Ach, ich liebe diese Zeit. So kurz vor einer Apple-Präsentation (gerüchteweise am 7. September 2011) überschlagen sich die Gerüchteköche. Heute stürzen sich die amerikanischen iPhone-Seiten auf eine Reuters-Meldung, nach der das billigere iPhone 4 Ende September auf den Markt kommt. Das abgespeckte 8GB iPhone 4 soll weniger im eigenen Flash Speicher aufbewahren und dafür mehr in der iCloud. Darum hat dieses Modell (einst iPhone nano) den Namen Cloud-iPhone als auch – von mir – Asia-iPhone bekommen. Zielmärkte sind nämlich Schwellenländer in Asien, wo Kunden zwar dringend ein Smartphone haben möchten, aber keine 649 Dollar ausgeben. Die Analystenschätzungen beim Verkaufspreis gehen in Richtung 200 Dollar für das Asia-iPhone.

Spannend ist noch die unbeantwortete Frage, ob das günstige iPhone im GSM- oder CDMA-Standard funkt. Oder in beiden, was die Herstellung wieder teurer macht. CDMA ist vor allem in Asien als Mobilfunkstandard weit verbreitet. Hätte man auch die (Mobilfunk-)Schwellenländer in Südamerika und Osteuropa im Blick, wäre GSM vorteilhafter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here