Für viele Menschen ist das Smartphone aus dem eigenen Leben kaum noch wegzudenken, laufen doch immer mehr Angelegenheiten des Alltags über die vielseitigen Geräte. Auch im Beruf können sie zum Einsatz kommen und warten zu diesem Zweck mit praktischen Apps für typische Business-Aufgaben auf.

Mehr Flexibilität dank Smartphones

Smartphones kommen heute bereits mit einer Vielfalt an Funktionen und einer Prozessorleistung daher, die so manchen vollwertigen Computer aus den letzten Jahren in den Schatten stellen. So sind sie mittlerweile viel mehr als nur ein Kommunikationsgerät und werden als Terminkalender, Fotoapparat, Notizbuch und Zugang zum Internet gebraucht. Auch im Beruf können sie hilfreich sein und vielerorts unter die Arme greifen. Befindet man sich auf dem Weg zur Arbeit oder ist auf Geschäftsreise und möchte die Wartezeit am Flughafen sinnvoll nutzen, lassen sich bereits viele Aufgaben via Handy erledigen, zu deren Bewältigung einst zwingend die Anwesenheit im Büro nötig war.

Texte und Tabellen über´s Handy erstellen

Zum einen dürfen auf einem Business-Handy natürlich die gängigen Office-Anwendungen nicht fehlen. Eine App von Microsoft bringt Word, Excel und Co. auf das Smartphone und ermöglicht damit, dass man viele Arbeiten von unterwegs aus erledigen kann. Sei es das Aufsetzen eines Geschäftsbriefes, die Erstellung einer Präsentation oder die Ausarbeitung eines anschaulichen Diagramms – mit den handykompatiblen Office-Programmen ist all dies möglich, ohne dass man dafür am Schreibtisch vor PC oder Notebook Platz nehmen muss.

Praktische Apps zur Unternehmensorganisation

Auch deutlich anspruchsvollere Business-Anwendungen sind möglich. Unter www.weclapp.com findet sich eine umfangreiche App für Projektmanagement, Warenwirtschaft, Vertrieb und Co. Auf diese Weise lassen sich auch komplizierte Bereiche eines Unternehmens komfortabel über tragbare Geräte wie Smartphone und Tablet kontrollieren und steuern. Arbeiten mehrere Abteilungen beispielsweise an einem gemeinsamen Projekt, so ist nicht mehr zwingend erforderlich, dass alle Beteiligten in einem Raum sitzen. Über eine Cloud-App kann man jederzeit und von überall auf die gemeinsamen Daten zugreifen.

Das digitale Fahrtenbuch

Wer beruflich viel unterwegs ist, Kunden besucht oder Waren von A nach B transportiert, ist zwingend auf ein Fahrtenbuch angewiesen. Dieses dient dazu, vor Behörden über zurückgelegte Strecken Auskunft zu geben. Auch bei der Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt gilt es, konkrete Angaben zu Nutzung des eigenen Autos als Dienstwagen zu machen. Auch für die Führung eines Fahrtenbuchs gibt es eine passende App. Anstatt handschriftlich Aufzeichnungen vorzunehmen oder aber sich extra an den Rechner setzen zu müssen, erweist sich eine App als deutlich komfortabler und ermöglicht zeitnahe Eintragungen direkt nach Beendigung einer Fahrt. Später lassen sich die Aufzeichnungen beispielsweise ins pdf-Format übertragen, ausdrucken und den jeweiligen Behörden vorlegen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here