Burger King oder McDonalds? Das frage ich mich oft, wenn es um die Wahl des Mittagessens geht. Eine Antwort zu finden, wo’s denn nun besser schmeckt, ist schwer, finde ich. Beide Konzerne haben sich in die Smartphone-Welt gewagt und je eine App vorgestellt. Vielleicht fällt die Wahl nach einem kurzen Test ja leichter …

McDonalds

Die App von McDonalds kann das, was man von ihr erwartet. Der McFinder kann einem die nächsten Restaurants auf einer Karte von Google Maps anzeigen, und auch direkt dort hin navigieren. Ausserdem gibt es eine detaillierte und umfangreiche Nährwerttabelle zu allen Produkten. Praktisch für Allergiker.

Sehr enttäuschend ist allerdings die Rubrik Coupons. Nein, hier sieht man nicht, was es gerade im Angebot gibt, sondern wird nur auf McDonalds Website verwiesen, von der man sich die Gutscheine ausdrucken kann. Macht meiner Meinung nach wenig Sinn wenn man unterwegs ist. Die Schwäche mag daran liegen, dass die App nicht direkt vom Fast-Food-Anbieter stammt, sondern von Entwickler Peter F. Haigner.

Anzeige

Burger King

Die Burger King App enthält zwar keine Nährwerttabelle, zeigt einem aber alle Gutscheine an, welche man durch Vorhalten des Smartphones an der Kasse einlösen kann. Damit spart man sich das Geld auch, wenn man dem Restaurant mal einen spontanen Besuch abstattet, ohne die gedruckten Gutscheine dabei zu haben.

Daneben bietet die App natürlich noch eine Karte und einen Kompass, der einen zur nächsten Filiale führt. Wenn man möchte auch mit Kamerabild im Hintergrund.

Fazit

Man erkennt schnell, dass man sich mit der Burger King App mehr Mühe gegeben hat. Sie sieht einfach stimmiger und schöner aus und ist ausserdem immer auf dem neuesten Stand, was Aktionen und Coupons angeht. Zwar fehlt noch die Nährwerttabelle, aber wenn Burger King hier nachbessert, findet man eine rundum zufriedenstellende App im App Store.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here