Die für heute angekündigte Überraschung ist gelüftet: Die Beatles kommen in den Apple-Musikladen. Endlich, aber diesen Tag werde ich bestimmt ganz schnell wieder vergessen.

Mein erste Reaktion: Ernüchterung. Riesenrummel, Tratra, Tammtamm und das alles für eine „tote Band„. Oh jetzt werden sie über mich herfallen…

Ich lebe in Hamburg, klar finde ich die Beatles gut, aber hier erleben wir wohl vor allem die Begeisterung eines „mittelalten“ Herren, der nun endlich erlebt, dass eine seiner Lieblingsbands in seinem Musikladen zu haben ist. “It has been a long and winding road to get here. Thanks to the Beatles and EMI, we are now realizing a dream we’ve had since we launched iTunes ten years ago”, sagt dazu Steve Jobs

Ab sofort sind 13 Studioalben der britischen Band sowie die „Rote-“ und „Blaue-Compilation in iTunes zu haben. Das Komplettpaket mit allen Alben, Fotos, Covertexten und einem Konzertfilm aus dem Jahr 1964, mit dem ersten Konzert der Band im Washington Coliseum, gibt es für 149 Euro im Beatles Box Set.

Eigentlich hatten sich Apple Inc. (Cupertino) und Apple Corp. (London) bereits 2007 über die Verwendung des Namens Apple und des Obst-Logos geeinigt. Die Anwälte haben weitere drei Jahre benötigt, sich über die digitalen Musiklizenzen einig zu werden? Na, toll.

Ringo Starr sieht es prakmatisch: “I am particularly glad to no longer be asked when the Beatles are coming to iTunes.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here