Apples Geschäftszahlen im Überblick

Kursverlauf Aktie Apple

Viertes Quartal 2014 Und wieder ein Rekord-Quartal. Noch nie wurde in der Unternehmensgeschichte in einem vierten Quartal so viel Geld umgesetzt als auch verdient (42,12 / 8,47 Mrd. US-Dollar). Das erste Verkaufswochenende mit 10 Millionen iPhone 6/6 Plus viel in das Quartal, das am 27. September 2014 endete. Aufwärts ging es auch bei den Mac-Verkäufen. Die Laptops mit Apple-Logo profitieren von der Popularität der Smartphones und Tablets. Das engere Zusammenwachsen der beiden Betriebssysteme (OS x und iOS) tut sein Übriges. Erstmals wurden mehr als 5,5 Millionen MacBooks in einem Quartal verkauft. Abwärts ging es absatztechnisch für die iPads (moderat mit minus 13 Prozent) sowie bei den Musikabspielern iPods (dramatisch mit minus 24 Prozent).  Apples Quartalszahlen seit 2006 Quartal Umsatz Gewinn iPhones % iPads % iPods % Macs % 2014 182,79 39,44 169,22 13 67,99 -4 14,38 -45 18,91 16 IV 14 42,12 8,47 39,27 16 12,32 -13 2,64 -24 5,52… Weiterlesen →

Mit dem iPad ins Internet – günstig surfen dank Tarifvergleich

Surfen mit dem iPad

Bei der Anschaffung eines Tablets bedenken viele Menschen nicht, dass hier genau wie beim Smartphone zusätzliche Kosten für die Internetnutzung anfallen. Damit sie möglichst gering sind, raten wir iPad-Nutzern, bereits vor dem Vertragsabschluss verfügbare Mobilfunk-Tarife zu vergleichen. Wann benötigt man einen Datentarif für das iPad? Ob Sie einen Vertrag für die Internetnutzung mit dem iPad abschließen müssen, hängt im Wesentlichen davon ab, wo Sie Ihr Tablet für gewöhnlich verwenden. Surfen Sie ausschließlich daheim im Internet und können das Gerät dort mit dem heimischen Drahtlosnetzwerk (WLAN) verbinden, so fallen für Sie keine Zusatzkosten an. Der Abschluss eines zusätzlichen Kontrakts ist unnötig. Sofern Sie Ihr Tablet jedoch auch unterwegs nutzen wollen, um damit Ihre E-Mails zu überprüfen, Nachrichten über soziale Netzwerke zu versenden oder im Internet nach Neuigkeiten zu suchen, so ist ein Datentarif bei einem Mobilfunkprovider Pflicht. Zwar ist es heute bereits vielerorts, zum Beispiel in öffentlichen Einrichtungen oder Cafés, möglich,… Weiterlesen →

Apple bringt Profi-iPad auf den Markt – 128 GB Speicher

Apple bringt ein Business-iPad mit 128 GB Speicher auf den Markt

Apple setzt auf Profis und bringt am 5. Februar ein iPad 4 mit 128 GB Speichervolumen auf den Markt. Die WLAN-Version gibt es für 799 Euro, die LTE-Variante für 929 Euro. “Mit der doppelten Speicherkapazität und einer beispiellosen Auswahl von über 300.000 nativen iPad Apps haben Unternehmen, Lehrkräfte und Künstler noch mehr Argumente das iPad für all ihre geschäftlichen und privaten Anforderungen zu nutzen“, sagt Phil Schiller, Apples Marketingchef in der Pressemitteilung. Der kalifornische Hersteller rühmt sich, dass fast alle Unternehmen im Fortune 500 Index sowie über 85 Prozent der Global 500 Unternehmen das iPad bereits verwenden oder einen Einsatz prüfen. Auf dem Tablet werden inzwischen Röntgenbilder, Baupläne, 3D CAD-Zeichnungen betrachtet, Präsentationen gehalten, Videos geschnitten und Musik bearbeitet. “Die Funktionen und Fähigkeiten des iPad ermöglichen es uns, einen neuen Standard für Mehrspur-Aufnahmen und -Bearbeitungen auf einem mobilen Gerät zu setzen,” sagt Rim Buntinas, CEO von WaveMachine Labs und Anbieter von… Weiterlesen →

Caramelized: Kochbuch trifft iPad

Rezepte auf dem iPad

Caramelized (karamellisiert) – da denkt man zuerst an Süßspeisen, die mit dem erhitzten Zucker überzogen wurden. Doch in der Kochbuch-App für das iPad geht es in erster Linie um herzhafte Küche. Als “iTunes für Kochbücher” beschreiben die Hamburger Macher ihre App. Die Jungs reden mit Kochbuchverlagen, ob die ihre vorhandenen Titel in digitaler Form auf das iPad bringen möchten. Den Anfang machte Tim Mälzer, bekannt aus der Werbung für Grillzangen und Wandfarbe, mit seinem programmatischen Titel “Kochbuch“. Heute finden sich im Shop Titel wie Fleur de Sel, The best Seafood of Norway, Wildkräuter & Blüten, Kiss me Cake sowie Mälzers Greenbox, das ausschließlich vegetarische Rezepte enthält. In der Umwandlung von Analog zu Digital befinden sich aktuell Gourmet Patagonia und Kook Karavaan. Die Preise für ein Kochbuch liegen zwischen 4,99 und 49,99 Euo. Die Idee zu den smarten Kochbüchern hatte John Grøtting, selbst begeisterter Hobby-Koch. Als kreative Fachkraft in Digitalagenturen war… Weiterlesen →

Das iPad professionell nutzen – GetTogether des iPadBlogs

14. iPadBlog Stammtisch

Das iPadBlog veranstaltet sein 14. GetTogether zusammen mit der denkform Gmbh unter dem Titel: Das Business wächst mit CRM auf dem iPad. Die Besucher erhalten Einblick, was sie mit Daylite und FileMaker Go auf dem iPad realisieren können. Los geht´s um 18:30 Uhr am Donnerstag, den 31. Januar 2013 in den Räumen von denkform in der Nassaustrasse 28 in 65719 Hofheim am Taunus. Business-Nutzer steuern Projekte, Verkäufe, E-Mails, Treffen, Kalender, Kontakte, Notizen und vieles mehr mit Daylite auf dem Tablet. Wie flexibel und einfach von der Einrichtung bis zur Nutzung diese Anwendung für unterschiedliche Berufszweige sein kann, wird an diesem Abend gezeigt. Beim iPadBlog steht der persönliche Austausch im Vordergrund. Als Diskussions- und Networking-Plattform besteht der Zweck des Stammtisches darin, sich bei leckeren Snacks und Getränken ungezwungen mit anderen Teilnehmern über Projekte, Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Hier geht es zur Anmeldung.

Öffentliche Wiedergutmachung: Apple muss schreiben, dass Samsung nicht kopiert hat

samsung-apple-ipad-design

Ja, der Vergleich mit der Schule haut schon hin: Schreibe tausend Mal an die Tafel “Samsung hat nicht das Design des iPads kopiert“. Richter Colin Birss aus Großbritannien hat den diversen gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Apple und Samsung eine humorvolle Krone aufgesetzt. Apple muss sechs Monate lang auf seiner britischen Webseite als auch in Anzeigen in diversen Zeitungen die Botschaft verbreiten, dass Samsung beim Galaxy Tab nicht das Design des iPads kopiert hat. So schön die kostenlose Werbung für Samsung sein mag, der Richter verpasste auch dem koreanischen Unternehmen eine Ohrfeige. “The overall impression produced [from a Galaxy Tablet] is different“, sagt Birss, “They are not as cool[as an iPad].” Apple hat 21 Tage Zeit, um in Berufung zu gehen.

Gerüchte zum Zwischen-iPad halten sich

Ist zwischen iPhone und iPad noch Platz für eine Zwischengröße? (c) Apple

Laut New York Times arbeitet Apple an einer iPad-Version mit 7 Zoll Bildschirmdiagonale (1 Zoll bzw. Inch = 2,54 cm), die noch in diesem Jahr präsentiert werden soll. Wie so oft werden keine namentlichen Quellen genannt und man steht mitten in der Gerüchteküche. Es gibt durchaus Gründe, die für eine Zwischengröße sprechen. Apple will dieses Segment nicht den Android-Geräten überlassen. Google bietet mit dem Nexus 7 ein günstiges Einsteigergerät (199 Dollar) mit Android Jelly Beans (4.1). Auch das Kindle Fire setzt auf Android und hat die 7 Zoll-Diagonale. Der Zeitungsartikel geht davon aus, dass Amazon später eine größere Kindle-Version anbieten könnte und somit dem iPad (9,7 Toll) Konkurrenz macht. Noch dominiert Apple mit einem Marktanteil von 62,5 Prozent, doch sämtliche Wettbewerber legen mit Tablets nach. Microsoft macht sein Surface mit 10,6 Zoll sogar noch größer. Ein kleineres iPad wäre auch deutlich günstiger als das iPad 3 mit 479 Euro. Doch… Weiterlesen →