B]uchversender Amazon ist schon lange im digitalen Musikgeschäft. Doch nur auf den Verkauf will sich der Anbieter nicht beschränken. Bereits seit über einem Jahr funktioniert die Musik-Wiedergabe in der Amazon Cloud – auch im Safari-Browser auf dem iPhone. Jetzt gibt es auch eine passende iPhone-App: den Amazon Cloud Player. Damit streamt man die Lieder von der Cloud auf das iPhone. Ein Download ist ebenfalls möglich. Einziger Haken: Die kostenlose App gibt es bislang nur im amerikanischen App-Store, man muss sich dort ein Konto einrichten.

Amazons Cloud Drive bietet 5 GB kostenfreien Speicherplatz für jegliche Dateien, egal ob Textdokumente, Fotos, Filme oder Musik. Man kann bei Amazon erworbene Lieder im MP 3-Format direkt in der Cloud ablegen – zumindest in den USA. Deutsche Nutzer müssen noch den separaten Upload nach dem Kauf wählen, so kann man aber auch Songs aus der bestehenden Musiksammlung in die Speicherwolke übertragen.

Leider ist der Erwerb von Musik innerhalb der App nicht möglich. Da hat Apple sicherlich etwas dagegen und wird eine derartige Funktion ohne Druck der US-Wettbewerbsbehörden wohl kaum zulassen. Der Musikkauf bei Amazon wird aufgrund des Preisvorteils immer attraktiver. Beim Standardpreis sind es pro Lieder immerhin 30 Cent (1,29 vs. 0,99 Euro) plus die diversen Sonderangebote und Gratis-MP 3.

Die Amazon-App spielt Lieder aus der Cloud sortiert nach Playlisten, Interpret, Album, Titel oder Genre. Die Standardeinstellung ist Streaming, man kann Lieder aber auch auf das iPhone herunterladen. Auch der Import und die Wiedergabe von Playlisten und Musiktiteln auf dem iPhone ist mit der App möglich. Somit hat man seine komplette Musiksammlung auf dem Smartphone im Griff.

Da der günstigere Erwerb von Musik in der App unmöglich ist, macht Amazon den Umstieg anders schmackhaft: Wer kostenpflichtigen Speicher beim Cloud Drive bucht (20 GB für 20 Dollar pro Jahr), erhält unbegrenzten Speicherplatz für Lieder im AAC-Format (.m4a) sowie MP 3. „By bringing Cloud Player to iPhone and iPod touch, we now have the most widely compatible cloud playback solution available, giving our customers the ability to buy once and enjoy their music everywhere„, sagt Steve Boom, Vice President Digital Music bei Amazon in der Meldung zum App-Start.

Der Amazon Cloud Player funktioniert auch im Browser

2 KOMMENTARE

  1. Hi Dirk,

    Kann es sein, dass der Amazon Cloud Player (Webseite) nur mit einer US IP Adresse funktioniert?
    Ich kann zwar über die „Amazon Cloud Drive“ Webseite Musikdateien hochladen aber weder über den Rechner noch über das iPhone mit dem „Cloud Player“ abspielen. SCHADE …oder habe ich was falsch gemacht?

    LG, Seb

    LG, Seb

    • Hallo @Seb, eigentlich nicht. Bei mir öffnet sich die Seite ganz normal im Browser. Ich melde mich sogar mit meinen deutschen Amazon-Konto-Daten an. Kann nur leider nichts in den USA kaufen, dazu bräuchte ich eine US-IP.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here