Nach fünf Jahren wurde es Zeit: Die sechste iPhone-Generation steht vor der Tür und der iPhone-Fan kommt noch immer im Look der ersten Tage daher. Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass hier der erste Beitrag über Apples Smartphone erschien.

Darum hat der iPhone-Fan jetzt ein neues Gesicht. Weg vom Blog mit chronologischer Artikelfolge hin zu einem Web-Magazin, das sich an Rubriken orientiert. An der einen oder anderen Stelle hakt es sicher noch, das werden wir in den kommenden Tagen beheben. Das neue Layout ist responsiv, passt sich also der Bildschirmgröße auf iPhone und iPad an.

Lasst uns Lob, Kritik und Hinweise auf Darstellungsfehler gern in den Kommentaren zukommen. Besten Dank.

4 KOMMENTARE

  1. Ich bin Leser der ersten Stunde und finde das neue Design wirklich furchtbar. Unübersichtlich, zerhackt und einfach unschön zu lesen. Tut mir leid, aber nicht immer muss man Sachen ändern…

    Gerde die chronologische Artikelfolge war super….

    • Hallo P., das lese ich natürlich sehr ungern. Aber der Schritt war unausweichlich. Google hat mich mit seinem Penguin-Update im April schwer getroffen, obwohl ich nichts von den monierten SEO-Methoden anwende. Die Zugriffe haben sich bis zur Umstellung nicht wieder erholt, allerdings zeigt der Pfeil jetzt wieder nach oben. Das bisherige WordPress-Theme war technisch veraltet und viel zu schwer. Die Startseite hatte knapp unter sechs MB, jetzt sind es weniger als drei. Die Seite lädt schneller und nutzt das aktuelle HTML 5 – alles Aspekte, die Google mit berücksichtigt. Und glaube mir: Google ist Dein Gott, wenn Du eine Webseite betreibst. Dein einziger Gott! Du kannst noch so schöne, tolle, exklusive Texte schreiben, wenn Google es nicht will, findet die niemand. Mich kotzt diese Abhängigkeit zwar ebenfalls an, aber ändern kann ich daran nichts. Somit kann ich nur hoffen, Du bleibst mir als Leser erhalten und gewöhnst Dich an das neue Layout. (Ansonsten bleibt nur der RSS-Feed) Gruß Dirk

    • Hendrik, da hast Du einen ganz dicken Fehler entdeckt. Das Cache-Plugin sorgt dafür, dass die Bildschirmgröße nicht richtig erkannt wird. Daran arbeiten wir und das sollte bald behoben sein, so dass nur die Inhalte die volle Breite einnehmen. Versprochen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here