MiniOne von Meizu © Heise onlineHeise berichtet von einer Polizeirazzia auf dem CeBit-Messestand des chinesischen Unternehmens Meizu. Der Stand wurde vorübergehend geschlossen. “Die Visite beim Hersteller des mutmaßlichen iPhone-Klons ist Teil einer größeren Polizeiaktion gegen mögliche Patentverletzungen […]. Eine Polizeisprecherin bestätigte die Maßnahme gegenüber heise online, wollte zu weiteren Einzelheiten aber keine Stellung nehmen. Auf einer für den morgigen Donnerstag ankündigten Pressekonferenz will die Polizei zusammen mit der zuständigen Staatsanwaltschaft nähere Einzelheiten bekannt geben. […] Eine Managerin von Meizu sagte inzwischen der dpa, bei der Polizeiaktion sei es nicht um das Handy, sondern um ein anderes Gerät der Firma – einen tragbaren MP3-Player – gegangen. Es gebe `Diskussionen´ um Lizenzen.”

Fortsetzung vom 6. März 2008 bei Heise: Polizei durchsucht Stände von 51 CeBIT-Ausstellern

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein