Der Umstieg als auch das Upgrade auf iOS 5 lief wohl nicht so ganz reibungslos. An allen Ecken und Ende ist von Problemen zu lesen: überlastete Server, Gesprächsabbrüche nicht akzeptierte SIM-Karten.

Bei mir hat das Update auf iOS 5 auf einem iPhone 4 gut geklappt. Beim Umzug meiner Daten von MobileMe in die iCloud brauchte ich ein wenig Geduld. Der Server war zu stark beansprucht, er hatte erst am vergangenen Freitag Zeit für mich. Dann lief aber alles reibungslos. Mails, Kalender und Adressen sind nun Teil der iCloud. Man darf als MobileMe-Nutzer allerdings nicht den Fehler machen, schon vor dem Umzug ein iCloud-Konto auf dem iPhone einzurichten. Dann gibt es ein Durcheinander. Apple macht beim dem Umzug einfach aus dem MobileMe-Account ein iCloud-Account auf dem Smartphone.

Bei alle Providern haben vermehrt Bestandskunden mit ihrer vorhandenen Micro-SIM-Karte Schwierigkeiten. Die kleine Karte im iPhone 4S zickt bei der Aktivierung herum, was sich in Fehlermeldungen (SIM-Karte kann nicht aktiviert werden), Gesprächsabbrüchen und Schwierigkeiten beim SMS-Versand bemerkbar macht. Man arbeite mit Apple an einer Lösung heißt es beispielsweise bei der Telekom, so lange sollte man die SIM-PIN-Abfrage beim Start deaktivieren.

5 KOMMENTARE

  1. Mein iCloud-Backup funktioniert schlicht nicht. Es steht da „Backup erstellen …“ und „Verbleibende Zeit wird berechnet …“ und nach einigen Minuten bricht er ab.

  2. Hier liefen die Upgrades problemlos durch: 1 iPhone, 1 iPad. Auch der Umzug zur iCloud war völlig stressfrei. Gehöre ich damit zur (normalerweise nicht hörbaren?) Minderheit der Problemfreien?

  3. Ich hatte keine Probleme. Weder mit IOS5 noch mit iCloud oder dem Umzug meines MobileMe Kontos.
    Ich muss aber auch dazu sagen, das ich ein paar Tage vorher die GM auf iPhone und iMac installiert hatte, und den Umzug zu iCloud am Wochenende vor dem offiziellen Release von IOS5 gemacht hatte. 😀

  4. Umstieg hat nach 4 Stunden funktioniert.
    Allerdings frage ich mich was kann ich mit ICloud eigentlich machen?
    Lesezeichen in Bücher geht super.
    Kalender über ICloud geht auch super. Was ich umständlich finde, dass er nur den Eintrag für Icloud macht. Ich muss alle Ereignisse in meinem Outlook am PC händisch nachtragen. Das ist nicht akzeptabel und umständlicher als vorher. Kontakte sind die Hölle, Outlook wird vernachlässigt. Auch hier müsste ich alles ins Outlook nachtragen. Lesezeichen für Safari lassen sich nicht ordnen und verschieben sie selber. Fotostream ist auch nicht so toll, ich mache ein Foto mit Iphone und habe es dann aufm Ipad. Das geht aber nicht von unterwegs, sondern nur zu Hause. Die Fotos bekomme ich nicht über Icloud auf den PC. Also wieder Gerät an PC anschließen. Ist das die Zukunft?
    Für jemand der nur ein Apple Gerät hat ist Icloud völlig nutzlos.
    Haben die weltbesten Entwickler Monate daran gebastelt und das ist dabei raus gekommen?
    Ich finde Icloud ist noch nicht ausgereift und völlig überflüssig. Was soll man damit machen können? Ich synchronisiere jetzt wieder über Itunes mein Outlook. Ich hoffe auf ein schnelles Update und warte auf IOS 6.

    Habe ein PC Windows XP und Outlook 2003.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here