It´s not mobile„, lautet die Begründung auf die Frage, warum es bislang keine App für das iPad gibt. Die Zuhörer wunderten sich, doch Zuckerberg ließ sich nicht beirren.

Klar, wenn man Facebook in Safari nutzen kann, bestand kein Anlass für eine eigene App. Doch viele Nutzer forderten eine App für das Netzwerk. Es war die große Stunden von Drittanbietern wie Friendly oder MyPad+.

Nun hat sich Facebook-Boss Zuckerberg belehren lassen und seine Entwickler programmieren für das iPad. Laut New York Times ist in den kommenden Wochen mit einem kostenlosen Neuzugang in Apples AppStore zu rechnen. Nach Aussage einer nicht näher genannten Quelle soll die Foto- und Video-Nutzung in der Facebook-App erstaunlich gut sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here