Bereits die erst App von Immonet war ein innovatives Ausrufezeichen. Denn als erstes deutsches Immobilienportal bot die Axel Springer-Tochter in ihrer Applikation eine integrierte Live-Suche mit Augmented Reality. Blickt der Nutzer in der Immo-App durch die Kamera seines iPhones, hat er alle freien Wohnungen und Häuser sofort im Blick. Möglich macht dies die Verknüpfung von GPS-Standortdaten mit der Kamera-Funktion und der Immonet-Datenbank.

Wo steht die Sonne?

Auch der nächste Ausbaustufe der Hamburger verspricht ähnlich viel Spass zu machen. Denn in der neusten Version enthält die Immonet-App jetzt auch noch einen Sonnenfinder. Das neue Tool nutzt eine Kompassfunktion um grafisch den Stand der Sonne darzustellen. “Damit wissen Sie sofort, wo die sonnigen Plätzchen liegen; schattige Überraschungen nach der Wohnungsübergabe gehören der Vergangenheit an”, heißt es in der Pressemitteilung.

Der neue Service soll helfen sich bei Wohnungsbesichtigungen zu orientieren. Denn mit Hilfe der üerarbeiteten App soll es nun ein Einfaches sein festzustellen, wann die Sonne ins Schlafzimmer scheint und ob der Balkon günstig liegt oder nicht.

Zudem wurde mit dem Update auf Version 1.2 noch das Handling und die Benutzerführung der iPhone-App verbessert. So ist es jetzt möglich, eine Umkreissuche mit Postleitzahl zu starten, und die letzten Suchergebnisse werden gleich an oberster Stelle der Suchseite angezeigt.

Immonet Immobilien Suche
Immonet Immobilien Suche
Entwickler: Immonet GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentar verfassen