Man hat es bereits geahnt: Das iPhone verschafft dem mobilen Internet zum Durchbruch. Die Logfiles von Google sprechen da eine eindeutige Sprache: Laut New York Times überragte rund um Weihnachten der mobile Zugriff mittels iPhone auf Google-Seiten sämtliche anderen Smartphones. Das ist erstaunlich, da Apple mit dem iPhone maximal zwei Prozent Marktanteil bei Smartphones erreicht. Handys mit Symbian als Betriebssystem liegen bei 63 Prozent, Microsoft Windows Mobile bei 11 und RIMs Blackberry bei rund 10 Prozent.

Der Datenverkehr im AT&T-Netz hat sich in Städten wie New York und San Fancisco seit Einführung des iPhones verdreifacht. Zahlen für Deutschland konnte ich noch nicht finden, aber ich vermute mal ähnliche Relationen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein