Panoramafotos ganz ohne App – iOS 6

Panoramafoto

Wieder eine Funktion, für die man keine App benötigt. Apple integriert in iOS 6 Panoramaaufnahmen. Zumindest mit dem iPhone 5 und iPhone 4S kann man Panoramafotos schießen, wenn man die Kamara aktiviert und auf Optionen tippt. Bislang war das entweder nur über etwas Bastelarbeit oder eine App möglich. Jetzt “filmt” man entlang einer blauen Linie und die Software setzt die Aufnahmen zu einem Panorama zusammen. Je ruhiger man der Linie folgt, um so besser wird das Ergebnis. Dabei wird die Bildauflösung addiert. Im Test hatten die Fotos rund 18 MB bei 10.800 x 2.400 Pixel. In dieser Größe liest man die Bilder am einfachsten per USB-Kabel aus, ein Mailversand ist nur komprimiert möglich. Trotz des trüben Wetters in der Testregion, bin ich vom Ergebnis sehr angetan.

Facebook Kamera auch in Deutschland verfügbar

facebook-kamera-app

Das hat ein wenig gedauert: Die Facebook Kamera App ist nun auch in Deutschland im App-Store angekommen. In den USA ist sie bereits seit Mai für iPhone-Nutzer erhältlich.Was kann sie? Zwei Dinge: die Fotos der Freunde schöner darstellen. Die eigenen Fotos bearbeiten, mit Filter bearbeiten und leichter hochladen. Vor dem Hochladen kann man Bilder drehen, beschneiden oder à la Instagram (gehört ja nun Facebook) einen Filter drüberziehen. Nichts geht über den Retro-Look, so als sei das Bild 20 Jahre alt und aus einer Rollfilmkamera. Auch die Auswahl von mehreren Bildern ist deutlich komfortabler. Sind Menschen auf dem Foto zu sehen, kann man diese mit Namen (Tag) versehen. So sind sie später leichter von Dritten zu finden, erhalten aber auch eine Nachricht über die Markierung (falls die Benachrichtigungsoption in deren Facebook-Profilen aktiviert ist). Lädt ein Freund mehrere Bilder hoch, wischt man in Facebook Kamera quer durch die Fotosammlung. Schon in der… Weiterlesen →

Update auf iOS 5.1 – das Kamerasymbol im Sperrbildschirm

Nach der gestrigen Keynote ist die Version iOS 5.1 für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. In den Einstellungen müsst Ihre auf Allgemein / Softwareaktualisierung tippen. Das Update läuft nur, wenn das Gerät an einer Stromquelle hängt oder über 50 Prozent Batterieleistung hat. Was bringt das Update auf iOS 5.1? Unter anderem: Siri auf Japanisch Fotos können aus dem Fotostream gelöscht werden Behebt ein Problem, dass zu Tonausfällen bei ausgehenden Telefonaten führte Die Batterielaufzeit sollte sich verlängern Das Kamerasymbol ist nun immer im Sperrbildschirm zu sehen Kamerasymbol aktiviert Fotoaufnahmen Der letzte Punkt ist praktisch für Schnappschüsse. Doch wer hektisch auf das Kamera-Symbol tippt, kommt nicht weit. Der Bildschirm hüpft nur etwas hoch – das ist ein Hinweis. Man muss das Kamerasymbol mit dem Finger nach oben schieben. Ahaaaaa! Leider hat Apple auch etwas herausgenommen: Die nützlichen Shortcuts mithilfe von Profilen funktionieren nicht mehr. Ja, die können eine Sicherheitslücke sein, aber… Weiterlesen →

Panorama-Foto-Funktion in iOS 5 aktivieren

panoramafoto ios 5

Tüftler haben bei einem Blick in den Code von iOS 5.x entdeckt, dass man mit der iPhone-Kamera auch Panoramafotos schießen kann – ganz ohne Apps. Apple hat diese Funktion noch nicht freigeschaltet. Wer neugierig ist und vor ein wenig Bastelei nicht zurückschreckt, sollte weiterlesen. Alle anderen gedulden sich etwas oder verwenden Autostitch Panorama. Für die Breitbild-Funktion musst Du einen Eintrag in einer Datei im iPhone verändern. Hört sich erstmal dramatisch an, ist es aber gar nicht. Mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung haut das schon hin. Als Erstes besorgst Du Dir eine kostenlose Version des Programms iBackupBot for Windows / Mac (nur auf Englisch verfügbar). Synchronisiere Dein iPhone mit dem Rechner. Solltest Du die iCloud nutzen, musst Du das in iTunes einmalig ändern und die Option Backup auf diesem Computer auswählen. Nur so kommst Du an die benötigte Datei. Installiere und starte iBackupBot. Wähle im linken Fenster die eben erstellte Backup-Datei aus… Weiterlesen →

iOS 5: Foto-Ordner auf dem iPhone erstellen

Ab iOS 5 kann man endlich auch auf dem iPhone Foto-Ordner bzw. Alben anlegen. Bei größeren Bildsammlung ist die ewige Wischerei nervig. Zumal man nie das Bild findet, dass man gerade jemandem zeigen will. Also, in der Bildübersicht (kleine Bild-Icons) der Aufnahmen das Weiterleitungs-Symbol (oben rechts) entippen, dann die gewünschten Bilder auswählen. Die bekommen ein rot-weißes Häckchen. Unten in der Menüleiste auf Hinzu tippen. Falls es schon Foto-Ordner gibt, fragt das iPhone nach: Neuem oder vorhandenem Album hinzufügen? Wir erstellen einen neues. Jetzt wird nach einem Titel gefragt: Urlaub, Familie, Party, was auch immer… Das neue Album erscheint in der Alben-Übericht unter Aufnahmen und Fotostream (falls Ihr die iCloud nutzt). In der Klammer hinter dem Namen steht die Anzahl der enthaltenen Fotos. Komplette Ordner zu verschicken, funktioniert nicht, genauso wenig wie Unterordner. Nachtrag: Die Bilder in einen neuen Foto-Ordner (oder Alben) werden nicht exportiert, sondern kopiert. In der Sammlung, aller… Weiterlesen →

Patenanträge: Besserer iPhone-Diebstahlschutz und Kamera per Infrarot deaktivieren

Das US-Patentamt veröffentlicht Anträge von Apple, die ein iPhone-Diebstahl vermiesen soll sowie Konzertveranstaltern und Kinobetreibern die Möglichkeit bietet, Mitschnitte zu unterbinden. Als Anteilseigner von Disney / Pixar ist Steve Jobs sicher daran interessiert, die Urheberrechte an den Filmen und damit die Einnahmequelle Kino zu schützen. Gleiches gilt für das Unternehmen Apple als Medienvertrieb in Sachen Musik. Den Patentantrag „Receiving Infrared Data with a Camera“ dürften Bands und Kinobesitzer lieben. Es kaum noch Konzerte ohne Smartphone-Meer bei ruhigen Liedern als Feuerzeugersatz. Mit den Dingern wird aber auch gefilmt. Bei meinem letzten Konzert in Hamburg bestand die Hauptaufgabe der Ordner vor der Bühne darin, ihre Hand vor die Linse zu halten, wenn ein iPhone zu lange auf die Künstler gerichtet war. In dem Patentantrag geht es um eine Methode, ein Infrarotsignal von der Bühne oder der Kinoleinwand zu senden, das verschlüsselte Daten enthält. Die iPhone-Kamera erkennt das Licht und die Daten. Für… Weiterlesen →