Das iPhone ein Spielzeug für Männer. Weit gefehlt! Auch die Frauen lieben das schicke Technikspielzeug und somit folgen auch „Mädchenmarken“ in den AppStore. In diesem Fall müsste man wohl eher von Damen sprechen, denn Elle hat ja schon eine etwas gehoben Leserschaft. Die Medienmarke aus dem Hause Burda bringt Städteführer für Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kölnund München auf´s iPhone.

Ich konnte die App leider nicht testen, da mir keine Testversion zur Verfügung gestellt wurde (jede hier beschriebene App kaufen, würde mich schnell ruinieren). Aber vielleicht sollen Männer ja gar nicht so genau wissen, was da alles verraten wird. Ich kann in diesem Text als nur auf die PR-Infos zurückgreifen.

Schaut man sich das Video an, wird deutlich, dass Optik und Menüführung Upper Class sind. Es werden nicht einfach Einrichtungen beschrieben, sondern die Redaktion hat sich für jede Stadt eine prominente Stadtführerin herausgesucht, die persönliche Tipps gibt. In Hamburg ist das Schmuckdesignerin Colleen B. Rosenblat, in München die Schauspielerin Sophie von Kessel und in Köln Verlegerin Angelika Taschen.

Natürlich liegt der Schwerpunkt der Stadtführung auf Einkaufen, Mode, Beauty, Living, Restaurants und Kultur. Die Inhalte stammen aus Elle-Magazinen und mit jeder neuen Print-Ausgabe werden die Apps um Tipps erweitert. Man kann schon vor dem Stadtbesuch seine Favoriten markieren und eine Tour planen. Stadtkarten zeigen einem an, wo die Adressen liegen und man kann eine Reihenfolge für die Tour entwerfen. Geplante Touren lassen sich auch per Mail an Freundinnen für die Detailplanung verschicken.

Ist man in der Stadt, führt einen die App durch die Lokalisierungsfunktion zu den gewünschten Adressen. „Mit der Elle City Applikation bieten wir iPhone- und iPod-Nutzern die Möglichkeit, immer mobil die besten Shops, Restaurants und Geheimtipps zu finden. Per Routing führt Elle City jeden User direkt zum Ziel“, sagt Franziska Dömges, stellvertretende Chefredakteurin Elle Extensions.

Witzig ist die Idee der Überaschungstouren. Falls die Dame – ja das soll vorkommen – mal unentschlossen ist, muss sie nur das iPhone schütteln und die App schlägt eine Adresse vor.

Preis: 2,99 €, Größe: 1,0 MB

4 KOMMENTARE

  1. …die map ist nicht von google, sondern eine eigens entwickelte Kartenanwendung innerhalb des Apss. Somit muss man nicht immer wieder den Client verlassen wenn man sich Locations auf der Karte anzeigen lassen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here