Mit iMovie auf dem iPhone kann man vom Wochenendausflug, den Ferien oder dem Oktoberfestbesuch in München mit wenig Aufwand einen Video-Clip schneiden. Will man allerdings unter die Bilder durchgehend eine eigene Audioaufnahme legen, stößt man an Grenzen. Die Schnitt-App ermöglicht zwar eine Vertonung der Bilder, doch die ist vor allem für den Kommentarton gedacht. Außerdem hat man Zugriff auf die eigene Musik im iPhone, Toneffekte und mitgelieferte Titelmusik, doch auf die Sprachmemos kann man nicht zugreifen.

Originalton per Sprachmemos nutzen

Wer also den Originalton, aufgenommen am Strand, in den Bergen oder im Festzelt unter die Bilder legen will, muss einen kleinen Umweg gehen. Schick aus der Standard-App Sprachmemos die Aufnahme als Mailhang an Deine eigene Adresse. Ein längerer Fingertipp auf den Dateianhang (mit der Endung .m4a) öffnet die Optionen und Du kannst die Sprachaufnahme in iMovie öffnen.

Nach der Frage, ob der Ton einem neuen oder dem laufenden Projekt zugeordnet werden soll, siehst Du den grünen Tonstreifen unterhalb Deiner Bildleiste. Jetzt kannst Du die gesamte Aufnahme mit einer einheitlichen Atmo oder einem Musikmitschnitt unterlegt.

Wer fertig geschnittene Videos unterwegs zu YouTube, Vimeo oder Facebook hochlädt als auch per Mail verschickt, sollte ausreichend Datenvolumen in seinem Vertrag haben.

Sprachmemo-Aufnahme als Mailanhang an sich selbst schicken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here