Mit iOS 8 wachsen iPhone und iPad noch enger zusammen. Stichwort: Handoff. Auf dem Smartphone mit einer Mail beginnen und wegen der größeren Tastatur den Text auf dem iPad zu Ende schreiben – das geht ganz einfach. Somit lohnt es sich jetzt umso mehr, ein zweites iOS 8-fähiges Smartphone oder Tablet zum vorhanden Gerät anzuschaffen. Ich habe meine Zweitgerät gerade bei Sparhandy.de gefunden und einige wertvolle Tipps für Euch zusammengestellt. Neben einem mobilen Zweitgerät wird es mit iOS 8 immer attraktiver auch den Rechner auf OS X (Yosemite) umzustellen, denn der Computer spielt bei der Übergabe von Mails, Webseiten, SMS, Nachrichten und sogar Anrufen mit.

Wer schon länger mit iOS arbeitet, wird feststellen, dass die achte Version darüber hinaus leider kein allzu großer Wurf ist. Ja, man kann ein Foto direkt aus der Fotosammlung heraus zum Hintergrundbild machen. Bei Safari muss man für den Privat-Surf-Modus nicht mehr alle übrigen Fenster schließen und man kann externe Tastaturen installieren. Auch die Familienfreigabe ist nett, aber eben keine große Neuerung. Dennoch kommen hier meine 15 Favoriten-Tricks, die jeder Nutzer mal gesehen haben sollte. Viele meiner Kollegen schreiben bei derartigen Artikeln „15 geheime iPhone-Tricks“ drüber. Da kann ich mich nur am Kopf kratzen. Warum geheim? Apple will doch, dass wir das genauso benutzen. Genug der Vorrede, hier kommt Numero Uno:

1. Fotos ausblenden und gelöschte wiederherstellen

Das Foto ist missglückt, peinlich oder nichts für fremde Augen. Kein Problem, man muss es nicht gleich löschen. Finger länger auf dem Bild halten, bis die Option Ausblenden erscheint. Damit taucht die Aufnahme nicht im Fotostream, Momente, Sammlungen oder der Jahresübersicht auf. Wiederfinden kann man es in den Alben unter Ausgeblendet. Ebenfalls neu ist der Zuletzt gelöscht-Ordner: Hier landen erstmal alle gelöschten Fotos und Videos. Falls man mit dem Wegwerfen zu schnell war, kann man die Aufnahmen aus diesem „Papierkorb“ wieder herausholen. Dafür bleiben 30 Tage ab Aufnahmedatum. Wann welches Bild endgültig aus dem Speicher entschwindet, wird angezeigt.

iOS 8 Fotos ausblenden

paragraph

2. Selbstauslöser in der Kamera

Bei manchen Aufnahmen, will man einfach mit drauf sein, und der Arm ist leider nicht lang genug. Da ist die neue Funktion des Selbstauslösers in der Kamera praktisch. Auf das Timer-Uhr-Symbol tippen und die drei oder zehn Sekunden Vorlauf wählen. Ein Fingertipp auf den Auslöser startet den Countdown. Da man als Fotomotiv den Bildschirm nicht im Blick hat, sieht man den LED-Blitz blinken und weiß so, wann man lächeln muss. Bei Null schießt das iPhone nicht nur eine Aufnahme, sondern gleich zehn.

iOS 8 Selbstauslöser
Countdown des 10-Sekunden-Selbstauslösers im iPhone

3. Handoff – Übergabe in iOS 8 wie von Geisterhand

Wenn Sie eine Mail oder Nachricht am iPhone schreiben und dann mittendrin feststellen, es wäre einfacher, diesen Text auf der größeren iPad-Tastatur zu schreiben, dann können Sie nahtlos wechseln. Das iPad übernimmt den angefangenen Mail-Text und Sie schreiben weiter. Dazu müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Beide Geräte nutzen iOS 8.
  • Beide Geräte sind mit der derselben Apple-ID in der iCloud angemeldet.
  • Sie haben Handoff aktiviert unter Einstellungen / Allgemein / Handoff & App-Vorschläge.

Sobald Sie einen Text bzw. einen Eintrag in Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender oder Kontakte vornehmen, erscheint links unten im Sperrbildschirm des weiteren Geräts (mit iOS 8 oder Yosemite) das App-Icon. Wischt man mit dem Finger dieses Symbol nach oben, öffnet sich die App und man sieht die Inhalte vom Erstgerät und kann nahtlos weiter arbeiten.

iOS 8 Handoff
Ein App-Symbol in der linken unteren Ecke des Sperrbildschirms steht für die Handoff-Funktion

4. Notfallpass immer zur Hand

Was hat man immer dabei? Richtig, das iPhone. Also bietet es sich an, seinen Notfallpass mit medizinischen Infos und Kontaktpersonen im Smartphone zu speichern. Damit der Notarzt da auch trotz Code-Sperre ran kommt, hat sich Apples etwas einfallen lassen. Wird der Code bzw. der Fingerabdruck im Sperrbildschirm abgefragt, wählt man den Notruf. Unten links erscheint jetzt der Hinweis auf den Notfallpass. Ein Fingertipp öffnet die Einträge.

iOS 8 Notfallpass

iOS 8 Batterie Energieverbrauch

5. Batterie – Energiefresser identifizieren

Das leidige Thema und die Achillesferse des iPhones. Aber endlich verrät das Betriebssystem, wer die schlimmsten Energiefresser sind. Einfach mal unter Allgemein / Info / Benutzung / Batterienutzung schauen und gegebenenfalls schließen.

Wer wissen möchte, wie viel länger die Batterie mitspielt, wenn man Facebook oder die Dropbox schließt, dem sei die App Normal empfohlen.

iOS 8 iPhone letzter Standort

6. iPhone trotz leerer Batterie wiederfinden

Mein iPhone suchen funktionierte bislang nur, wenn in der Batterie noch „Saft“ war. Nehmen wir mal an, das gute Stück ist in die Sofaritze gerutscht und liegt da ganz gemütlich  seit einigen Tagen. Die Batterie ist längst leer. Wer die Option Letzen Standort senden aktiviert hat, sieht nun im Browser den Ort, an dem das iPhone das letzte Mal Geodaten an Apple gesendet hat. Aktiviert dazu Einstellungen / iCLoud / Mein iPhone suchen / Letzten Standort senden.

Weiterleitung iOS 8

7. Weiterleitung zu externen Diensten

Tusch, Jubel, Begeisterung. Das ist eine kleine, aber sehr nützliche Erweiterung. Ich habe mich immer geärgert, dass ich interessante Artikel aus Safari nur über Umwege bei Evernote speichern konnte. Hinter dem Weiterleitungspfeil verbergen sich nun etliche Optionen. Die Adresse einer Webseite kann an externe Dienste wie Evernote, Flipboard, LinkedIn, Tumblr oder Pocket weitergeleitet werden. Die bisherigen Optionen (Mail, Twitter, Facebook, Nachrichten) bleiben natürlich erhalten. Sobald die App-Entwickler diese Möglichkeit für sich entdecken, dürfte es noch mehr Weiterleitungs-Auswahl geben.

iOS 8 Mail Benachrichtigung

8. Mail – Keine Antwort verpassen

Antworten auf wichtige Mails direkt im Sperrbildschirm bzw. Mitteilungszentrale sehen. Aktiviert beim Verfassen einer neuen Mail im Betreff die Glocke am rechten Rand und tippt auf Mitteilung (Die Glocke wird komplett blau). Antwortet einer der Empfänger auf diese Mail und lässt das Betreff-Feld unverändert, erhaltet Ihr auf dem Sperrbildschirm bzw. in der Mitteilungszentrale eine Nachricht. So hat man wichtige Mails direkt im Blick.

iOS 8 Mobiles Netz

9. Datenvolumen im Zaum halten

Die Daten rauschen einfach so durch. Schwupp und das monatliche Datenvolumen ist aufgebraucht. Ärgerlich, insbesondere im Ausland wenn das Datenroaming aktiviert ist. Schaut mal unter Einstellungen / Mobiles Netz (weiter unten) welche App im Mobilfunknetz Daten ziehen darf. Für Ab in den Urlaub und Aktien ist bei mir jetzt erst mal Schluß.

Einer der fleißigsten Datenfresser ist übrigens Facebook (falls installiert). Das liegt in erster Linie an der Hintergrundaktualisierung, bei der sämtliche neuen Einträge abgerufen werden, auch wenn Ihr gar nicht draufschaut. Auch die Funktion, dass Videos direkt abgespielt werden, wenn sie in den sichtbaren Bereich des Bildschirms kommen, knabbert am Datenvolumen. Diese automatische Wiedergabe könnt Ihr auf WLAN-Verbindungen beschränken. Die Option ist etwas versteckt unter Einstellungen / Facebook / Einstellungen / Auto-play / Wi-fi only.

10. Kreditkarte scannen

Boah, wie lästig. die 16-stellige Zahl, Name und Gültigkeitsdatum einer Kreditkarte abzutippen, kann schon nerven. Auf das Bezahlsystem Apple Pay müssen wir hierzulande zwar noch etwas warten, aber Kreditkarten scannen kann iOS 8 schon jetzt. Beim Onlineeinkauf einfach darauf achten, ob oberhalb der Tastatur die Option „Kreditkarte scannen“ erscheint sobald man den Kreditkartentyp ausgewählt hat. Ein Fingertipp auf die Option aktiviert die Kamera und die Kreditkartendaten werden gescannt. iOS 8 hebt die erkannte Kartennummer, Gültigkeitsdatum und Karteninhaber weiß hervor. Lediglich den Sicherheitscode von der Kartenrückseite muss man noch manuell eintippen.

iOS 8 Kreditkarte scannen
Suchmaschine iOS8

11. Suchmaschine ändern

DuckDuckGo ist neu in der Auswahl der Suchmaschinen bei Safari. Der Anbieter sammelt und speichert nach eigenen Angaben keine Nutzerdaten.

Gewechselt wird zwischen Google, Bing, Yahoo und DuckDuckGo unter: Einstellungen / Safari / Suchmaschine.

12. Notizen mit Fotos

Bislang konnte man nur Textnotizen machen. Praktisch, aber jetzt wird es noch praktischer, weil man Fotos einfügen kann. Finger länger auf dem Bildschirm lassen, es erscheint die Option Foto einfügen. Dann wählt man eine Aufnahme aus den eigenen Bildern aus. Text dazu und fertig ist die Notiz.iOS 8 Notizen Fotos14. Mails – Wischrichtung mit Funktion belegenJe nachdem, ob man Links- oder Rechtshänder ist, mag man lieber in eine bestimmte Richtung wischen. In der Mailübersicht kann man nach links und nach rechts wischen, um weitere Funktionen zu erhalten. Bei der einen Seite kann man die Mail als ungelesen markieren, bei der anderen wird die gelöscht oder mit einer Fahne (markieren) versehen. Was in welche Richtung passiert, legt man unter Einstellungen / Mail, Kontakte, Kalender / Streichgesten fest.iOS 8 Wischrichtung Mails15. Inhalte vorlesen lassenDas ging eigentlich auch schon mit den iOS-Vorgängerversionen, doch ist es in OS 8 besser geworden und noch einfacher zu bedienen. Aktiviert Einstellungen / Bedienungshilfen / Bildschirminhalt sprechen. Wischt Ihr in iBooks mit zwei Fingern von oben nach unten über den Bildschirm startet die Vorlesefunktion. Die Steuerungssymbole für die Wiedergabe sind zu sehen. Alternativ kann man einen Text markieren und in den Optionen dann auf Sprechen tippen. Die Vorlesefunktion lässt sich bislang in den Notizen, Erinnerungen, Nachrichten und einigen weiteren Apps verwenden. Einfach mal ausprobieren.

iOS 8 Notizen Fotos
iOS 8 Siri Musik Lieder

13. Siri, was ist das für ein Song?

Die Antwort liefert Siri – mithilfe von Shazam. Klappt alles, werden Titel und Interpret sowie ein Kauf-Link angezeigt.

Ist das iPhone oder iPad an die Stromversorgung angeschlossen, kann man Siri auch mit einem „Hey Siri“ aufwecken, ganz ohne Druck auf die Home-Taste. Die Funktion aktiviert man unter Einstellungen / Allgemein / Siri / „Hey Siri“.

14. Mails – Wischrichtung mit Funktion belegen

Je nachdem, ob man Links- oder Rechtshänder ist, mag man lieber in eine bestimmte Richtung wischen. In der Mailübersicht kann man nach links und nach rechts wischen, um weitere Funktionen zu erhalten. Bei der einen Seite kann man die Mail als ungelesen markieren, bei der anderen wird die gelöscht oder mit einer Fahne (markieren) versehen. Was in welche Richtung passiert, legt man unter Einstellungen / Mail, Kontakte, Kalender / Streichgesten fest.

iOS 8 Wischrichtung Mails

15. Inhalte vorlesen lassen

Das ging eigentlich auch schon mit den iOS-Vorgängerversionen, doch ist es in OS 8 besser geworden und noch einfacher zu bedienen. Aktiviert Einstellungen / Bedienungshilfen / Bildschirminhalt sprechen. Wischt Ihr in iBooks mit zwei Fingern von oben nach unten über den Bildschirm startet die Vorlesefunktion. Die Steuerungssymbole für die Wiedergabe sind zu sehen. Alternativ kann man einen Text markieren und in den Optionen dann auf Sprechen tippen. Die Vorlesefunktion lässt sich bislang in den Notizen, Erinnerungen, Nachrichten und einigen weiteren Apps verwenden. Einfach mal ausprobieren.

iOS 8 Vorlesefunktion

Aufmacherbild: Fotomontage mit Fotolia styleuneed, Apple

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here