Mit iOS 5 haben viele von Apples Standard Apps ein Facelift oder Update bekommen. So auch die Wetter App, welche uns jetzt mit Stunden-Vorhersage beglückt. Aber nur eine Stundenvorhersage? Da geht doch mehr, oder? Hier setzen die kaufbaren Alternativen aus dem App Store an. Diese bieten alle Infos, die man sich rund ums Thema Wetter vorstellen kann. Und da nun die Winter- und damit auch Schneezeit beginnt, erfreuen sich die kleinen Informanten größter Beliebtheit.

Die Kandidaten: WeatherPro und Weather XXL

WeatherPro kostet für iPhone 2,99 € und für iPad 3,99 €. Dafür bekommt man aber ein schönes App Cover und aktuelle, gute Informationen.
Weather XXL ist sowohl mit iPhone als auch mit iPad kompatibel, und kostet dabei nur 1,59€. Der Preispunkt geht also an Weather XXL, obwohl es eher darum geht, was hinter dem Preis steckt. 3,99€ sind da schließlich auch nicht die Welt.

Anzeige

Eines steht aber schon vor dem eigentlichen Test fest, nämlich dass beide Apps mehr zu bieten haben, als Apples Standard. Das Problem ist nur, dass Siri nach wie vor das Standard-Wetter benutzt, und es auch in der Mitteilungszentrale keine Widgets gibt. Deshalb nutze ich eigentlich fast ausschließlich die Standard-App.
Apples Zwang eben…

WeatherPro


WeatherPro powered by MeteoGroup kommt mit übersichtlicher Oberfläche und einigen schon gespeicherten Städten. Will man seinen Wohnort hinzufügen, so wählt man die Option Orte und kann sich dann per GPS orten lassen, oder den Name/die Postleitzahl des Ortes eingeben. Gelingt prima und schnell.
Die App bietet ausserdem viele Extras wie Ski- oder Badewetter, Wetternews sowie Radarfilme, Isobarenkarten und den Windstream.

Die geliferten Infos stimmen mit denen von Apple und denen von Weather XXL überein und sind, soweit ich das beurteilen konnte, auch richtig.

Von mir gibt´s 3 iPhones.

‎WeatherPro
‎WeatherPro
Preis: 0,99 €+

Weather XXL


Weather XXL powered by Wetter.com besaß ich schon einmal in der Liteversion. Positiv überrascht war ich dann, als ich die Vollversion installiert hatte, dass alle Orte, die ich in der Liteversion gespeichert hatte, schon beim ersten Start in der Vollversion gespeichert waren, obwohl die Weather Lite mit dem iOS5 Software-Update gelöscht wurde…
Die Oberfläche von WeatherXXL kommt nicht ganz so frisch wie die von WeatherPro daher, ist aber meiner Empfindung nach etwas übersichtlicher.
Unter dem Menü Infos findet man Wetterberichte (Videos) für alle Teile Deutschlands und die Schweiz, sowie das Reisewetter. Ausserdem hat man Zugriff auf dieverse Karten und Radare.

Dieses gute Gesamtpaket ist mir 4 von 5 iPhones Wert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here