Ende Januar 2010 (vermutlich am 27.) wird Apple das lang erwartete Tablet in den USA vorstellen, so das Wall Street Journal (WSJ). Über den Namen wurde bereits viel spekuliert, im Raum steht iSlate. Slate heißt Schiefertafel – das würde also gut passen.

Das Apple Tablet wird man, ähnlich wie das iPhone, mit dem Finger bedienen. Es wird keine Tastatur haben. Die Bildschirmdiagonale liegt laut WSJ zwischen zehn und elf Zoll (25-27,5 cm). Apple testet noch zwei unterschiedliche Materialien für das Gehäuse. Laut dem Zeitungsbericht soll der iSlate im März auf den (nordamerikanischen) Markt kommen.

Insbesondere die Medienbranche setzt große Hoffnungen auf ein derartiges Gerät, um sich weiter von traditionellen Vertriebswegen lösen zu können. Time Inc. präsentierte bereits mit seiner Sports Illustrated, wie das Magazin der Zukunft aussehen könnte. Aber auch Bücher, Filme, Musik sowie aktuelle Nachrichten lassen sich auf dem Tablet ansprechend darstellen. Apple dürfte damit seine Position als führende Vertriebsplattform (iTunes) für digitale Medien weiter ausbauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here