iOS 10 und macOS Sierra, das Betriebssystem für die Desktop-Rechner von Apple, rücken enger zusammen. Die Continuity-Funktionen sind zwar schon länger bekannt, doch nun kann man auf dem iPhone beispielsweise eine Textstelle in einem Artikel in Safari markieren und kopieren (Copy) und auf seinem Mac-Rechner wieder einfügen (Paste). Die iCloud dient als Zwischenablage. Auch kann man seinen Schreibtisch vom Desktop-Rechner mit dem iPhone synchron halten. So hat man alle Dokumente, an denen man aktuell arbeitet, auch unterwegs in der App iCloud Drive zur Hand.

iCloud hält Daten synchron

iCloud Drive Schreibtisch Finder
iCloud Drive im Finder auf dem Mac

Damit das funktioniert, muss auf dem iPhone der iCloud Drive unter Einstellungen › iCloud aktiviert sein. Auf dem Mac setzt man in den macOS-Systemeinstellungen bei iCloud › iCloud Drive › Optionen ein Häkchen bei den Ordnern „Schreibtisch“ und „Dokumente“. Danach werden sämtliche Dateien vom Rechner in den iCloud Drive hoch geladen und stehen auch auf dem iPhone bereit. In der App iCloud Drive sehen Sie zwei neue Ordner Schreibtisch und Dokumente. Textdateien aus diesen Ordnern lassen sich mit Pages oder Word auf dem iPhone bearbeiten. Im Finder auf dem Mac tauchen unter der Rubrik iCloud die synchronisierten ebenfalls Ordner auf.

Kopieren wie von Zauberhand

Will man kein komplettes Dokument von einem Gerät zum anderen “schieben”, sondern nur einen Text-Abschnitt, hilft die Copy & Paste-Funktion. Das gewünscht Objekt auf dem Mac markieren und kopieren (cmd)+(c). Auf dem iPhone an gewünschter Stelle den Finger länger auf dem Bildschirm halten, bis die Option Einsetzen erscheint (auf dem Desktop: (cmd) + (v)) den Satz in die eigenen Pages-Dokument auf dem Desktop einfügen. Das funktioniert mit Text, Fotos und Videodateien. Je größer die zu kopierende Datei, desto länger dauert die Übertragung vom iPhone in die Zwischenablage der iCloud hin zum Desktop-Rechner oder in umgekehrte Richtung.

Continuity: perfektes Zusammenspiel

Mac, iPhone und iPad bilden ein Team, sofern sie mit derselben Apple-ID genutzt werden, die iCloud verwenden und sich in direkter Nähe zueinander befinden. Die Continuity-Funktionen umfassen:

  • Vom Mac aus den persönlichen Hotspot im iPhone aktivieren.
  • SMS am Mac schreiben und über das iPhone verschicken.
  • Eingehende Telefonate werden am Rechner bzw. iPad signalisiert
  • Per Mac mit dem iPhone Telefonate führen und Gespräche annehmen.
  • Mac und iPhone teilen sich Dokumente und den Schreibtisch.
  • Handoff: Einen Arbeitsschritt am iPhone beginnen und an einem anderen Geräte beenden.

Handoff übergibt die aktuelle Aktion des Anwenders an ein anderes Gerät. Eine Webseite auf dem Mac öffnen und beim Wechsel zum iPhone an gleicher Stelle weiter lesen. Vom Mac kommend zeigt ein App-Icon unten links auf dem Sperrbildschirm am iOS-Gerät an, womit die Arbeit fortgesetzt werden kann. Am Mac taucht links am Dock eine weitere Schaltfläche auf, mit der die Arbeit aus einer kompatiblen App fortgesetzt werden kann. Zu den Mac-Apps, die Handoff unterstützen, zählen Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte. App-Entwickler können die Funktion in ihre Anwendungen übernehmen. Die Option Handoff aktivieren Sie auf iOS-Geräten unter Einstellungen › Allgemein › Handoff.

Voraussetzungen für Continuity

Damit Sie Continuity-Funktionen nutzen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Nutzung der identischen Apple-ID auf allen Geräten.
  • Die Geräte müssen im selben WLAN angemeldet sein.
  • Bluetooth muss eingeschaltet sein. Dabei ist Bluetooth LE (Low Energy) eine zwingende Voraussetzung.
  • Hardware: Funktioniert ab iPhone 4S und iPad 3. MacBook Air und Mac mini sind ab Mitte 2011, MacBook Pro ab Mitte 2012, der iMac ab Ende 2012 und der Mac Pro ab 2013 kompatibel.

Kommentar verfassen