Die Wolke hat bereits geöffnet: Unter iCloud.com kann man sich anmelden. Auch iTunes 10.5 ist bereits verfügbar. Doch für den vollen Spaß fehlt noch iOS 5 auf den mobilen Geräten und Lion 10.7.2 für den Mac bzw. das Windows-Plugin.

Mittlerweile ist es in Cupertino 8 Uhr Vormittags und so gegen 9 Uhr (18 Uhr unserer Zeit) dürfte der Arbeitstag beginnen. Dann drückt hoffentlich ein Mitarbeiter auf´s Knöpfchen und schaltet die neuen Versionen auf den Apple-Servern zum Download frei.

Die Ortungs-App Meine Freunde suchen liegt seit heute im App-Store, doch auch sie setzt auf den Wolkendienst.

3 KOMMENTARE

  1. Die Idee ist ja toll, aber wenn die Download-Situation bei den gerade aktuellen Updates die Leistungsfähigkeit der Apple Cloud bzw. der Serverfarme von Apple anschaulich werden lässt, sollte man die Finger von der Cloud lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here