Mal nicht in einem Online-Adventskalender, sondern ganz regulär im AppStore gibt es aktuell iHomApp kostenlos – auch für das iPad. Die Homöopathie-App beinhaltet in der Standardversion die zehn gebräuchlichsten Arzneimitteln und lässt sich mit zwei In-App-Käufen auf 30 oder 60 Arzneimittel erweitern. Alle Versionen bietet darüber hinaus eine Volltextrecherche in der sich der komplette Textbestand mit kombinierbaren Begriffen frei durchsuchen lässt.

Die gängigen Krankheitssymptome werden in eigenen Tabellen nach den entsprechenden Regionen sortiert angezeigt und können nach Regionen getrennt ausgewählt werden. Auch die Ursachen, Verbesserungs- und Verschlechterungsmodalitäten können optional erfasst werden. Noch während der Erfassung der Beschwerden errechnet iHomApp die zu diesem Bild passenden homöopathischen Arzneimittel, diese können dann in der Arzneimittelansicht mit allen Beschreibungstexten für die erfassten Regionen vergleichend gelesen werden.

Beim Lesen kann für jede Region das passende Arzneimittel ausgewählt werden und die App listet am Ende eine Reihenfolge der passenden Arzneimittel nach der Bewertung des Nutzers auf. Abschließend erhält der Anwender ein Rezept mit eindeutigen Dosierungs- und Einnehmungsempfehlungen für das passende Arzneimittel.

Die Datenbank wurde von Dr. Hein Reuter erstellt. Er ist Homöopath und Allgemeinmediziner sowie Mitglied des Vorstandes der wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie. Entwickelt und gestaltet wurde die App von ihanwel, der Entwicklergemeinschaft von Hanno Welsch und Karin Müller. Die beiden haben u.a. iBody und RückenDoc HD entworfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here