Bad Words liefert käftige Ausdrücke in vier SprachenDem Kerl würde man gern mal die Meinung sagen, aber die passenden Wörter waren im Französisch-Unterricht nicht dran. Nachilfe liefert die App Bad.Words von apps.eleven aus Berlin. Für 79 Cents gibt es 65 Schimpfwörter in den Sprachen Englisch (USA), Spanisch, Französisch und natürlich Deutsch.

Damit es im Ernstfall schnell geht, ist die App kinderleicht zu bedienen. In der Übersicht werden alle Schimpfwörter in alphabetischer Reihenfolge gelistet – von A wie “Aasgeier” bis W wie “Waschlappen”. Sobald der Benutzer ein Schimpfwort wie “Schweinepriester”, “Lusche” oder “Klugscheisser” auswählt, wird sofort die Vokabelseite geladen, die alle Übersetzungen zeigt. Aus dem “Klugscheisser” wird so ein “smart ass” (englisch), ein “fayot” (französisch) oder ein “Listilla de mierda” (spanisch).

Passend zu jeder Übersetzung gibt es auch noch eine Sprachwiedergabe, die sich per Fingerzeig aufrufen lässt – wahlweise mit einer männlichen oder einer weiblichen Stimme. So kann man leicht eine “Beleidigung aus der Hosentasche” starten. Dann weiß niemand, woher die Schimpfwörter kommen – sie sind aber lautstark zu vernehmen. Alle Texte wurden von Muttersprachlern eingesprochen.

Anzeige

Über In-App-Käufe lassen sich zusätzliche Vokabularien als praktische Verständigungshilfe nachladen. Zurzeit steht hier ein Wörterbuch Italienisch für 79 Cent zur Verfügung. Weitere Angebote werden folgen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein