Vergesst die Samstags-Ausgabe der Tageszeitung. Einfacher, bequemer, übersichtlicher und schneller als mit ImmoScout 24 kann man keine neue Bleibe finden. Die Filtermöglichkeiten (Kaufen, Miete, Preis, Fläche, Ausstattung etc.) lassen sich nicht überbieten und so findet jeder genau, was er oder sie sucht. Dabei hat man die Wahl zwischen einer Listenansicht mit kleinem Foto oder der Kartenansicht, wobei sofort im Blick, in welcher Gegend die Wohnung liegt.

Die App ist nicht zu Unrecht in den Top 25 vertreten. Dabei waren die Macher von ImmobilienScout 24 schon ganz früh dabei. Ich habe bereits im November 2007, also kurz nach Marktstart des iPhones, über ihre iPhone-optimierte Webseite geschrieben.

Die App kann nun natürlich deutlich mehr. Hat man ein passendes Objekt gefunden, legt man es sich auf den Merkzettel. Ein Fingertipp und der Anruf zum Vermieter oder Makler startet. Danach notiert man sich unter Termine den Besichtungstermin. Wenn man später in der Wohnung ist, kann sich zu den Räumen Notizen in der App machen oder Fotos mit dem iPhone schießen, die ebenfalls mit dem Objekt-Eintrag verknüpft werden.

Anzeige

Apropos Bilder. Zum Glück stellen ja die meisten Anbieter mehrere Fotos und Grundrisse ein. Die lassen sich formatfüllend durchblättern. Das ist toll gemacht. Mit der App hat man auch aus der Ferne in einer anderen Stadt alle Angebote des Wohnungsmarktes im Blick. Und wer kaufen will, interessiert sich über einen längeren Zeitraum für Angebote. Da ist es praktisch, auf dem iPhone selektieren und beobachten zu können.

Meine Wertung

Fünf von fünf iPhones

Preis: Kostenlos, Größe: 1,1 MB

1 Kommentar

  1. Das App ist ganz nett. Schön ist die Anzeige “freier” Wohnungen in der Nähe des iPhones. Ein großer Nachteil ist, dass ich nicht auf meinem Online-Merkzettel zugreifen kann. Ich würde als Bewertungskriterium zwei iPhones abziehen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein