Das iPad lässt sich als zweiter Monitor neben einem Rechner nutzen. Mit einem Ständer wird der Tablet-Rechner mit seinen 24 Zentimetern Bildschirmdiagonale zur zusätzlichen Arbeitsfläche für Mails, Texte oder Bilder.

Damit das funktioniert, braucht man auf dem iPad eine App wie Air Display. Auf der Seite des App-Anbieter Avatron gibt es einen Bildschirmtreiber für den Rechner. Eigentlich ist die App auf das MacOS ausgelegt, doch wird auch eine Beta-Version für Windows 7 bzw. Vista angeboten.

Mehr sehen mit zweitem Monitor

Nach der Installation müssen beide Gerät im selben WLAN-Netz angemeldet sein. Man sagt dem Bildschirmtreiber noch, ob das iPad links, rechts oder oberhalb des Hauptmonitors steht. Dann klappt es mit der Mausbewegung. Die Befehle der Maus werden allerdings auf dem iPad leicht verzögert, nur einige Millisekunden, ausgeführt. Die Bildqualität, insbesondere die Schärfe von Schrift, ist nicht so gut wie auf dem Hauptmonitor.

Lösungen für Windows und Mac

Aber alles in allem ist es eine nützliche Anwendung, um Fenster auszulagern, die man nebenbei im Auge behalten möchte. Die Ausgabe der knapp acht Euro lohnt sich sicher nur, wenn man das iPad öfter als Monitor verwendet. Ein reinrassiges Window-Pendant ist die App Maxi Vista.

Anzeige

Von App-Anbieter Avatron stammt auch Air Sharing, das schweizer Taschenmesser für Dateien. Damit kann man unterschiedliche Dateiformate anzeigen lassen, transportieren und übertragen (per WLAN zu einem Rechner). Außerdem bietet das Programm Zugriff auf Server wie Dropbox und MobileMe.

Meine Wertung
Vier von fünf iPhones

Preis: 7,99 €; Größe: 2,5 MB

5 Kommentare

  1. übrigens… die app funktioniert auch exzellent mit dem iPhone… ist zwar etwas klein, aber mir fällt noch ein praktische Verwendung dafür ein!

  2. Hallo Dirk,
    kannst Du mir biite sagen welcher Monitor dies genau ist. Er sieht ja recht Apple Like aus, und wie zufrieden bist Du mit dem Monitor. Bin auf der Suche nach einem guten Display für das MBP Jahrgang 2009. Gruss Tobias

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein