WWDC 2015: Wer die Musik bestellt – soll sie auch bezahlen

„The Epicenter of Change“ prangt auf der Seite zur diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developer Conference) vom 8. bis 12. Juni 2015 in San Francisco. Die Gerüchte verdichten sich, das Tim Cook bei seiner Vorstellung am Montag ab 19 Uhr unserer Zeit (10 Uhr PST) das Thema Musik ins Zentrum stellen wird. Die Übernahme von Beats für rund drei Milliarden Dollar mit seinem Musik-Streaming-Dienst ist nun schon ein Jahr her. iTunes Radio ist in den USA gestartet, aber bislang nicht offiziell in Deutschland eingeführt. Ein kostenpflichtiges Abo wie bei Spotify gibt es bei Apple (noch) nicht. Das soll sich laut Wall Street Journal ändern. Tim Cook werde zur WWDC einen kostenpflichtigen Abodienst (ca. 10 Dollar/Monat, dreimonatige kostenlose Testphase) vorstellen. Attraktivität von iTunes Radio steigern Das Musik-Streaming bei iTunes Radio ist zwar werbefrei, doch kann man nur Genres, nicht gezielt Titel auswählen. Man wählt also den Pop-Kanal oder die Top 50…. Weiterlesen →

Amazon Fire TV Stick: Mein Smart TV hört auf´s Wort

Schon mal überlegt einen Smart TV anzuschaffen? Dann hätte man Zugriff auf Streaming-Angebote und die Mediatheken etlicher Sender. Man könnte Spiele spielen und eigene Fotos auf dem großen Bildschirm betrachten. Allerdings kostet so ein Fernseher noch eine vierstellige Summe. Wenn Du mit Deinem jetzigen Gerät zufrieden bist, kannst Du für 40 Euro einen Smart TV draus machen. Einzige Voraussetzung: Ein freier HDMI-Steckplatz und ein USB-Anschluss. Der Amazon Fire TV Stick ist ein kleiner (84,9 x 25 x 11,5 mm) und leichter (25,1 g) HDMI-Stick, der sich überall hin mitnehmen lässt, also zu Freunden oder auf Reisen ins Hotelzimmer. Der schwarze Stick mit Dual-Core-Prozessor und einem Gigabyte Arbeitsspeicher macht den Fernseher zum Computer mit Smart TV-Funktionen. Besonders gefällt mir die Sprachsteuerung über das iPhone. Mit der App Fire TV hat man nicht nur eine klassische Fernbedienung, sondern bekommt auch eine Sprachsuche. Einfach das Mikrofonsymbol antippen und sagen: „Suche Big Bang Theory„…. Weiterlesen →

Top Music Deal: Günstiger an Alben und Lieder kommen

Rabatt-Apps, die reduzierte oder kostenlose Apps anzeigen kennt man, mit Top Music Deal bekommt man dasselbe, nur eben mit Musik. Streaming-Angebote sind toll, aber manche Lieder oder Alben will man einfach besitzen. Jeden Tag findet man ein Top-Album und einen Top-Song zu einem reduzierten Preis. Die meisten Alben liegen zwischen 3,99 und 5,99 Euro. Einzelne Lieder gibt es für 0,69 Euro. Das sind 30 Prozent bzw. 47 Prozent Rabatt im Vergleich zu den bekannten 0,99 und 1,29 Euro. Reinhören und Weiterleiten Die Top-Lieder können sogar bis zu einer Woche zum Sonderpreis erhältlich sein. Jedes Lied kann man einigen Sekunden vorhören. Falls es eher etwas für Freunde oder Bekannte ist, kann man den Deal per Mail oder Messenger-Apps weiterleiten. Um keinen Deal zu verpassen, kann man Push-Benachrichtigungen zulassen. Der Kauf erfolgt innerhalb der App. Der Download der Lieder funktioniert ohne Umwege und über Dein Apple-Konto im iTunes Store. Für jeden sind… Weiterlesen →

SoundCloud – Die Revolution des Musikstreamings

Ich war nie ein großer Freund von Major Label und Verlagen. Aus meiner Sicht sollte jeder Künstler in der Lage sein, seine Werke mit der Welt zu teilen und davon zu leben, ohne dabei auf die großen „Player“ angewiesen zu sein. Zum Glück gibt es das Internet … und die Revolution der Publishing-Industrie. Autoren können durch Kindle Direct Publishing und CreateSpace Leser auf der ganzen Welt direkt erreichen. Kein Verlag steht mehr im Weg. Musiker nehmen es selbst in die Hand, ganz neu bei Tidal oder schon etwas länger via SoundCloud. SoundCloud verbindet Künstler mit Musikliebhabern Aktuell bin ich süchtig nach guter elektronischer Musik. Ich liebe tiefe Bässe und treibende Melodien; tanzbare Rhythmen. Am besten gefallen mir Live-Sets. Bis vor Kurzem hatte ich keine Ahnung, wie ich mir die Live-Sets meiner Lieblingskünstler anhören kann, ohne auf ein Event oder in den Club gehen zu müssen. Dann ging ich nach Münster… Weiterlesen →

Groove – Erforsche Deine Musiksammlung und erstelle automatische Playlisten

Groove

Ich liebe Musik. Ich sammle Musik seit über zehn Jahren. Ich kann mich nicht an einen Tag in meinem Leben erinnern, an dem ich keine Musik gehört habe. Beim Joggen, auf der Fahrt zur Arbeit, beim gemütlichen Beisammensein unter Freunden … Musik ist mein ständiger Begleiter. Luxusproblem? Zu viel Musik um den Überblick zu behalten Mein Geschmack ändert sich dabei ständig. Meine Bibliothek wächst stetig. Über all die Jahre habe ich mir eine ziemliche Menge an Daten zugelegt: Käufe in iTunes, Downloads, digitalisierte CDs und all die Stücke die ich unter Freunden getauscht habe. Hip Hop, Klassik, Techno, One-Hit-Wonder und moderne Pop-Musik. Alles ist irgendwo vertreten und schlummert in den Tiefen meiner Festplatte. Vor einigen Wochen versuchte ich mir einen Überblick über meine Musik zu verschaffen. Ich wollte mir diverse Playlisten erstellen. Insbesondere auf Partys stört mich die ständige Suche nach dem nächsten Titel. Als mir auffiel, dass ich mehr… Weiterlesen →