Mist, Einkaufszettel vergessen und was war diese Woche noch mal im Angebot? Das iPhone kann auch den Gang in den Supermarkt vereinfachen. Natürlich gibt es im App Store diverse Apps, mit denen man sich Einkaufslisten erstellt, doch hier geht es um die Apps der Supermärkte. Der deutsche Markt für Lebensmittel ist hart umkämpft – egal ob bei Discountern oder klassischen Supermärkten. Die müssen etwas für ihr Kunden tun und mit einer iPhone-App wollen sie König Kunde öfter in den Laden locken.

Real macht das richtig gut. Die aktuellen Angebote sind übersichtlich und ansprechend aufbereitet. Da macht es sogar Spaß, einmal durch zu blättern. Wobei die Beschreibung bei technischen Geräten ruhig ausführlicher sein dürfte. Wenn ich 500 Euro für einen LCD-TV ausgebe, würde ich schon gern wissen, welche Maße und Anschlüsse er hat. Aber es geht ja auch mehr um die Dinge des täglichen Lebens.

Die notiere ich mir in meiner Liste, doch dazu muss ich mich bei Real anmelden. Hmmm. Wo ist überhaupt der nächste Real-Markt? Der Marktfinder zeigt mir gleich drei in meiner Umgebung an und führt mich hin.

Krönung ist die Kochshow. Da finde ich allerhand Rezepte, natürlich mit Produkten von Real. Allerdings sind die Rezepte nicht viel mehr als Zutatenliste. Wie ich nun genau das Fischfilet mit Wallnuss-Kräuter-Kruste und Kartoffel-Kürbis-Oliven-Gröstl hinbekomme, wird dort nicht beschrieben. Dafür gibt es ja zu jedem Rezept ein Video. Hier zeigt mit der Real-Koch wie es geht. Schön, aber eine Anleitung zum Nachlesen wäre praktischer.

Alles in allem ist die Real-App eine solide Sache und für Leute die hier regelmäßig einkaufen, sicher auch praktisch.

Meine Wertung
Drei von fünf iPhones

Preis: Kostenlos, Größe: 0,9 MB

Die kleine Schwester von nett gemacht ist ja bekanntlich scheiße. Die App von Edeka ist nett. Sie heißt MyEdeka, wobei das „my“ ja auf eine Form der Personalisierung schließen lässt. Weit gefehlt, man kann keine Einkaufsliste speichern. Die Marktsuche ist auf die Region Rhein/Ruhr begrenzt. Das werden die meisten Nutzer vor dem Herunterladen in iTunes überlesen haben und dann ist die Enttäuschung groß. Die App erweckt den Eindruck eine „gesamtdeutsche“ Edeka-App zu sein – die kleine Mogelpackung.

Auch am Rest ist nicht viel Gutes: Das Layout ist altbacken. Die Funktionen schnell beschrieben: Neun Fotos der Angebote und der abfotografierte Prospekt. Das ist eine glatte 6, setzen.

Meine Wertung
Null von fünf iPhones

Preis: Kostenlos, Größe: 0,2 MB

Wen man im App Store weiter sucht, findet man (inzwischen) auch die Apps von Rewe und seiner Discount-Tochter Penny.  Aber auch die übrigen Discount wie Aldi Nord, Aldi Süd und Lidl sind vertreten. Wer sich nur für die Wochenangebote der Supermärkte interessiert, dem sei MeinProspekt empfohlen. Die App scannt sämtliche Flyer von Supermärkten als auch anderen Läden. Die Auswahl nach Produkten und Regionen  kann man dem Finger durchblättern.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here