Der Handymarkt in westlichen Industrienationen ist gesättigt. Dennoch verkauften die Hersteller im zweiten Quartal 2009 weltweit 286 Millionen Handys. Doch das sind 6,1 Prozent weniger als im Vorjahresvergleich. Die meisten Käufer ersetzen laut Marktforscher Gartner ein einfaches Handy durch ein Smartphone. Hier gab es mit 40 Millionen Stück ein Zuwachs von 27 Prozent im Jahresvergleich.

„Touchscreen and qwerty devices remained a major driver for replacement sales and benefited manufacturers with strong, touch-focused midtier devices. However, the decline in average selling price (ASP) accelerated in the first half of the year and particularly affected manufacturers that focus on midtier and low-end devices, where margins are already slim“, sagt Carolina Milanesi, Research Director bei Gartner Inc.

Zu den großen Gewinnern zählt Apple. Der weltweite Marktanteil bei den Smartphones beträgt mit gerade mal einer Modellreihe 13,3 Prozent (2,8 % in Q2 2008). Das ist der dritte Platz (siehe Tabelle). Großer Verlierer ist Nokia. Lag der der Marktanteil im dritten Quartal 2007 noch bei 48,3 Prozent, liegt er nun bei 45 Prozent. Allein im zweiten Quartal 2009 verlor Nokia nach einer GFK-Analyse in Deutschland fünf Prozent Marktanteil.

Weitere Tendenzen: Asiatische Hersteller wie Samsung (+10%) und LG (+5 %) legen zu. SonyEricsson (-7 %) verliert und Motorola (2 % Marktanteil) verschwindet fast komplett aus der Kundenwahrnehmung.

Weltweite Smartphone-Verkäufe an Endkunden im 2. Quartal 2009

Company

2Q 2009

Sales

2Q 2009 Market

Share (%)

2Q 2008

Sales

2Q 2008 Market

Share (%)

Nokia

18,441.0

45.0

15,297.9

47.4

Research In Motion

7,678.9

18.7

5,594.2

17.3

Apple

5,434.7

13.3

892.5

2.8

HTC

2,471.0

6.0

1,330.8

4.1

Fujitsu

1,249.0

3.0

1,071.5

3.3

Others

5,688.2

13.9

8,085.8

25.1

Total

40,962.8

100.0

32,272.7

100.0

Note: For HTC, Gartner counts only the company’s own-branded devices, including the G1.
Totals may not add to 100.0 percent due to rounding. Einheiten in 1.000

Quelle: Gartner (August 2009)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here