Keine Frau liest Handbücher und Männer schauen auch nur ungern in die dicken Schinken. Das gilt für technische Geräte genauso wie für Autos. Darum testet der deutsche Autohersteller Audi für seinen Kleinwagen A1 eine Augmented-Reality-App mit dem Titel Audi A1 eKurzinfo.

Der Fahrer möchte wissen, wie das Radio, das Navi oder der Tempomat funktionieren: Er oder sie richtet die iPhone-Kamera auf den entsprechenden Hebel im Audi, die App erkennt ihn und liefert alle Informationen zum Entertainment-System, der Zielführung im Navi oder der Geschwindigkeitsregelanlage.

Audi die Macht der Bilder

Dabei sind die Erklärungen keine langatmigen Texte, sonder animierte Grafiken, die man durchblättert. Da wirkt sehr sparsam – fast zu sparsam – mit erklärendem Text gearbeitet. Die Erkennung funktioniert bislang nur mit einer Auswahl der wichtigsten Bedienelemente auf dem Armaturenbrett. Wer öfter einen Mietwagen nutzt, wird derartige Apps in Fahrzeugen lieben, denn so findet man sich in einem neuen Wagen schnell zurecht.

Da ich für meinen App-Test gerade keinen Audi A1 zur Hand hatte, habe ich die App mit einem Foto des Innenraums getestet. Das ging auch.

Audi eKurzinfo
Audi eKurzinfo
Entwickler: Audi
Preis: Kostenlos

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here