Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte. Wir kommen langsam auf Temperatur in der Gerüchteküche. In diesem Jahr könnte es erstmals zwei iPhone-Ankündigugnen von Apple geben. Neben der Weiterentwicklung des bestehenden Modells iPhone 5, soll endlich die günstige iPhone-Variante kommen. Einige Gerüchteköche nennen es iPhone 6, doch die meisten haben sich auf iPhone 5C festglegt. Letzeres ist wahrscheinlicher, da Fotos in China aufgetaucht sind, die nach Apple-Produktverpackungen aussehen und eine „iPhone 5C“ aufgedruckt haben. Wobei das C sicher nicht für Cheap steht, sondern eher für Color. Die Kunststoffrückseite soll es – wie beim iPod touch – in verschiedenen Farben geben. Der Bildschirm soll wie beim iPhone 5 eine Diagonale von 4 Inch haben und auch die Kamera soll es auf 8-Megapixel bringen.

Fingerabdrucksensor im iPhone 5S?

Das teurere iPhone 5S könnte als wesentliche Neuerung eine Sicherheitsfunktion haben. Auf der Rückseite soll sich ein Fingerabdrucksensor befinden, mit dem der Nutzer das Smartphone freischaltet. Allerdings scheint es hier beim Zulieferer Fertigungschwierigkeiten zu geben, so dass sich der Verkaufstermin verschieben könnte. Spekuliert wird ebenfalls über eine bessere Kamera und einen Doppel-Blitz.

Losgelöst von Problemen bei der Produktion, meint die IB Times das Präsentationsdatum ausrechnen zu können. Zwischen der iOS 6 Ankündigung und der Freigabe lagen 2012 genau 100 Tage. Apple präsentierte iOS 7 am 10. Juni 2013, somit müsste die nächste Betriebssystemversion am 18. September 2013 freigegeben werden. Kurz darauf müssten die neuen Geräte in die Läden kommen. Ob beide Versionen zeitgleich oder versetzt erscheinen, um den Run auf die Apple-Stores zu entzerren, ist unklar. Eventuell wird Apple das günstigere „Budget iPhone“ nicht in allen Ländern anbieten. Ein günstigeres iPhone dürfte dem Premium-Modell Marktanteile nehmen. Auf der anderen Seite hat Apple mit dem iPhone lieber dem eigenen iPod Konkurrenz gemacht, als den Markt anderen zu überlassen. Das iPhone 5C dürfte sich an Kundengruppen richten, für die der Preis entscheidend ist und ansonsten zu einem Android-Smartphone gegriffen hätten. Gerechnet wird mit einem Einstiegspreis um 399 Euro für das iPhone 5C. Das liegt 280 Euro unter dem günstigsten aktuellen Modell.

Anzeige

Der Techdy Blog zeigt im Video ein Smartphone mit einer iPhone 5C Kunststoffrückseite. In ihrem Shop kündigt Techdy ab Oktober 2013 ein Android-Smartphone in der Hülle des iPhone 5C unter dem Namen Basic Bear für 199 Dollar an.

Vorenthalten möchte ich auch nicht die Ideen von Jonny Plaid aus L.A. Der Designer stellt sich das kommende iPhone mit einem Bildschirm vor, der randlos die gesamte Breite einnimmt.
Nachtrag: All Things D empfiehlt, den 10. September (19 Uhr unserer Zeit) im Kalender für die nächste Produktpräsentation zu notieren.