Der AppStore in iTunes existiert gerade mal fünf Monate und ist schon ein voller Erfolg. Von anfänglich 500 Apps auf 10.000 Anwendung ist das Angebot angewachsen. Das verrät Apple in einer Zeitungsanzeige (siehe unten), die vergangenen Freitag in verschiedenen amerikanischen Zeitungen erschienen ist. Insgesamt 300 Millionen Downloads registrierten die Apple-Server. Die erfolgreichsten und beliebtesten Applikationen führt Apple in iTunes auf – aufgeteilt noch kostenpflichtig und kostenlos sowie nach Rubriken.

In der Gesamtübersicht sind bei den kostenlosen Apps unter anderem Google Earth, Remote und Shazam dabei. Bei den kostenpflichtigen Programmen gehören PocketGuitar, Texas Hold´em und allRadio dazu.

Natürlich sind Spiele die populärsten Anwendungen und machen auch den größten Anteil der über 10.000 Apps aus. Der O´Reilly Radar kommt auf 25 Prozent bei Games.

Anzeige

Interessant sind auch die übrigen Zahlen der Untersuchung von Ben Lorica. Rund 22 Prozent der Apps sind kostenlos zu haben.

Gleichzeitig sinkt der Durchschnittspreis bei den kostenpflichtigen Apps. In den Top 100 liegt der durchschnittlich Preis mittlerweile bei 2,60 Dollar.

Apple Zeitungsanzeige:

© Apple
© Apple

1 Kommentar

  1. Es gibt wirklich schon sehr gute iPhone Apps. Ich selber habe erste einige ausprobiert. Aber bei der Masse die an neue Apps herauskommen kann man sowieso nicht jedes ausprobieren. Aber eine gute Auflistung sollte ich mir einmal merken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein