Gehirnjogging mit Imangi: Aus losen Buchstabenreihen muss man Wörter bilden. Dazu schiebt man die Reihen vertikal und horizontal weiter. Entsteht ein brauchbares Wort, markiert man die Buchstaben mit dem Finger, so dass sie blau werden. Jedes Wort gibt Punkte. Ist in dem Wort ein rot markierter Buchstabe mit dabei, gibt es Sonderpunkte.

Hört sich einfach an, aber will man weitere Wort bilden, darf man das erste nicht wieder auseinanderreißen. Nicht so einfach, da sich immer nur eine komplette Buchstabenreihe verschieben lässt.

Imangi hat hohes Suchtpotenzial und verkürzt jede Fahr- und Wartezeit.

Preis: 1,59 Euro, Größe 4 MB

TEILEN
Vorheriger ArtikelScreenshots auf dem iPhone machen
Nächster ArtikelNahaufnahmen mit der iPhone Kamera machen
Dirk Kunde ist Journalist und Buchautor. Den roten Faden seiner Arbeit bildet die Frage: Wie verändert die Digitalisierung unser Leben? Dabei spielen Smartphones, Tablets und Apps natürlich eine entscheidende Rolle.

Kommentar verfassen