Apple kauft für schätzungsweise 4,5 Millionen Dollar die Domain iCloud.com. Was sich zukünftig hinter der URL im Browser verbergen könnte, ist schnell erraten: in der Wolke gespeicherte Daten. Ob das Teile von MobileMe oder Medien (Musik und Videos) sein werden, ist vollkommen unklar. Auch den kursierenden Kaufpreis will Apple nicht bestätigen.

Noch führt die Domain zum bisherigen Anbieter Xcerion. Das schwedische Unternehmen hat seinen Online-Speicherdienst bereits in CloudMe umbenannt.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein