Von der Apple Watch dürften erst sehr wenige im Umlauf sein. Am 24. April 2015 begann offiziell die Auslieferung bzw. der Verkauf. Doch nur die frühen Vorbesteller dürften eine Uhr erhalten haben sowie einige Promis wie Beyoncé oder Karl Lagerfeld, die mit Apple Watch am Handgelenk fotografiert wurden. Wer jetzt (im April) bestellt, erhält als Lieferdatum im Apple Store Juni 2015 angezeigt.

Apple Watch Auslieferung Juni 2015Meist kommt ja erst eine neue Hardware und nach und nach gibt es die passende Software dazu. Bei der Apple Watch ist es anders herum: Es sind bereits rund 2.500 Apps für die Smartwatch verfügbar. Da die Uhr nur im Zusammenspiel mit dem iPhone richtig funktioniert, war es für die Entwickler nicht sonderlich aufwändig ihre iPhone-apps anzupassen.

Hier einige Beispiele, zu denen in ich den letzten Tagen Pressemitteilungen erhalten habe:

  • Capitaine Train: Die App visualisiert alle relevanten Informationen für die Bahnreise. Vor der Abfahrt bis zur Ankunft, alles was der Reisende braucht: eine automatische Erinnerung der anstehenden Reise, ein Hinweis zum Abfahrtsgleis, zur Wagen- und Sitzplatznummer, die verbleibende Reisezeit sowie das Zugticket als Barcode. Auch die Bahn hat ihren DB Navigator angepasst. Die Uhr zeigt Reservierungen, Umsteigeverbindungen und Verspätungsmeldungen an. Das Handy-Ticket kann man allerdings noch nicht auf der Uhr „vorzeigen“.
  • DriveNow: Die App zeigt DriveNow Kunden das nächstgelegene Fahrzeug. Ein Touch auf „Reservieren“ sichert das ausgewählte Auto kostenlos für 15 Minuten. Anschließend navigiert die Uhr zum Auto. Am Auto angekommen, reicht ein weiterer Touch aufs Handgelenk, um es zu öffnen. Dann kann die DriveNow Fahrt beginnen und das iPhone in der Tasche bleiben.
  • Flirten: Die Dating-Apps Lovoo, OkCupid und Tinder unterstützen die Suche nach einem heißen Date oder der Liebe des Lebens auf der Uhr.
  • Hotelzimmer: Mit HotelTonight können Nutzer über die Apple Watch ein Zimmer buchen. Die App zeigt auf dem Handgelenk alle spezifischen Details, wie Kategorien, Lage und Preise. Die App erleichtert den Nutzern die Suche nach Zimmern und bietet ab 15 Uhr täglich exklusive Bonus-Rates für Hotels in der Nähe. Auch die App vom HRS zeigt Zimmer-Buchungen sowie zusätzliche Informationen wie Check-In-Zeiten auf der Smartwatch an.
  • Keynote: Präsentationen mit Apples Software Keynote von der Uhr aus steuern: Folie vor oder zurück.
  • Komoot: richtet sich an alle Outdoor-Freunde und stellt ihnen Tourenvorschläge für ganz individuelle Rad- und Wandertouren zur Verfügung. Informationen zur Tour und ganz konkrete Navigationsanweisungen lassen sich ab sofort direkt auf der Apple Watch abrufen.
  • MyTaxi: Lassen Sie Ihr Smartphone einfach stecken und bestellen Sie Ihr Taxi im Handumdrehen! Buchstäblich, denn mit der neuen MyTaxi App auf der Apple Watch reicht bereits ein „Tap“ auf die Uhr – und ein Fahrer macht sich auf den Weg zu Ihnen.
  • News Republic: News Republic für Apple Watch nutzt Apple´s “Force Touch, Hand-off™ und Glances” Features um nicht nur die Schlagzeilen, sondern die gesamte Nachricht zu zeigen. Vollständiger Text sowie Bilder werden in einer überraschend benutzerfreundlichen Art und Weise angezeigt. Die Leser können nun geräteübergreifend Wischen, Wechseln und Speichern. Die Nutzung wird dadurch wesentlich verbessert.
  • W-Hotels: In der Apple-Präsentation der Uhr zeigte Kevin Lynch die App der W-Hotels Worldwide. Damit ließe sich das Hotelzimmer direkt öffnen, ohne sich zuvor am Check-In anzumelden. Erstaunlicherweise trägt die App im Store noch keinen Hinweis auf die Apple Watch-Tauglichkeit. Somit ist dieses coole Feature noch nicht Realität.

App funktioniert auch mit Apple Watch

  • Philips Hue Lichtsteuerung Philips Hue: Der Träger kann seine favorisierten Beleuchtungsszenarien per Wischbewegung wechseln und auswählen. Wer beispielsweise im Wohnraum arbeitet, isst oder liest, kann die Lichtintensität und Farbgebung zur jeweiligen Aktivität einstellen. Mit aktivierter Geofencing-Funktion auf dem iPhone kann der Nutzer sich auf der Apple Watch benachrichtigen lassen, sobald sich die Beleuchtung ausschaltet, nachdem er das Haus verlassen hat.
  • Skype: Textnachrichten direkt auf der Smartwatch beantworten. Die Spracherkennung wandelt gesprochene Worte in Text oder Emoticons um.
  • Stocard: Kunden lassen beim Einkauf das Smartphone in der Tasche stecken und sammeln alle Rabattpunkte bequem auf dem Handgelenk.Der Einzelhandel kann die Apple Watch gezielt nutzen, um den Kunden im Geschäft ein noch besseres Einkaufserlebnis zu bieten.
  • TV Pro: ersetzt nicht nur das TV-Programmheft, sondern auch die Fernbedienung für den Fernseher. Mit der neuen TV Pro-App für die Apple Watch lassen sich Sender am Handgelenk umschalten. Vorausgesetzt der passende Smart TV steht im Wohnzimmer.
  • WeatherPro: Bei der Umsetzung des Ziffernblatts haben die Entwickler auf eine innovative Darstellung gesetzt. Anstelle von Wettersymbolen und Zahlenwerten übersetzen Farben die Wetterdaten. Im Zentrum des WeatherPro Glance‘ zeigen drei Farbringe an, ob und zu welchen Tageszeiten mit Sonne (gelber Ring), Wolken (grauer Ring) und Niederschlag (blauer Ring) zu rechnen ist. Die Temperaturentwicklung über den Tagesverlauf lässt sich über die Farbskala am Außenring ablesen.

Wem die 18 Karat Gold-Edtion der Smartwatch noch nicht ausreicht, kann noch einen drauflegen. Bei Goldgenie gibt es die Apple Watch in 24 Karat Gold, Roségold oder Platin. Wer möchte, kann die Uhr auch mit Diamanten besetzt haben. Die Version Diamond Ecstasy mit Platin und Diamanten kostet 144.000 Euro.

Apple Watch Gold Diamanten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here