Na, schon an die Geschenke gedacht? Dann wird es aber Zeit. Mit diesen fünf Apps können Sie unterwegs – ganz ohne Gedränge und stickige Kaufhausluft – schöne, praktische, technische und vor allem günstige Präsente für die Liebsten einkaufen. Denn das iPhone ist mehr als nur ein Barcode-Scanner …

Amazon

Der Versender ist immer eine gute Ausgangsbasis für eine Produkt- und Preissuche. Natürlich hat diese App einen Barcode-Scanner (funktioniert ab dem iPhone 3G S gut) für die Preissuche. Einzigartig ist die Memo-Funktion. Man schießt eine Foto von einem Produkt oder der Abbildung einem Prospekt und lädt das Foto zu Amazon hoch. Wenige Minuten später erhält man ein Angebot für dieses Produkte – wenn das Bild richtig erkannt wurde. Den Staubsauger Dirt Devil und eine fritz.box hat die Bilderkennung richtig zugeordnet, doch aus einem iPad machte es die DVD Mirrors (Blu-ray). Wenn man bereits ein Amazon-Konto hat, ist das Einkaufen auf dem iPhone sehr bequem. Sämtliche Daten von den Lieferadressen bis zu den Kreditkartendaten sind bereits hinterlegt. Man kann auch die 1-Click-Option aktivieren. Damit gehen zukünftige Einkäufe noch schneller über die Bühne – unterwegs, eben mal so nebenbei. Der eigene Wunschzettel, die Sendungsverfolgung und die Empfehlungen auf Basis bisheriger Suchen und Einkäufe sind natürlich auch in der App integriert.

Amazon
Amazon
Entwickler: Amazon
Preis: Kostenlos

eBay

Die Zeiten des günstigen Privatschnäppchens sind lange vorbei. Einst war ebay eine Auktionsseite, jetzt ist es eine der größten Vertriebsplattformen für Versandhändler. Aber auch gut, nichts gegen Neuware. Nut stößt ebay langsam an seine Wachstumsgrenzen. Der Nutzer weiß nicht mehr, warum er jeden Tag hier vorbeischauen sollte. Den Grund liefert da Unternehmen mit seinen Wow-Angeboten. Das sind wechselnde Produkte, die zu extrem attraktiven Preisen verkauft werden. Die Vermutung liegt nah, dass ebay hierbei die Händler subventioniert. Heute gibt es beispielsweise ein Medion-Blackberry-Klon für 50 Euro – ohne Versandkosten. Auch die weiteren Angebot können sich sehen lassen. Zwischen 18 und 72 Prozent liegen laut Anbieter die Preisnachlässe.

Mit der App kann man natürlich auch sein ebay-Konto und damit laufende Versteigerungen im Blick behalten. Selbst eigene Verkäufe lassen sich mit der App einstellen. Und der obligatorische Barcode-Scanner fehlt auch nicht.

Täglich neue Angebote - eBay
Täglich neue Angebote - eBay
Entwickler: eBay Inc.
Preis: Kostenlos

paragraph

Günstiger.de

Die Preisvergleichsplattform Guenstiger.de kennt man aus dem Internet. Mit der App guenstiger.de Plus wird der Preisvergleich mobile. Natürlich hat die App einen Barcode-Scanner. Wenn man also im Laden steht, scannt man einfach den Strichcode am Produktkarton oder am Regal mit der iPhone-Kamera.

Besonders nützlich ist, dass die App Vergleichspreise im Umkreis anzeigt. Das lässt einem die Möglichkeit dorthin zu fahren oder auf dieser Grundlage in die Preisverhandlung mit dem Verkäufer einzusteigen. Denn mit den Preisen von reinen Online-Händlern muss man gar nicht erst anfangen zu feilschen. Wer also weiß, was er verschenken will, findet hiermit den besten Preis.

Guenstiger.de
Guenstiger.de
Entwickler: guenstiger.de GmbH
Preis: Kostenlos

Shopgate

Sich durch die diversen Fenster auf eine Shopping-Seite zu klicken, kann auf dem iPhone mühsam sein. Shopgate optimiert die Produktpräsentation für über 70 Anbieter auf dem iPhone-Bildschirm. Die Auswahl reicht von Technikversender Cyberport über Kinderausstatter Babywalz bis zum Spezialitätenladen Gourmondo. Mit dem Bookstore ist ein Buchladen von Libri mit an Bord. Und natürlich fehlt auch der Barcode-Scanner nicht, um vergleichbare Produkte in einem der Shops ausfindig zu machen.

Beim Bummel durch einen der Läden muss man keine Beschreibung oder Abbildung mit den Fingern größer zoomen. Alles ist so angelegt, dass es perfekt auf den 37,5 Quadratzentimetern präsentiert wird. Mit wenigen Fingertipps liegt das Produkt im Einkaufskorb. Bezahlt wird mit Kreditkarte, SofortÜberweisung.de, ClickandBuy oder Vorkasse. Bei der letzten Option kann man direkt mit der Banking-App OutBank bezahlen und erhält einen ausgefüllten Überweisungsauftrag. Auch wenn man in unterschiedlichen Shops einkauft, es genügt das Shopgate-Nutzerkonto. Hier sind alle Bezahlinfos- und Versandadressen hinterlegt. Eine ähnliche App wie Mode und Möbel ist die Ladenzeile.

Shopgate Guru2go
Shopgate Guru2go
Entwickler: Shopgate GmbH
Preis: Kostenlos

Barcoo

BarcooPiep, Piep, Preis gescannt. Barcoo  ist eine klassische App für den Preisvergleich mit Barcode-Scanner. Dabei werden Preise für das Produkt im Umkreis aber auch bei Online-Händlern angezeigt. Ist noch kein Preis vorhanden, können Nutzer das Produkt hinzufügen aber auch bewerten. Von Lebensmitteln über Drogerie-Artikel bis zu Flachbildfernsehern findet der Einkaufshelfer viele Preise. Wer noch nicht den richtigen Preis gefunden hat, kann einen Preis-Alarm setzen und wird informiert, wenn das Produkt irgendwo zum Wunschpreis angeboten wird.

Die Berliner Entwickler haben noch die Daily Deals, also die Tagesangebote, für die jeweilige Stadt hinzugefügt. Und Marktjagd liefert die aktuellen Angebote der Supermärkte und Drogerien aus der näheren Umgebung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here