zwei Laborratten an Plänen zur Übernahme der Weltherrschaft. In der Google-Zentrale in Mountainview mag es anders zu gehen, aber langfristig dürfte das Ziel ungefähr so lauten. Die Forschungslabore von Google X würden als Vorlage für die TV-Serie sicherlich durchgehen. Der Chef, Astro Teller (eigentlich Eric Teller), hat als Funktion „Captain of Moonshots“ auf seiner Visitenkarte stehen. Also zu Deutsch Kapitän der Mondflüge – hier brütet man über den ganz großen Plänen. Da kann es bis zur Weltherrschaft nicht weit sein. Der einzige Unterschied zur Comicserie: Google könnte es tatsächlich gelingen. Schließlich bereiten die beiden weltgrößten Suchmaschinen (Google Suche und YouTube) für die ehrgeizigen Zukunftspläne des Konzerns eine solide finanzielle Basis. Das Rennen im Bereich Suchmaschinen dürfte zugunsten von Google gelaufen sein. Jetzt entscheidet sich, ob… Weiterlesen →

Schluß mit dem Patentstreit – Apple und Google einigen sich

Motorola Mobility / Google und Apple beenden ihren Patentstreit

Apple und Googles (noch) Tochterunternehmen Motorola Mobility haben sich im Patentstreit außergerichtlich geeinigt. Am Freitag teilen sie einem Berufungsgericht in Washington schriftlich mit, dass sämtliche laufenden Klagen  fallengelassen werden. Man wolle nun sogar gemeinsam an einer Reform des Patentrechts arbeiten. Eine kreuzweise Nutzung der betroffenen Patente beinhaltet die Einigung allerdings nicht. Das Ende des Patentstreits dürfte auch dem zukünftigen Besitzer von Motorola Mobility, dem chinesischen PC-Hersteller Lenovo gefallen. Er muss keine laufenden Prozesse und die damit verbundenen Risiken übernehmen. Apple hat im Streit um Patente im Mobilfunk nie direkt Google als Quelle des Betriebssystems Android verklagt, sondern immer die Gerätehersteller. Dieser „Stellvertreterkrieg“ führte zu langwierigen und teuren Prozesse rund um den Erdball – auch in Deutschland – und lähmte die Weiterentwicklung der Smartphones und Tablets. Bereits im Herbst 2012 einigten sich HTC und Apple außergerichtlich. Für eine Laufzeit von zehn Jahren lizensieren beide Unternehmen ihre aktuellen und kommenden Patente für… Weiterlesen →

Googles Übermacht ist brandgefährlich für unsere Zukunft

Mathias Döpfner Google Angst

„Wir haben Angst vor Google. Ich muss das einmal so klar und ehrlich sagen, denn es traut sich kaum einer meiner Kollegen, dies öffentlich zu tun. Und als Größter unter den Kleinen müssen wir vielleicht auch in dieser Debatte als Erste Klartext reden„, schreibt Dr. Mathias Döpfner in einem offenen Brief an Eric Schmidt in der FAZ. Döpfner ist Vorstandsvorsitzender von Axel Springer SE, einem Verlagshaus, dass mit der Bild-Zeitung Europas größtes Boulevard-Blatt herausgibt. So ganz klein kann der Laden also nicht sein. Der Verlag hat im Sommer 2013 angekündigt, etliche Titel für rund eine Milliarde Euro an die Funke-Mediengruppe verkaufen zu wollen. Der Deal geht wohl durch und nicht wenige meinen, Springer hätte den digitalen Wandel begriffen und konzentriere sich nun auf zukunftssichere Projekte. Und so jemand soll Angst vor Google haben? Schwer zu glauben, umso mehr überrascht die Lektüre des Briefes, denn diese Angst zuzugeben erfordert Mut. Davor… Weiterlesen →

Das gPhone – der bunte Wurm frisst sich durch den Apfel

google-apps

Was sind die wesentlichen Funktionen eines iPhones? Telefon, Mail, Webseiten aufrufen und navigieren. Darum liegen drei dieser Funktion bei der iPhone-Auslieferung im Dock und sind stets schnell verfügbar. Doch wer die Google-Dienste bevorzugt, kann die Standardfunktionen schnell ersetzten mit: GMAIL, Chrome und Google Maps. Lediglich beim Telefon gibt es hierzulande noch keine Google-Alternative. Im US-Store ist Google Voice, der Telefondienst, längst zugelassen. Wer glaubte, nach dem Rausschmiss von YouTube und den Google-Karten bei iOS 6, sei das Unternehmen – bis auf die Suchfunktion in Safari – komplett vom iPhone verbannt, täuscht sich. 18 Apps gibt es im deutschen App-Store von Google, in den USA sind es sogar 24 – alle kostenlos und mit dem Google-Nutzerkonto verbunden. Das reicht von Sprachübersetzung und Empfehlungen über Nachrichten und Cloud-Speicher bis zu eBooks (Play Books). Google investiert gerade in weitere iOS-Entwickler, so dass es zukünftig noch mehr iOS-Apps aus Mountain View geben wird. In einer… Weiterlesen →