Zwei Wochen mussten die Google-Pluser warten, bis Apple die App des Netzwerkes zugelassen hat – und dann kam in der Nacht gleich ein Update hinterher. Nun steht Version 1.0.1.1809 von Google+ zum kostenlosen Download bereit.

Das Menü mit den Circles, Huddles und Streams ist nur in Englisch verfügbar.  Die mobile Version im Browser war da schon weiter, dafür kann die App mehr. Schreibt man einen Beitrag, lassen sich  Bilder aus der Fotosammlung und per Kamera hinzufügen. In der App zeigt ein Fingertipp auf ein Foto das Bild sofort groß an und macht nicht den Zwischenschritt über ein Thumbnail.

Auch in der App wischt man mit dem Finger zwischen Beiträgen (Streams) aus der Umgebung (Nearby), den Kreisen (Circles) und den Nachrichten (Incoming) hin und her. Ein Huddle ermöglicht eine Gruppendiskussion mit einem Kreis oder frei gewählten Personen.

Anzeige

Man kann sich an Orten “einchecken”. Das Annehmen und Zuordnen zu Kreisen von vorgeschlagenen Kontakten ist in der App einfacher und besser gelöst, genau wie die Darstellung der Kreise und ihrer Mitglieder. Nur eine Einschränkung hat die App: Man muss 18 Jahre alt sein.

4 Kommentare

  1. Yes. Dort funktioniert das, aber nicht in der mobilen Variante.
    Jetzt kommt ein Hinweis, das ich die datenschutzrechtlichen Hinweise nicht aktzeptiert habe. Wenn die Lupe aktiv ist, geht ein laaangsaames Scrollen, aber es geht …
    Pluser: Und für was soll dieses Akronym stehen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein